Programm & Karten – Höhepunkte – World & Pop
26
DonnerstagDO 26 Oktober 2017
28
SamstagSA 28 Oktober 2017
29
SonntagSO 29 Oktober 2017
6
MontagMO 6 November 2017
9
DonnerstagDO 9 November 2017
10
FreitagFR 10 November 2017
13
MontagMO 13 November 2017
18
SamstagSA 18 November 2017
20
MontagMO 20 November 2017
21
DienstagDI 21 November 2017
25
SamstagSA 25 November 2017
8
FreitagFR 8 Dezember 2017
17
SonntagSO 17 Dezember 2017
24
MittwochMI 24 Jänner 2018
12
MontagMO 12 Februar 2018
19
MontagMO 19 Februar 2018
19
MontagMO 19 März 2018
11
MittwochMI 11 April 2018
19
DonnerstagDO 19 April 2018
25
MittwochMI 25 April 2018
2
MittwochMI 2 Mai 2018
17
DonnerstagDO 17 Mai 2018
24
DonnerstagDO 24 Mai 2018
21
DonnerstagDO 21 Juni 2018

Musicbanda Franui © Bernd Uhlig

Musicbanda Franui / Musikkapelle Innervillgraten

Innervillgraten, 1.402 Meter über dem Meeresspiegel: Wenn immer in diesem kleinen Osttiroler Dorf ein Mensch die Erde verlässt, rückt die örtliche Musikkapelle Innervillgraten in voller Besetzung aus, um die letzte aller Reisen würdig zu untermauern. «Vom Endchen der Welt» handelt nicht nur der Text des Innervillgratener Schriftstellers Johannes E. Trojer, sondern auch das Programm dieses Abends. «Gleichgültig, wo ich anpacke, an jedem Endchen erwische ich den Anfang der Welt», schreibt Trojer.

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Harri Stojka © Gabriele Roithner

Harri Stojka's Birthday Night

«Ängste schließen Türen. Die Freiheit öffnet sie.» Was dieses Zitat von Papst Franziskus mit der Musik des Gitarren-Virtuosen Harri Stojka zu tun hat, ist fast so schnell erklärt, wie die unfassbar präzisen Finger des Künstlers durch Soli fliegen, die augenblicklich ihren Weg mitten ins Herz des Publikums finden: Stojkas Religion ist die Musik. Und er hat keine Angst vor Neuem. Er nimmt sich die Freiheit, unbekannte Türen zu öffnen und Grenzen aufzulösen, weil «Musik keine Endlichkeiten kennt».

Samstag, 28. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Carminho «Carminho canta Tom Jobim»

Fado trifft Bossa Nova: Carminho, die 2009 mit ihrem Debütalbum als «neue Stimme des Fado» die Herzen des Publikums eroberte, führt bei ihrem Wien-Gastspiel ein feinfühlig zusammengestelltes Repertoire von Antonio Carlos Jobim im Gepäck. Bei Klassikern wie etwa «The Girl from Ipanema» des brasilianischen Meisters findet auch die sanfte Elegie des Fado ihren Platz. Mit Jobims Sohn Paulo an der Gitarre und seinem Enkel Daniel am Klavier macht auch die nächste Generation Jobim von sich reden.

Montag, 06. November 2017, 19.30 Uhr

Rokia Traoré

Gebt dem Nachwuchs eine Stimme! Rokia Traoré, Botschafterin der Musik Malis, gastiert mit ihrem neuen Projekt im Wiener Konzerthaus. Gemeinsam mit Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern zollt sie ihren westafrikanischen Wurzeln Tribut. Den Bogen von traditionellen Bambara-Liedern zum französischen Chanson Jacques Brels spannt sie mit ihrem Programm «Bamanan Djourou».

Montag, 20. November 2017, 19.30 Uhr

Miguel Poveda

Er stammt aus der Nähe von Barcelona und ist kein Gitano, zählt aber trotzdem zu den derzeit wohl erfolgreichsten Flamenco-Sängern: Miguel Poveda. In Sevilla, wo er seit 2003 lebt, adelte man ihn zum «Adoptivsohn». Im authentischen Flamenco-Gesang gilt Poveda, der unzählige bedeutende Auszeichnungen erhalten hat, als Offenbarung. Es sind Stilrichtungen aus Jerez de la Frontera, einer der Geburtsstätten des Flamenco, die dem Sänger-Star besonders am Herzen liegen.

Mittwoch, 02. Mai 2018, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern