Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Programm & Karten – Komponisten

Patricia Kopatchinskaja © Julia Wesely

Il Giardino Armonico / Kopatchinskaja / Antonini

Der Titel ist Programm: »L’Âme ouverte« heißt ein kurzes Solostück von Scelsi, und ihren offenen Geist stellt auch Patricia Kopatchinskaja bei ihrem Vivaldi-Projekt unter Beweis. Gemeinsam mit dem Originalklang-Ensemble Il Giardino Armonico konfrontiert sie fünf Concerti von Vivaldi, auf dessen Musik die Formation ganz besonders spezialisiert ist, mit ebenso vielen neuen Werken zeitgenössischer italienischer Komponisten – ein Abend ganz im Zeichen der Italianità.

Freitag, 16. November 2018, 19.30 Uhr

Naturally 7 © www.lukasbeck.com

Naturally 7

Das Septett mit dem Beinamen »Die Band ohne Band« schafft es, Gitarre, Bass, Schlagzeug und sogar Didgeridoo so überzeugend nur vokal zu reproduzieren, dass der Eindruck entsteht, eine Band mit Instrumenten stehe auf der Bühne. Bestenfalls wird ein wenig Hall dazu gemischt, auch eine Loopmaschine muss sein, weil die Sänger oft und gern mit Hip Hop und House flirten und manch clever arrangierte Popsong schnell zur Rap-Nummer mutiert.

Sonntag, 25. November 2018, 19.30 Uhr

Idan Raichel © Eldad Rafaeli

Idan Raichel & Band / Danay Suarez / MoZuluArt

Weltenbummler treffen aufeinander: Bereits bei ihrem allerersten Auftritt machte sich »MoZuluArt« für ein Miteinander der Kulturen stark. Dieses Anliegen eint das aus Simbabwe und Oberösterreich stammende Ensemble mit dem israelischen Pianisten und Sänger Idan Raichel.

Mittwoch, 28. November 2018, 19.30 Uhr

Take 6 © John Shyloski (Ausschnitt)

Take 6

Take 6 widmen ihren Auftritt dem im Vorjahr verstorbenen Gesangsgenie Al Jarreau. Dabei ist die Vocal Group mit zahlreichen Auszeichnungen, etwa zehn Grammy Awards, selbst eine Legende. Die überaus erfolgreiche A-cappella-Formation aus den USA hat die Standards für Vokalmusik neu definiert und ist u. a. mit Ella Fitzgerald, Stevie Wonder, Ray Charles, Al Jarreau, James Taylor, Patt i Austin, Sheryl Crow und Branford Marsalis aufgetreten. Zu ihrem Stilmix gehören Jazz, Soul und R’n’B. Ihre Spezialität sind aber modernisierte Gospels und Spirituals – als Cover oder aus eigener Feder.

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 19.30 Uhr

Thomas Gansch © Maria Frodl

Thomas Gansch & radio.string.quartet

Ein Ensemble, das sich wie das radio.string.quartet aus so unterschiedlichen Inspirationsquellen speist und sich engstirnigen Genrezuweisungen entschlossen entzieht, ist für manche Überraschung gut. Das weiß auch der kreative Tausendsassa Thomas Gansch, bei dem kunstfertige Grenzgänge und Klangexkursionen solchen Formats ihre Entsprechung finden. So mangelt es nicht an Zündstoff für dieses spannungsgeladene und in dieser Art seltene Zusammentreffen, zu dem der Konzerthaus-Porträtkünstler lädt.

Freitag, 01. Februar 2019, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern