Programm & Karten – Höhepunkte – Klassik
11
SonntagSO 11 Dezember 2016
12
MontagMO 12 Dezember 2016
13
DienstagDI 13 Dezember 2016
16
FreitagFR 16 Dezember 2016
17
SamstagSA 17 Dezember 2016
18
SonntagSO 18 Dezember 2016
19
MontagMO 19 Dezember 2016
20
DienstagDI 20 Dezember 2016
21
MittwochMI 21 Dezember 2016
22
DonnerstagDO 22 Dezember 2016
28
MittwochMI 28 Dezember 2016
30
FreitagFR 30 Dezember 2016
1
SonntagSO 1 Jänner 2017
10
DienstagDI 10 Jänner 2017
11
MittwochMI 11 Jänner 2017
12
DonnerstagDO 12 Jänner 2017
14
SamstagSA 14 Jänner 2017
15
SonntagSO 15 Jänner 2017
18
MittwochMI 18 Jänner 2017
19
DonnerstagDO 19 Jänner 2017
20
FreitagFR 20 Jänner 2017
21
SamstagSA 21 Jänner 2017
22
SonntagSO 22 Jänner 2017
23
MontagMO 23 Jänner 2017
24
DienstagDI 24 Jänner 2017
25
MittwochMI 25 Jänner 2017
26
DonnerstagDO 26 Jänner 2017
27
FreitagFR 27 Jänner 2017
28
SamstagSA 28 Jänner 2017
29
SonntagSO 29 Jänner 2017
31
DienstagDI 31 Jänner 2017
1
MittwochMI 1 Februar 2017
2
DonnerstagDO 2 Februar 2017
3
FreitagFR 3 Februar 2017
13
MontagMO 13 Februar 2017
14
DienstagDI 14 Februar 2017
15
MittwochMI 15 Februar 2017
17
FreitagFR 17 Februar 2017
18
SamstagSA 18 Februar 2017
20
MontagMO 20 Februar 2017
26
SonntagSO 26 Februar 2017
27
MontagMO 27 Februar 2017
28
DienstagDI 28 Februar 2017
4
SamstagSA 4 März 2017
8
MittwochMI 8 März 2017
11
SamstagSA 11 März 2017
12
SonntagSO 12 März 2017
13
MontagMO 13 März 2017
16
DonnerstagDO 16 März 2017
22
MittwochMI 22 März 2017
18
DienstagDI 18 April 2017
20
SamstagSA 20 Mai 2017

Florian Boesch © www.lukasbeck.com (Ausschnitt)

Krenek IV: Florian Boesch, Bassbariton

«Jedes Ziel ist ein neuer Anfang, und so werde ich wieder reisen und will es gerne tun. Doch möge mir vergönnt sein, eine neue Heimat zu finden, wenn ich dann wiederkehre»: Mit diesem Zitat, das Kreneks «Reisebuch aus den österreichischen Alpen» entstammt, verbindet sich nicht nur die Geschichte eines ins Exil getriebenen Künstlers, sondern zugleich auch eine Anspielung auf den zweiten Komponisten des Liederabends.

Dienstag, 13. Dezember 2016, 19.30 Uhr

Freiburger Barockorchester © Marco Borggreve (Ausschnitt)

«Weihnachtsoratorium»

Eine hochkarätige, überzeugende sowie an originalen Bedingungen orientierte Wiedergabe dieses musikalischen Meisterwerks verspricht die Aufführung unter dem Dreigestirn des Freiburger Barockorchesters, dem RIAS Kammerchor und Hans-Christoph Rademann. Der mitteldeutsche Barockklang, den Rademann anstrebt, ist ihm als Kantorssohn aus dem Erzgebirge von Jugend an vertraut.

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 19.30 Uhr

Willy Büchler © www.guth-strauss-vienna.at

Silvester-Strauss-Gala

Der «fesche Edi», wie der jüngste Bruder von Johann Strauß (Sohn), Eduard, im Volksmund nur gerufen wurde, steht im Mittelpunkt der traditionellen Silvester-Strauss-Gala im Wiener Konzerthaus. Zum Jahreswechsel erklingt damit Musik eines Komponisten und Kapellmeisters, der sich als Mitglied der berühmten Walzer-Dynastie quirlige Rasanz und Tempo auf die Fahnen geschrieben hatte.

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 19.30 Uhr
Donnerstag, 29. Dezember 2016, 19.30 Uhr
Sonntag, 01. Jänner 2017, 11.00 Uhr

Patricia Kopatchinskaja © Marco Borggreve (Ausschnitt)

Wiener Symphoniker / Kopatchinskaja / Currentzis «Im Klang»

Einen spektakulären Perspektivenwechsel ermöglicht das Format «Im Klang». Der Titel ist wörtlich zu nehmen für all jene Zuhörerinnen und Zuhörer, die bei dieser einmaligen Gelegenheit zwischen den Orchestermusikerinnen und -musikern Platz nehmen: Sie befinden sich auf diese Weise mitten «im Klang». Im Zentrum steht Patricia Kopatchinskaja, die mit Porträtkünstler Teodor Currentzis Tschaikowskys einziges Violinkonzert dem Publikum beinah so hautnah wie einem Orchestermitglied erfahrbar macht.

Donnerstag, 12. Jänner 2017, 19.00 Uhr

Ensemble Zefiro

Resonanzen: Ensemble Zefiro

Der Jagd als der vielleicht archetypischsten Form aristokratischen Freizeitvergnügens widmen die «Resonanzen» 2017 gleich zwei Konzerte. Im ersten präsentiert Alfredo Bernardinis Zefiro für die «Harmonie» (also eine gemischte Holz- und Blechbläserbesetzung) komponierte Instrumentalmusik des 18. Jahrhunderts, die mit dem Jagdmilieu durch den Freiluftcharakter des Ensembleklangs, die Verwendung von Hörnern als klassischen Signalinstrumenten und programmatische Titel assoziativ verknüpft ist.

Sonntag, 22. Jänner 2017, 19.30 Uhr

© Svenska Biografteatern (Ausschnitt)

Matti Bye Ensemble «Stiller: Erotikon»

Angenehm friedvoll und glücklich ist das Dasein von Leo Charpentier: Seine Gattin Irene liebt ihn aufrichtig, als anerkannter Wissenschaftler widmet er sich voll und ganz dem Liebesleben der Käfer. Zu dumm allerdings, dass das reale Leben sich manchmal verselbständigt und Schein und Sein des bürgerlichen Ehelebens mit einem Schlag auf dem Prüfstand stehen … Mit seiner Stummfilmposse «Erotikon» schuf Regisseur Mauritz Stiller eine herrlich bissige Komödie über die amourösen Verwicklungen der sogenannten «guten Gesellschaft».

Montag, 27. Februar 2017, 19.30 Uhr

Florian Boesch © www.lukasbeck.com (Ausschnitt)

Florian Boesch «Die schöne Müllerin»

Für ihre CD-Einspielung von Schuberts «Die schöne Müllerin» erhielten Florian Boesch und Malcolm Martineau 2015 eine Grammy-Nominierung. Die Liederaufnahme wurde von Presse und Hörerschaft als eine der besten der letzten Jahre frenetisch gefeiert. Seine sehr persönliche Interpretation des bewegenden Liederzyklus wird Porträtkünstler Florian Boesch nun im Wiener Konzerthaus zur Aufführung bringen.

Dienstag, 28. Februar 2017, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr
Schließtage: Von Samstag, dem 24. Dezember, bis inklusive Montag, dem 26. Dezember 2016, sowie am Montag, dem 2. Jänner 2017, ist das Ticket- & Service-Center geschlossen.
Spezielle Öffnungszeiten und Zeiten für den telefonischen Kartenkauf: Samstag, 31. Dezember 2016 von 9.00 – 13.00 und 14.00 – 18.00 Uhr und Sonntag, 1. Jänner 2017 von 10.00 – 13.00 und 14.00 – 18.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern