Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Samstag SA 1 September 2018
2
Sonntag SO 2 September 2018
17
Montag MO 17 September 2018
22
Samstag SA 22 September 2018
23
Sonntag SO 23 September 2018
26
Mittwoch MI 26 September 2018
Programm & Karten – Komponisten

Ian Bostridge © Sim Canetty-Clarke

Ian Bostridge, Tenor

Ian Bostridge, der empfindsame Philosoph unter den Tenören, gestaltet mit der jungen italienischen Pianistin Saskia Giorgini einen Liederabend der besonderen Art: Französischer Impressionismus à la Ravel und Debussy trifft auf Brahms'sche Volksliedromantik. Das flirrende exotische Kolorit der ersten Konzerthälfte wird dabei im zweiten Teil von deutscher Tempera abgelöst, die eloquente Farbtechnik mit meisterlicher Zeichnung verbindet.

Dienstag, 16. Oktober 2018, 19.30 Uhr

Musicbanda Franui © Julia Wesely (Ausschnitt)

Geburtstagskonzert 25 Jahre Musicbanda Franui

Bekannt wurde das Ensemble mit Trauermärschen in seinem ganz speziellen «Franui-Sound», der aus Holz-, Blech-, Zupf- sowie Streichinstrumenten besteht. Bald stellte das Ensemble fest, dass sich in dieser Kombination auch trefflich Schubert spielen lässt. Und dass sich zur Musik von Schubert bald jene von Mahler und Brahms gesellte, ist eine höchst angenehme logische Folge. Mit seinen ganz eigenen «Anverwandlungen» des Romantischen in der Musik fasziniert das Ensemble seit seinem Debüt 1993 ungebrochen.

Sonntag, 11. November 2018, 19.30 Uhr

Florian Boesch © www.lukasbeck.com (Ausschnitt)

Florian Boesch, Bassbariton

«Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh ich wieder aus»: Schon die ersten Zeilen von Schuberts im letzten Lebensjahr komponierten Zyklus «Winterreise» berühren das Innerste vermutlich jedes und jeder Zuhörenden. Mit psychologischem Tiefgang nimmt der Liedinterpret Florian Boesch sein Publikum auf eine Wanderung durch die romantische Seelenlandschaft mit.

Montag, 19. November 2018, 19.30 Uhr

Thomas Gansch & František Janoska © www.lukasbeck.com

Thomas Gansch & František Janoska

Wie der Konzerthaus-Porträtkünstler Thomas Gansch ist auch František Janoska in verschiedenen musikalischen Welten zu Hause. So ist der klassisch ausgebildete Pianist einerseits Mitglied im musikalisch breitgefächerten Janoska Ensemble. Auf der anderen Seite tritt er auch als talentierter Komponist und Arrangeur in Erscheinung und überzeugt zudem auch im Feld des Jazz: überaus vielversprechende Vorzeichen für ein Zusammentreffen zweier vor Musikalität strotzender Charaktere.

Sonntag, 03. März 2019, 19.30 Uhr

Molden, Resetarits, Soyka & Wirth © Wolfgang Zac

Molden / Resetarits / Soyka / Wirth & Gäste

Auf «Yeah» folgt «Hurra»: Dass das Wienerlied sich ausschließlich in nonchalanter Tristesse übt, zählt zu den Mythen des Alltags. Das Quartett Molden · Resetarits · Soyka · Wirth beweist mit seinen Programmen den Gefühlsreichtum des Wienerlieds. Und dabei findet alles wie von selbst zueinander: «Wenn da Molden und da Resetarits afoch vom Lebm erzöhn und da Soyka mit seiner Knöpferlharmonika des a no untermoalt, foat des Werkl von alla.»

Dienstag, 19. März 2019, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern