Programm & Karten – Höhepunkte – Jazz
12
MontagMO 12 Dezember 2016
14
SamstagSA 14 Jänner 2017
18
MittwochMI 18 Jänner 2017
2
DonnerstagDO 2 Februar 2017
3
FreitagFR 3 Februar 2017
14
DienstagDI 14 Februar 2017
22
MittwochMI 22 Februar 2017
3
FreitagFR 3 März 2017
14
DienstagDI 14 März 2017
21
DienstagDI 21 März 2017
2
SonntagSO 2 April 2017
18
DienstagDI 18 April 2017
10
MittwochMI 10 Mai 2017
20
SamstagSA 20 Mai 2017

Thomas Quasthoff © Jim Rakete / Deutsche Grammophon

Thomas Quasthoff & Jazz-Band

Als wahrer Weltenwandler zeigt sich der Sänger Thomas Quasthoff bei seinem Projekt «My Favorite Things». Dabei erweitert der Freigeist mit der charakteristischen Stimme seine große Liebe zum gesungenen Wort um eine Facette: Mit seinem langjährigen musikalischen Weggefährten Frank Chastenier am Klavier, Dieter Ilg am Bass und dem Perkussionisten Wolfgang Haffner lädt er zu einer charmanten und einprägsamen Reise durch seine Lieblingssongs aus Jazz und Blues ein.

Montag, 12. Dezember 2016, 19.30 Uhr

Dhafer Youssef © Flavien Prioreau

Dhafer Youssef

Dhafer Youssef gehört zu jenen aus dem arabischen Raum stammenden Jazzmusikern, die es geschafft haben, die unterschiedlichen Musiktraditionen des Orient und Okzident tatsächlich miteinander zu versöhnen. Der Jazz war schon immer neugierig auf Afrikas Klangwelten. In Dhafer Youssefs Musik verschmelzen sie mit Amerikas und Europas Jazz zu einer aufregenden Einheit.

Dienstag, 14. März 2017, 21.00 Uhr

Alan Broadbent © Juan Carlos Hernandez

Alan Broadbent

Der Neuseeländer Alan Broadbent ist eine treibende Kraft im Jazz – als Interpret auf der Bühne ebenso wie hinter den Kulissen: Komponist und Arrangeur der legendären Woody Herman Big Band, Sideman von Größen wie Chet Baker und Gary Foster, Mitglied von Charlie Hadens Quartet West oder Begleiter von Irene Krals gefeierten Vocal Alben. Auch als Arrangeur und Dirigent arbeitete Alan Broadbent mit einigen der exzellentesten VokalistInnen – von Natalie Cole über Shirley Horn und Diana Krall bis zu Sir Paul McCartney – zusammen.

Dienstag, 18. April 2017, 19.30 Uhr

Tomatito © Alan Jacq (Ausschnitt)

Michel Camilo & Tomatito

Zum Porträt-Abschluss bietet Michel Camilo im Duo mit Tomatito, dem Meister an der Flamenco-Gitarre, feuriges südländisches Flair. Tomatito entstammt einer andalusischen Dynastie von Flamenco-Gitarristen, wurde früh von der Gitarren-Legende Paco de Lucía entdeckt und gilt heute als Inbegriff des Flamenco Nuevo. Die Musiker lernten sich in den frühen 1990er-Jahren kennen und spielen seit fast 20 Jahren immer wieder zusammen.

Mittwoch, 10. Mai 2017, 19.30 Uhr

Johannes Dickbauer © Julia Wesely (Ausschnitt)

Carte blanche Johannes Dickbauer

Dichte Harmonik, kontrapunktische Melodien und komplexe Rhythmen bilden den Ausgangspunkt für energiegeladene Musik. «All the way across» beschreibt vielleicht am besten den bisherigen Lebensweg des vielseitigen Musikers Johannes Dickbauer. Klassisch ausgebildet am Curtis Institute of Music in Philadelphia begeistert er in verschiedenen Projekten unterschiedlicher Musikrichtungen das internationale Publikum. Die entstandenen Eindrücke und Einflüsse – Europa und Amerika, Klassik und Jazz, Volksmusik und Bluegrass, Kammerorchester und Big Band, Choral und Groove – verarbeitet er in dieser Uraufführung.

Samstag, 20. Mai 2017, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr
Schließtage: Von Samstag, dem 24. Dezember, bis inklusive Montag, dem 26. Dezember 2016, sowie am Montag, dem 2. Jänner 2017, ist das Ticket- & Service-Center geschlossen.
Spezielle Öffnungszeiten und Zeiten für den telefonischen Kartenkauf: Samstag, 31. Dezember 2016 von 9.00 – 13.00 und 14.00 – 18.00 Uhr und Sonntag, 1. Jänner 2017 von 10.00 – 13.00 und 14.00 – 18.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern