Programm & Karten – Höhepunkte – World & Pop
2
MontagMO 2 Mai 2016
9
MontagMO 9 Mai 2016
13
FreitagFR 13 Mai 2016
21
SamstagSA 21 Mai 2016
23
MontagMO 23 Mai 2016
29
SonntagSO 29 Mai 2016
26
MontagMO 26 September 2016
8
SamstagSA 8 Oktober 2016
23
SonntagSO 23 Oktober 2016

© Gregor Buchhaus/David Schellnegger (Ausschnitt)

Großmütterchen Hatz More-Piece-Band

Offene Musik für ein offenes Publikum – so beschrieb die Kritik den unverwechselbaren Stil der Großmütterchen Hatz More-Piece-Band rund um Franziska Hatz, Akkordeonistin, Tänzerin und Sängerin. Klezmer oder Balkansound, Tango oder Jodelei – die musikalischen Metamorphosen der vitalen Eigenkompositionen haben die unterschiedlichsten Ursprünge. Die unbändige Spielfreude der virtuosen Musiker bescherte ihnen jüngst den Publikumspreis beim Austrian World Music Award 2015.

Montag, 23. Mai 2016, 21.00 Uhr

Ana Moura © Isabel Pinto

Ana Moura

«Meine Seele hat sich ihm ergeben, er hat meine Stimme und meinen Leib in Besitz genommen, um es allen zu zeigen. Und ich schloss meine Augen mit dem wehmütigen Verlangen zu singen. Und eine Stimme singt sanft zu mir und verzaubert mich, ich gehöre dem Fado, ich bin eine Fadista.» Keine Wörter vermögen die völlige Hingabe von Ana Moura an den Fado besser zu beschreiben, als diese Zeilen aus ihrem Lied «Sou do fado, sou fadista». «Fado» bedeutet «Schicksal» und das Schicksal scheint die junge Portugiesin zum Fado-Gesang bestimmt zu haben.

Sonntag, 29. Mai 2016, 19.30 Uhr

Juliette Gréco © Isabel Schiffler / Action Press / picturedesk.com

Juliette Gréco

Ein kleines Wort mit großer Kraft, vor allem wenn es von Chansonnière Juliette Gréco gesungen wird: Unter dem schlichten Motto «Merci» steht die Farewell-Tour der Französin mit dem dunklen Timbre und dem untrüglichen Gespür für das, was die Franzosen schlichtweg «savoir vivre» nennen. Ihre zeitlos schönen Lieder, mit denen sie ihr Publikum an ihrer reichen Lebenserfahrung teilhaben lässt, machen Juliette Gréco zur unangefochtenen Grande Dame des französischen Chansons: Wir sagen – «Merci»!

Montag, 26. September 2016, 19.30 Uhr

Goran Bregović © Nebojsa Babic (Ausschnitt)

Goran Bregović / Bijelo Dugme Band

Die bosnische Rockband «Bijelo Dugme» (deutsch: ‹Weißer Knopf›) ist eine balkanische Legende. Von der Gründung im Jahre 1974 bis zur Auflösung 1989 haben Goran Bregović und Co. neun Langspielplatten veröffentlicht. Auf ihnen findet sich kaum ein Song, der kein transjugoslawischer Megahit geworden wäre. In den Siebzigerjahren führte die größte Plattenfirma Jugoslawiens, Jugoton, extra für Bijelo Dugme die «Diamantene Platte» ein: Die Verkaufszahlen hatten jeden Maßstab für eine Goldene gesprengt.

Samstag, 08. Oktober 2016, 21.00 Uhr

Anoushka Shankar © Laura Lewis (Ausschnitt)

Anoushka Shankar

Sitar-Virtuosin Anoushka Shankar ist eine feinsinnige Künstlerin, die ihre Aufgabe auch darin sieht, sich mit dem aktuellen Weltgeschehen auseinander zu setzen. Ihre Gedanken zu Flucht und Armut hat sie nun mit dem Album «Land of Gold» in Musik gefasst und erkundet darauf das emotionale Feld zwischen Hoffnung, Schmerz, Trost, Verletzlichkeit, Verlust, Wut und Liebe. Im Zusammenspiel mit anderen Künstlern verbindet sie dabei viele verschiedene musikalische Genres wie Jazz, HipHop, Elektronik, indische Klänge und klassischen Minimalismus.

Sonntag, 23. Oktober 2016, 19.30 Uhr

Saxofour / Red Sun / SamulNori

Anlässlich seines 60. Geburtstags brilliert Jazzvirtuose Wolfgang Puschnig im vierten und letzten Konzert der ihm gewidmeten Personale in einer exklusiven Eigenproduktion des Wiener Konzerthauses gemeinsam mit drei herausragenden Formationen: Koreas legendärem Percussion-Ensemble SamulNori, dem fulminanten Trio Red Sun und den fabelhaften Saxofour, die bei dieser Gelegenheit ihr 25-jähriges Bestehen feiern werden. Präsentiert werden vollkommen neue Kompositionen ...

Samstag, 21. Mai 2016, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern