Programm & Karten – Höhepunkte – Jazz
10
MittwochMI 10 Februar 2016
13
SamstagSA 13 Februar 2016
27
SamstagSA 27 Februar 2016
1
DienstagDI 1 März 2016
12
SamstagSA 12 März 2016
4
MontagMO 4 April 2016
8
FreitagFR 8 April 2016
26
DienstagDI 26 April 2016
2
MontagMO 2 Mai 2016
11
MittwochMI 11 Mai 2016
21
SamstagSA 21 Mai 2016
25
MittwochMI 25 Mai 2016
27
MontagMO 27 Juni 2016
2
SamstagSA 2 Juli 2016

The Real Group © Mats Bäcker

The Real Group

Seit über 30 Jahren begeistert das Stockholmer A-cappella-Quintett ein weltweites Publikum mit seinem faszinierenden Stil-Mix aus Pop, Soul, Jazz und skandinavischer Musik. Die fünf spektakulären Stimmbandvirtuosinnen und -virtuosen eint dabei ein großartiges Talent für musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau.

Mittwoch, 10. Februar 2016, 19.30 Uhr

Wynton Marsalis © Frank Stewart

The Jazz at Lincoln Center Orchestra featuring Wynton Marsalis

Mit Wynton Marsalis gastiert eine wahre Jazzlegende im Wiener Konzerthaus. Der berühmte französische Trompeter Maurice André bezeichnete ihn als «größten Trompeter aller Zeiten.» Jazzautor Joachim-Ernst Berendt stellte voller Bewunderung fest, dass «seit Dizzy Gillespie die Trompete im Jazz nicht mehr mit einer solch luziden instrumental-technischen Meisterschaft geblasen worden ist wie von Wynton Marsalis.» Der neunfache (!) Grammy-Preisträger gilt weltweit als einer der besten zeitgenössischen Jazztrompeter ...

Samstag, 13. Februar 2016, 21.00 Uhr

Gonzalo Rubalcaba © Clay Patrick McBride

Gonzalo Rubalcaba

Musik ist auf Kuba ein zentrales kulturelles Element. Gerade die Hauptstadt Havanna wird allerorts durchströmt vom Rhythmus und Klang der kubanischen Musik. Hier wurde Gonzalo Rubalcaba 1963 geboren. Seine musikalische Ausbildung begann schon früh: bereits als Fünfjähriger hatte er seinen ersten öffentlichen Auftritt, damals noch am Schlagzeug. Einige Jahre, zahlreiche Konzerterfahrungen sowie Studien in Percussion, Klavier und Komposition später, wurde der junge Jazzpianist von niemand Geringerem als Dizzy Gillespie entdeckt ...

Dienstag, 01. März 2016, 19.30 Uhr

Cécile McLorin Salvant © Mark Fitton (Ausschnitt)

Cécile McLorin Salvant

Ein ganz persönliches Debüt steht dem Publikum des Wiener Konzerthauses bevor, wenn Cécile McLorin Salvant ihr brandneues Projekt «For One to Love» präsentiert: «Ich spiele nicht jemand anderen, sondern nur mich. Ich kann die Lieder betrachten und erkenne, dass dies ein Ereignis ist, das tatsächlich passiert ist, oder jenes ein Gefühl, das ich wirklich erlebt habe.» Fast wie Einträge in einem Tagebuch fühlen sich ihre empfindsamen Songs an, die an das frühere Schaffen großer Jazzsängerinnen erinnern ...

Samstag, 12. März 2016, 19.30 Uhr

Lisa Simone © Frank Loriou/Agence VU (Ausschnitt)

Lisa Simone

Über Lisa Simone gäbe es viele Geschichten zu erzählen, doch am besten sind jene, die sie in ihren Songs selbst erzählt: Die Sängerin mit der warmen Stimme verwaltet ein berühmtes Erbe, ist sie doch schließlich die Tochter von Jazz-Diva Nina Simone. Ihren künstlerischen Weg suchte sie sich jedoch ganz auf ihre Weise abseits scheinbar vorgezeichneter Pfade: geschult an der harten Schule des Broadway und der Acid-Jazz-Band Liquid Soul, fand sie ihren eigenen, tiefen Ausdruck, mit dem sie ihr Publikum berührt.

Montag, 02. Mai 2016, 21.00 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten bis 29. Februar 2016:
Montag bis Freitag: 8.00 – 18.30 Uhr
Samstag 9.00 – 13.00 Uhr und 16.00 – 18.30 Uhr
sowie an Sonn- und Feiertagen 10.00 – 13.00 Uhr
und 16.00 – 18.30 Uhr
Telefonzeiten ab 1. März 2016:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern