Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Donnerstag DO 1 August 2019
3
Samstag SA 3 August 2019
4
Sonntag SO 4 August 2019
5
Montag MO 5 August 2019
7
Mittwoch MI 7 August 2019
8
Donnerstag DO 8 August 2019
10
Samstag SA 10 August 2019
11
Sonntag SO 11 August 2019
12
Montag MO 12 August 2019
14
Mittwoch MI 14 August 2019
15
Donnerstag DO 15 August 2019
17
Samstag SA 17 August 2019
18
Sonntag SO 18 August 2019
19
Montag MO 19 August 2019
21
Mittwoch MI 21 August 2019
22
Donnerstag DO 22 August 2019
24
Samstag SA 24 August 2019
25
Sonntag SO 25 August 2019
26
Montag MO 26 August 2019
28
Mittwoch MI 28 August 2019
29
Donnerstag DO 29 August 2019
31
Samstag SA 31 August 2019
Programm & Karten – Komponisten

Café Elektric, Regie: Gustav Ucicky © Filmarchiv Austrian

Ernst Molden / Walther Soyka »Ucicky: Café Elektric«

Ob Partygirl, Hure oder Strizzi: ihr Treffpunkt ist das »Café Elektric«. Gustav Ucicky schuf 1927 einen Sittenfilm. Unter dem Vorwand erzieherischer Absichten, die der Vorspann in blumigen Worten vorausschickt, werden Tabu-Themen der Zeit behandelt: Erotik, Verführung, (versuchte) Vergewaltigung, Prostitution. Einzigartig ist einerseits die atmosphärische Dichte, in der das Milieu der Wiener Halbwelt geschildert wird, andererseits die Besetzung: Willi Forst und Marlene Dietrich, zwei Stars der damaligen Zukunft, die hier ihre ersten größeren Filmrollen spielten.

Montag, 23. September 2019, 19.30 Uhr

Christian Gerhaher © Gregor Hohenberg / Sony

Christian Gerhaher, Bariton

Brahms Lieder strahlen »sehr große Sensitivität aus, vor allem aber auch eine mich begeisternde Sinnlichkeit«, stellte Christian Gerhaher einmal fest. Mit Gerold Huber widmet sich der Sänger außerdem Modest Mussorgskis »Lieder und Tänze des Todes« und Benjamin Brittens »Purcell Realizations«.

Mittwoch, 02. Oktober 2019, 19.30 Uhr

Wolfgang Muthspiel © Laura Pleifer (Ausschnitt)

Wolfgang Muthspiel Large Ensemble feat. Ambrose Akinmusire

Zuletzt hat der österreichische Gitarrist Wolfgang Muthspiel mit seinen beiden jüngsten Alben Lorbeeren geerntet. Und auch im Rahmen seines neuen Projekts, seinem Large Ensemble, holt er wieder erstklassige Musikerinnen und Musiker mit an Bord. Zu diesen zählt unter anderem der von der Kritik gefeierte Jung-Star der Jazztrompete, der US-Amerikaner Ambrose Akinmusire.

Sonntag, 06. Oktober 2019, 20.00 Uhr

Thomas Quasthoff © Gregor Hohenberg

Thomas Quasthoff & Friends

Vor 25 Jahren hat Thomas Quasthoff hier mit Klassik debütiert, seit zehn Jahren macht er mit Jazzgesang in feinsten Schattierungen von verinnerlichten Tönen bis kraftvollen Statements Furore. So wird Thomas Quasthoff auch diesmal wieder einen unterhaltsamen wie besinnlichen Abend gestalten – und zeigen, wie viel Tiefe an Ausdruck und Aussage in diesen so leicht ins Ohr gehenden Songs stecken kann.

Sonntag, 17. November 2019, 19.30 Uhr

Norbert Schneider © Stefanos Notopoulos

Norbert Schneider & Band

Keiner, der sich so einfach musikalisch verorten lässt: Bereits dreifach mit dem Amadeus ausgezeichnet, lebt Norbert Schneider mit seiner Band die musikalische Vielfalt im Dialekt.

Freitag, 31. Jänner 2020, 19.30 Uhr