Programm, sortiert nach Interpreten

Novus String Quartet © Jin-ho Park

Novus String Quartet / Chorzelski

Seit seiner Auszeichnung beim ARD Musikwettbewerb 2012… †… macht das Novus String Quartet Furore. Gepriesen wird das kompakte und ausgewogene Spiel der vier Koreaner. Mit Werken von Schubert und Berg sowie Mendelssohn Bartholdys Streichquintett B-Dur op. 87 zeigen sie die ganze Bandbreite ihrer packenden Musikalität. Instrumentale Unterstützung erhalten sie dabei von ihrem Mentor Krzysztof Chorzelski, Bratschist des renommierten Belcea Quartet.

Montag, 01. April 2019, 19.30 Uhr

Wiener Tschuschenkapelle © Michael Winkelmann (Ausschnitt)

Wiener Tschuschenkapelle

»Die schwarzen Nächte mögen dich verschlingen, Geliebter, warum hast du mich verlassen?«, heißt es im ersten Lied des ersten Albums »die Schwarze«. Das war 1990. Seither ist viel Wasser ins Schwarze Meer geflossen und sind fast noch mehr ungerade Rhythmen gespielt worden. Das Repertoire umfasste zu Beginn traditionelle Musik aus den Ländern des ehemaligen Jugoslawien, Griechenland und der Türkei. Später fand auch das Wienerlied darin Platz. Jazzige Elemente stießen ebenso hinzu wie klassische. All das präsentiert Ober-Tschusch Slavko Ninić seit 1989 in bester Wiener Conférencier-Tradition. Wir gratulieren zum Jubiläum!

Dienstag, 07. Mai 2019, 19.30 Uhr

Artemis Quartett © Felix Broede

Artemis Quartett extended

Selten gibt es die Möglichkeit, Abschied und Neuanfang innerhalb eines Konzerts zu erleben. Zu seinem 30-jährigen Bestehen steht dem Artemis Quartett in seinen zwei Konzertabenden genau das bevor: Zwei Mitglieder verlassen das Quartett, zwei neue Mitglieder werden begrüßt. Als »Artemis Quartett extended« spielt die alte Besetzung im Sextett mit den beiden »Neuzugängen« Suyoen Kim und Harriet Krijgh Werke von Brahms und Berg. Die neue Besetzung ist anschließend mit Klängen aus der Feder Bedrich Smetanas zu hören. Eine einmalige, zweimalige Gelegenheit!

Donnerstag, 16. Mai 2019, 19.30 Uhr
Freitag, 17. Mai 2019, 19.30 Uhr

Rudolf Buchbinder © Marco Borggreve

Wiener Symphoniker / Buchbinder

Rudolf Buchbinder widmet sich der Wiener Klassik, nämlich je einem Klavierkonzert von Haydn, Mozart und Beethoven. Bei diesem außergewöhnlichen Projekt, das obendrein an gleich drei aufeinanderfolgenden Tagen auf dem Programm steht, leitet Buchbinder die Wiener Symphoniker in bewährter Manier vom Klavier aus selbst.

Samstag, 01. Juni 2019, 19.30 Uhr
Sonntag, 02. Juni 2019, 11.00 Uhr
Montag, 03. Juni 2019, 19.30 Uhr

Little Big Sea

Dream Pop für moderne Zeiten: Sanfte Folk-Songs, schwere Trip-Hop Beats und melancholische Stimmen treffen aufeinander, wenn Little Big Sea die Bühne betreten. Ihre Songs erzählen von Kindheitserinnerungen, Alltagsbeobachtungen und entführen in die Traumwelten und Mythen des Waldes.

Freitag, 12. April 2019, 21.00 Uhr