Programm & Karten – Höhepunkte – World & Pop
30
MontagMO 30 Jänner 2017
3
FreitagFR 3 Februar 2017
14
DienstagDI 14 Februar 2017
16
DonnerstagDO 16 Februar 2017
19
SonntagSO 19 Februar 2017
20
MontagMO 20 Februar 2017
22
MittwochMI 22 Februar 2017
27
MontagMO 27 Februar 2017
2
DonnerstagDO 2 März 2017
14
DienstagDI 14 März 2017
17
FreitagFR 17 März 2017
25
SamstagSA 25 März 2017
27
MontagMO 27 März 2017
5
MittwochMI 5 April 2017
7
FreitagFR 7 April 2017
8
SamstagSA 8 April 2017
18
DienstagDI 18 April 2017
3
MittwochMI 3 Mai 2017
10
MittwochMI 10 Mai 2017

Yasmo © Robert Maybach (Ausschnitt)

Yasmo & die Klangkantine

Ob als Poetry Slammerin, Rapperin, Dichterin oder Veranstalterin: Yasmo ist in der deutschsprachigen Hip-Hop-Szene längst keine Unbekannte mehr. Mit der Klangkantine groovt die «vielseitige Künstlerin des rhythmisierten Wortes» (Ö1) bereits seit zwei Jahren wortreich durch die heimische Clublandschaft. Klassische Beats mit sinnvollen Reimen und anspruchsvollen Texten prägen ihre «City Sounds».

Freitag, 03. Februar 2017, 21.00 Uhr

Mnozil Brass © www.huckleberryking.com

Mnozil Brass «Yes, Yes, Yes!»

Die Herren von Mnozil Brass begeistern seit über zwanzig Jahren im «Dienste der gelebten Blechmusik». Mit ihrer Show «Yes, Yes, Yes!» bereitet das famose Septett dem Publikum mit blaskräftigen Eigenkompositionen und Covernummern, mitreißenden Choreografien und unschlagbarem Charme ein ganz besonderes Vergnügen.

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19.30 Uhr

David Krakauer © GMD Three (Ausschnitt)

David Krakauer «The Big Picture»

David Krakauer studierte sowohl klassische als auch Jazz-Klarinette, in den 1980er Jahren entdeckte er schließlich den Klezmer und spielte bei «The Klezmatics» sowie später mit seiner eigenen Band «Klezmer Madness!». Dabei verband er die jahrhundertealte osteuropäisch-jüdische Musik derart mit Jazz, Funk, Hip-Hop oder klassischer Musik, dass man, wie das «Wall Street Journal» konstatierte, meint, es gäbe zwischen diesen Genres gar keinen Unterschied.

Donnerstag, 02. März 2017, 19.30 Uhr

Naturally 7 © Naturally 7

Naturally 7

Voicemaniacs kommen bei Naturally 7 voll und ganz auf ihre Kosten: Die 1999 gegründete New Yorker A-cappella-Gruppe, eine «Band ohne Band», lässt bei ihren Acts nichts vermissen, schon gar keine Instrumentalsounds. «Vocal Play» nennt die Formation ihre Stimmakrobatik, mit der sie Gitarren, Flöten oder auch Trompeten nachahmt. Coverversionen von bekannten Phil Collins-Hits («In the Air Tonight») oder von Michael Jackson («Billie Jean») schaffen die sieben mit ebensolch smarter Leichtigkeit wie Grooves aus Soul, Funk, Hip-Hop und R'n'B.

Mittwoch, 05. April 2017, 19.30 Uhr

Mariza © Carlos Ramos

Mariza «Mundo»

Von dunklen Tavernen in legendären Stadtvierteln Lissabons wie Alfama oder Mouraria, wo Sängerinnen und Sänger bei Rotwein und Kerzenlicht zur Gitarre ihren wehmütigen Gesang anstimmten und das Publikum andächtig lauschte, hat es der Fado heute bis in die großen Konzertsäle der weiten Welt geschafft. Das ist u. a. Fadistas wie Mariza zu verdanken, die meint, sie könne sich zwar nicht mehr an ihr erstes Spielzeug erinnern, sehr wohl aber an ihr erstes Fado-Lied.

Dienstag, 18. April 2017, 19.30 Uhr

Tomatito © Alan Jacq (Ausschnitt)

Michel Camilo & Tomatito

Zum Porträt-Abschluss bietet Michel Camilo im Duo mit Tomatito, dem Meister an der Flamenco-Gitarre, feuriges südländisches Flair. Tomatito entstammt einer andalusischen Dynastie von Flamenco-Gitarristen, wurde früh von der Gitarren-Legende Paco de Lucía entdeckt und gilt heute als Inbegriff des Flamenco Nuevo. Die Musiker lernten sich in den frühen 1990er-Jahren kennen und spielen seit fast 20 Jahren immer wieder zusammen.

Mittwoch, 10. Mai 2017, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern