Programm & Karten – Festivals

Philippe Jordan © Johannes Ifkovits

Wiener Symphoniker / Jordan «Weihnachtsoratorium»

Wer erinnert sich nicht an die Kindheit, die Zeit, in der man dem 24. Dezember ungeduldig entgegenfieberte? Nostalgie pur, die uns in Anbetracht des jährlich wiederkehrenden und so ungeliebten Weihnachtsstresses als Erwachsene das Herz wärmt. Wie gut, dass die Wiener Symphoniker, die Wiener Singakademie sowie hervorragende Solistinnen und Solisten mit Bachs barock-festlicher Klangpracht einen willkommenen Moment der inneren Ruhe und Beschaulichkeit abseits des hektischen Treibens bieten.

Dienstag, 19. Dezember 2017, 19.30 Uhr
Donnerstag, 21. Dezember 2017, 19.30 Uhr
Freitag, 22. Dezember 2017, 19.30 Uhr

Dorottya Láng © Julia Wesely / Wiener Konzerthaus

Great Talent: Láng / Rennert / Hakhnazaryan / Drake

Junge, in Österreich beheimatete «Great Talents» sind die ProtagonistInnen dieses intimen Konzerts mit Trouvaillen romantischer Liedkunst. Die beiden Mezzosopranistinnen Dorottya Láng und Sophie Rennert sind bereits gesuchte Interpretinnen der internationalen Opernwelt und stehen am Beginn einer glänzenden Karriere.

Freitag, 12. Jänner 2018, 19.30 Uhr

Beethoven-Statue im Großen Foyer © www.lukasbeck.com

Beethoven-Symphonien

Am schönsten zu erleben ist die «Faszination am Unglaublichen» in der ureigensten Form der Musik: im Konzert. Die Wiener Symphoniker unter der Leitung von Chefdirigent Philippe Jordan nähern sich einer der tragenden Säulen des musikalischen Kernrepertoires, seinen neun Symphonien. Über zwanzig Lebensjahre umspannte Beethovens symphonisches Œuvre, an dem sich Generationen von Komponisten späterhin abarbeiteten.

Montag, 01. Jänner 2018, 20.00 Uhr
Mittwoch, 10. Jänner 2018, 19.30 Uhr
Donnerstag, 11. Jänner 2018, 19.30 Uhr
Sonntag, 14. Jänner 2018, 11.00 Uhr
Montag, 15. Jänner 2018, 19.30 Uhr
Sonntag, 21. Jänner 2018, 11.00 Uhr

Hugo Reyne

Resonanzen: La Simphonie du Marais / Reyne

Die Wunden des Pfälzischen Erbfolgekrieges brannten noch, da weidete man sich in Paris an der idyllischen Illusion eines in das leuchtende Vorbild französischer Galanterie «verliebten Europa». «L'Europe galante» wurde nicht nur seiner pittoresken, zauberhaft-tänzerischen Musik wegen ein Bühnenhit des Ancien Régime. «Man erweist drin», so resümierte Liselotte von der Pfalz, «wie die Frantzoßen, Spanier, Italliener undt Turquen amour machen», und dass selbst ein osmanischer Sultan – damals der Gottseibeiuns des christlichen Abendlandes – liebend gerne nach Frankreichs versöhnlich gestimmter Pfeife tanzt. Österreichische Erstaufführung!

Montag, 22. Jänner 2018, 19.30 Uhr

Daniil Trifonov © www.lukasbeck.com

Wiener Symphoniker / Trifonov / Shani

Daniil Trifonov wird mit den Wiener Symphonikern unter der Leitung des israelischen Shootingstars Lahav Shani Schumanns Klavierkonzert interpretieren. Auch hier ist gemeinsames Nachschöpfen gefragt: In diesem Werk bedingen und durchdringen einander Solo- und Orchesterstimmen auf bis dahin ungehörte Weise. Ein Gegenentwurf zum oberflächlichen Virtuosenkonzert, mit dem Schumann die Verschmelzung symphonischer und solistischer Welten gelang. Wie gemacht für einen Pianisten, der sein enormes Können stets in den Dienst der Komposition stellt.

Sonntag, 18. Februar 2018, 11.00 Uhr
Montag, 19. Februar 2018, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten und Schließtage: Am Donnerstag, den 14. Dezember schließt das Ticket- und Service-Center bereits um 17.00 Uhr. Von Sonntag, dem 24. Dezember, bis inklusive Dienstag, dem 26. Dezember 2017, sowie am Mittwoch, dem 3. Jänner 2018, ist das Ticket- & Service-Center des Wiener Konzerthauses geschlossen.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern