Programm & Karten – Höhepunkte – Wort
28
DonnerstagDO 28 März 2019
8
MontagMO 8 April 2019
24
MittwochMI 24 April 2019
25
DonnerstagDO 25 April 2019
26
FreitagFR 26 April 2019
10
FreitagFR 10 Mai 2019
14
DienstagDI 14 Mai 2019
15
MittwochMI 15 Mai 2019
16
DonnerstagDO 16 Mai 2019
17
FreitagFR 17 Mai 2019
14
FreitagFR 14 Juni 2019
23
SonntagSO 23 Juni 2019

Dianne Reeves © Jerris Madison

Dianne Reeves

Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme gehört Dianne Reeves nicht nur zu den erfolgreichsten, sondern auch zu den vielseitigsten Sängerinnen des Jazz. Mit mehreren Grammys ausgezeichnet, kommen im Schaffen der einst von Clark Terry entdeckten Reeves verschiedene Inspirationen und Stile zur Geltung – von R’n’B über Pop bis Reggae. Dies ist keineswegs ein Widerspruch der in der Jazztradition verwurzelten US-Amerikanerin, sondern das Resultat einer weitverzweigten Weltkarriere.

Montag, 29. April 2019, 19.30 Uhr

Antonio Pappano © Musacchio & Ianniello

Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia – Roma / Batiashvili / Pappano

Béla Bartóks erstes Violinkonzert ist eine Musik der Liebe. Der damals 25-jährige Musiker komponierte es im Gefühl seiner Zuneigung zu der sieben Jahre jüngeren, weltweit erfolgreich konzertierenden ungarischen Geigerin Stefi Geyer. Bartók lernte sie in der Budapester Musikakademie kennen. Im Sommer 1907 reiste er ihr in die Große Ungarische Tiefebene nach, wo sie bei Verwandten die Ferien verbrachte.

Donnerstag, 16. Mai 2019, 19.30 Uhr