Programm & Karten – Abonnements & Packages

Zyklen, die bereits begonnen haben, finden Sie über den Filter «alle Abonnements und Packages». Wenn Sie ein verkürztes Abonnement für einen dieser Zyklen bestellen wollen, wenden Sie sich bitte an das Ticket- und Service-Center des Wiener Konzerthauses (Tel: +43-1-242 002 oder E-Mail: ticket@konzerthaus.at).

Angezeigt werden

 

Jordi Savall © David Ignaszewski

Resonanzen

Mehr Alte Musik für weniger neue Euros: Das große «Resonanzen»-Abo ermöglicht Ihnen den Besuch aller neun Konzerte des Festivals bei einem Preisvorteil von bis zu minus 33% gegenüber dem Einzelkartenkauf. Sie genießen damit die ganze Bandbreite klingender Visionen von und für Europa wie sie im Rahmen dieser 26. Ausgabe von Wiens Festival der Alten Musik zu erleben sein werden ...

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Company of Music © Theresa Pewal

Company of Music

Mit einer Gabe ist die Company of Music besonders gesegnet: nämlich mit jener, Geschichten erzählen zu können. So entführt die fabelhafte A-cappella-Formation das Publikum mit ihren perfekt intonierten Darbietungen etwa in die Zeiten Purcells oder stellt das biblische Hohelied der Liebe vor. Dabei bleibt das Ensemble aber stets am Puls der Zeit und schafft mit Leichtigkeit eine stimmige Verbindung von Alter und Neuer Musik ...

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Wiener Klaviertrio © Nancy Horowitz (Ausschnitt)

Wiener Klaviertrio

Der Brückenschlag zwischen klassisch-romantischem und zeitgenössischem Repertoire gehört für das Wiener Klaviertrio seit seiner Gründung im Jahr 1988 zu den wichtigsten Devisen. In dieser Saison stehen etwa alle drei Trios von Beethovens Opus 1 auf dem Programm, darüber hinaus Schumanns drei Klaviertrios und sein einziges Klavierquartett, bei dem der Nachwuchsbratschist Benjamin Marquise Gilmore das Trio verstärkt. Neben Dvořáks «Dumky-Trio» und Tschaikowskys op. 50 ...

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Quatuor Mosaïques © Wolfgang Kautzer (Ausschnitt)

Quatuor Mosaïques

Das Quatuor Mosaïques feiert Jubiläum! Vor dreißig Jahren lernten Erich Höbarth, Andrea Bischof, Anita Mitterer und Christophe Coin einander kennen. Allen vier war ein ausgeprägtes Faible für das sogenannte «historisch informierte Musizieren» eigen. Ebenso lange zeigen sie eindrucksvoll, dass historische Aufführungspraxis nichts mit betulicher Klangkultur zu tun hat ...

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Agata Zubel © Lukasz Rajchert

Nouvelles Aventures

Die «Nouvelles Aventures» der Vorsaison rückten Pierre Boulez in den Fokus; mit Luigi Nono steht heuer ein weiterer Großmeister der Musik des 20. Jahrhunderts im Mittelpunkt. Mit Gidon Kremer und Markus Hinterhäuser widmen sich zwei prominente Instrumentalisten Solostücken mit Elektronik des venezianischen Klangzauberers. Klangzauber ganz anderer Art verspricht gleich zu Zyklusbeginn eine Aufführung von Gérard Griseys «Espaces Acoustiques» ...

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Martin Grubinger © Michael Mazohl

Percussive Planet

Seit bereits zehn Jahren verhilft der Zyklus den Percussioninstrumenten zu wohlverdienter Aufmerksamkeit. Gerade Martin Grubinger ist ein Vorkämpfer, der das Schlagwerk in den Mittelpunkt des klassischen Konzertbetriebs stellt. Vorwiegend Zeitgenössischem schenkt er sein Augenmerk, so bestimmen u. a. Werke von Xenakis, Saariaho und Aho den Auftakt ...

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Martha Argerich

Klavier im Großen Saal

Von Bachs Suiten, Beethovens heroischer «Sturm»- Sonate, Chopins glasklar perlenden Läufen bis hin zu zeitgenössischen Schubert-Reminiszenzen reicht das pianistische Repertoire: Ein lange ersehntes Recital von Leif Ove Andsnes eröffnet die diesjährigen Festspiele der Tastenkunst. Mit Khatia Buniatishvili, Rafał Blechacz und Daniil Trifonov – einer der Porträtkünstler der Saison 2017/18 – nehmen drei junge Tastenmagier auf der Bühne Platz ...

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Olivier Latry © Deyan Parouchev

Orgel

Schillernd wie die Königin der Instrumente selbst präsentiert sich das Programm des diesjährigen Zyklus «Orgel»: Der hohen Kunst des Arrangements huldigt Olivier Latry, Titularorganist von Notre Dame und somit Inhaber einer der vermutlich begehrtesten Organistenstellen überhaupt, u. a. mit farbenprächtigen Bearbeitungen von Chatschaturjans «Säbeltanz» und Faurés «Pelléas et Mélisande». Seinem improvisatorischen Talent lässt hingegen der Brite Wayne Marshall in seinem Recital freien Lauf ...

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Beethoven-Statue im Großen Foyer © www.lukasbeck.com

Beethoven-Symphonien

Ein Künstlerleben in neun Akten präsentieren die Wiener Symphoniker in dieser Saison: Mit der Gesamtaufführung aller Symphonien Ludwig van Beethovens widmen sich die «Kulturbotschafter Wiens» einem Meilenstein der orchestralen Schreibweise. Stilsicher geleitet Philippe Jordan «sein» Orchester innerhalb von nur drei Wochen durch das Opus summum, das über zwei Jahrzehnte des in Bonn geborenen Komponisten umspannt ...

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Emmanuel Tjeknavorian © Julia Wesely (Ausschnitt)

Great Talent

Hochbegabten sollte die Chance gegeben werden, sich auf den Bühnen der Metropolen zu präsentieren sowie Unterstützung für eine künstlerische Karriere zu erhalten. Ein Vorhaben, dessen sich das Wiener Konzerthaus bewusst annimmt: Neben Auftrittsmöglichkeiten, Austausch mit renommierten Dirigenten, Orchestern und Kammermusikpartnern liefert das neue Format «Great Talent» Knowhow in Repertoire-Entwicklung, Podiumserfahrung und Medienpräsenz. Ausgewählt wurden fünf Talente ...

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern