Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Samstag SA 1 August 2020
2
Sonntag SO 2 August 2020
3
Montag MO 3 August 2020
4
Dienstag DI 4 August 2020
5
Mittwoch MI 5 August 2020
6
Donnerstag DO 6 August 2020
7
Freitag FR 7 August 2020
8
Samstag SA 8 August 2020
9
Sonntag SO 9 August 2020
10
Montag MO 10 August 2020
11
Dienstag DI 11 August 2020
12
Mittwoch MI 12 August 2020
13
Donnerstag DO 13 August 2020
14
Freitag FR 14 August 2020
15
Samstag SA 15 August 2020
16
Sonntag SO 16 August 2020
Rudolf Buchbinder

Rudolf Buchbinder © Marco Borggreve (Ausschnitt)

Rudolf Buchbinder spielt Beethovens Klaviersonaten

7 Konzerte im Großen Saal
Saalplan mit Kategorien

Abonnementbestellung

 

Rudolf Buchbinder ist einer der bedeutendsten Beethoven-Interpreten unserer Zeit. Seit Jahrzehnten beschäftigt er sich mit dem Klavierwerk des großen Bonner Komponisten – nicht nur spielend am Klavier, sondern auch mit den diversen Quellen. 60mal hat er Beethovens Klaviersonaten bisher auf der ganzen Welt zyklisch aufgeführt. Aus Anlass des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens wird Buchbinder nun dessen gesamte Klaviersonaten im Wiener Konzerthaus zur Aufführung bringen.

Souverän und meisterhaft nähert sich Rudolf Buchbinder dem Kosmos dieser 32 Klaviersonaten, die gerne als das »Neue Testament« der Klavierliteratur bezeichnet werden: »Ich werde oft gefragt, woran ich bei der Interpretation eines Beethoven-Stückes denke. Meine Antwort ist simpel: Das Denken muss lange im Vorfeld stattgefunden haben. Sobald man die erste Note anschlägt, befindet man sich bei Beethoven in professionellen Händen, dass man gut beraten ist, ihm einfach nur noch zu folgen. Kaum ein anderer Komponist navigiert uns mit seinen konkreten Spielanweisungen so sicher über die weiten Meere seiner Kreativität wie Beethoven. Alles, was er von uns verlangt, ist: Wissen und Vertrauen!«

Dabei geht Rudolf Buchbinder »ad fontes«: nicht weniger als 39 Werkausgaben der 32 Klaviersonaten zählt seine Notenbibliothek, in die er sich für seine künstlerischen Erkenntnisse vertieft. Und er hinterfragt interpretatorische Konventionen – doch wenn er sie umstößt, geschieht es mit einer milden Gelassenheit, die nicht mehr provozieren muss. Das Nachdenken eines ganzen Pianistenlebens spiegelt sich in diesem Beethoven-Zyklus.

Gespräche über Beethoven
Jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn spricht Walter Dobner mit Rico Gulda über jene Klaviersonaten, die im Anschluss daran erklingen. Am 19. April 2021 findet das Gespräch im Schubert-Saal statt, an allen anderen Terminen im Schönberg-Saal. 

Unterstützt von

Veranstaltungen in diesem Zyklus

11
SonntagSO 11 Oktober 2020

Klaviermatinee Rudolf Buchbinder
»Beethovens Klaviersonaten I«

Sonntag 11 Oktober 2020
11:00 Uhr
Großer Saal
18
MittwochMI 18 November 2020

Klavierabend Rudolf Buchbinder
»Beethovens Klaviersonaten II«

Mittwoch 18 November 2020
19:30 Uhr
Großer Saal
10
SonntagSO 10 Jänner 2021

Klavierabend Rudolf Buchbinder
»Beethovens Klaviersonaten III«

Sonntag 10 Jänner 2021
19:30 Uhr
Großer Saal
23
DienstagDI 23 Februar 2021

Klavierabend Rudolf Buchbinder
»Beethovens Klaviersonaten IV«

Dienstag 23 Februar 2021
19:30 Uhr
Großer Saal
19
FreitagFR 19 März 2021

Klavierabend Rudolf Buchbinder
»Beethovens Klaviersonaten V«

Freitag 19 März 2021
19:30 Uhr
Großer Saal
19
MontagMO 19 April 2021

Klavierabend Rudolf Buchbinder
»Beethovens Klaviersonaten VI«

Montag 19 April 2021
19:30 Uhr
Großer Saal
25
DienstagDI 25 Mai 2021

Klavierabend Rudolf Buchbinder
»Beethovens Klaviersonaten VII«

Dienstag 25 Mai 2021
19:30 Uhr
Großer Saal