20
DonnerstagDO 20 Oktober 2016
21
FreitagFR 21 Oktober 2016
22
SamstagSA 22 Oktober 2016

Herbert Blomstedt © Martin Lengemann (Ausschnitt)

Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie / Blomstedt

Samstag 22 Oktober 2016
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie

Herbert Blomstedt, Dirigent

Programm

Franz Schubert

Symphonie Nr. 7 h-moll D 759 «Unvollendete» (1822)

***

Anton Bruckner

Symphonie Nr. 7 E-Dur (1881-1883)

Zyklus Musik im Gespräch
Meisterwerke
Konzert.Kunst

Links http://www.bamberger-symphoniker.de

Veranstalter Wiener Konzerthausgesellschaft

«Schönster Torso der Musikgeschichte»

Als Kulturbotschafter ihrer von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuften Heimatstadt sehen sich auch die Bamberger Symphoniker, die sich bei ihrem Gastspiel dem «schönsten Torso der Musikgeschichte», Schuberts Unvollendeter, widmen. Mit seinem charakteristisch dunklen und satten Klang hat sich das Orchester mit Schuberts Symphonie Nr. 7 und Bruckners Symphonie Nr. 7 zwei gewaltige Kernwerke der symphonischen Romantik vorgenommen. Die «Siebente» ließ Bruckner endlich jene Anerkennung als Komponist zuteil werden, nach der er sich immer gesehnt hatte. Für uns Nachgeborene mag die Kritik, die seiner Symphonik zu Lebzeiten oft entgegengebracht wurde, aus heutiger Sicht befremdlich wirken: umso schöner, dass der klingende Gegenbeweis von solch einem versierten Fährtenleser der romantischen Symphonik wie den Bamberger Symphonikern unter Herbert Blomstedt angetreten wird.

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern