Programm & Karten – Komponisten

Sebastian Manz © Marco Borggreve

Variation 5

Bravourös umschiffen die fünf Virtuosen von Oboe, Klarinette, Flöte, Horn und Fagott alle Klippen technischer Schwierigkeiten. Dabei ist das Programm des Konzerts genauso vielseitig wie die erklingenden Instrumente. Es reicht von der Bearbeitung eines Stückes von Mozart für einen Musikautomaten über erstaunlich eingängige Stücke der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis zu einer musikalischen Verfolgungsjagd von Olivier Truan in der Gegenwart. Freuen Sie sich auf einen ebenso erfrischenden wie virtuosen Konzertabend!

Dienstag, 06. März 2018, 19.30 Uhr

Tartüff © Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, Wiesbaden (Ausschnitt)

Tonkünstler-Orchester Niederösterreich / Strobel «Murnau: Tartüff»

Stummfilm- wie auch Filmmusik-Fans kommen im März wieder voll auf ihre Kosten: Das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich bringt zu den Bildern von Friedrich Wilhelm Murnaus Erbschleicherkomödie «Tartüff» Giuseppe Becces Filmmusik in einer Bearbeitung von Detlev Glanert zu Gehör. Am Pult steht dabei niemand Geringerer als «der» Filmmusik-Dirigent Frank Strobel. Er begeisterte das Konzerthaus-Publikum zuletzt im Juni 2017 mit «Iwan der Schreckliche».

Dienstag, 20. März 2018, 19.30 Uhr

Lars Vogt © Giorgia Bertazzi

Royal Northern Sinfonia / Rachlin / Vogt

An zwei aufeinander folgenden Abenden präsentiert sich die Royal Northern Sinfonia im Wiener Konzerthaus unter wechselweiser Leitung einmal ihres Musikalischen Direktors, Lars Vogt, und sodann ihres Ersten Gastdirigenten, Julian Rachlin. Das exzellente britische Kammerorchester zeigt seit Jahrzehnten eine gewisse Affinität zu dirigierenden Instrumentalsolisten in Führungspositionen, was sich nicht zuletzt auf eine Art Urvertrauen in deren musikantische Expertisen gründen dürfte. Am ersten Abend stellt diese Julian Rachlin als Solist in Mozarts A-Dur-Konzert unter Beweis.

Mittwoch, 21. März 2018, 19.30 Uhr

VOCES8 © Andy Staples

VOCES8 «Slap that Bass»

Schubladendenken gibt es nicht bei VOCES8. Die britischen Sängerinnen und Sänger «verleihen dem Begriff Ensemble eine neue Dimension», schrieb das Magazin Gramophone. In kürzester Zeit ist dem Oktett nicht nur die Entwicklung einer unvergleichlichen Klangkultur, sondern auch die Erarbeitung eines faszinierend vielschichtigen Repertoires gelungen, das von der frühen Vokalpolyphonie bis in unsere Zeit reicht und in der ernsten Musik genauso zu Hause ist wie im Unterhaltungsgenre. Jazzstandards, Filmmusik und Poparrangements stehen auf dem Programm «Slap that Bass», das sich Größen der amerikanischen Musik zwischen Broadway und Hollywood ebenso widmet wie englischem und irischen Folk. Mit Werken von George Gershwin, Kurt Weill, Irving Berlin, Duke Ellington, Nat King Cole, Paul Simon, Kate Rusby u. v. a. verwandelt sich der Mozart-Saal in einen swingenden Klangraum.

Mittwoch, 04. April 2018, 19.30 Uhr

Richter / Nigl / Ghielmi / Pianca / Joseph «Bach privat»

«Bach Privat» lautet das Motto, wenn Anna Lucia Richter und Georg Nigl zur 29. Ausgabe der Bach-Kantaten in den Mozart-Saal laden. Die mit dem prestigereichen Borletti-Buitoni Trust Award ausgezeichnete Sopranistin und der 2015 von der «Opernwelt» zum «Sänger des Jahres» gekürte Bariton bestreiten einen intimen Bach-Abend, in dessen Zentrum das «Schemellische Gesangbuch» steht.

Mittwoch, 14. März 2018, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern