nächste Veranstaltungen

Daniel Harding © Stina Gullander

Saisoneröffnung: Wiener Philharmoniker / Harding

Die glanzvolle Saisoneröffnung wird von den Wiener Philharmonikern bestritten und liegt in den kundigen Händen von Daniel Harding, der Mahlers Kosmos schon in ganz jungen Jahren an der Seite der Mahler-Koryphäe Claudio Abbado erforschen konnte. Orchester und Dirigent haben ihre Mahler-Zusammenarbeit bereits vor einigen Jahren mit einer viel beachteten Einspielung der fragmentarischen Zehnten dokumentiert. Nun machen sie sich ans Ausloten der beeindruckenden Sechsten.

Dienstag, 12. September 2017, 19.30 Uhr

Diana Krall (Ausschnitt)

Diana Krall «Turn Up The Quiet World Tour»

Im Mai veröffentlicht Diana Krall ihr neues Album «Turn Up The Quiet» und kehrt dabei zu den Wurzeln zurück, mit denen sie die Basis ihrer Weltkarriere legte. Freuen Sie sich auf Klassiker des Jazz und unvergleichliche Lieder aus dem «Great American Songbook»!

Montag, 18. September 2017, 19.30 Uhr
Dienstag, 19. September 2017, 19.30 Uhr

Lahav Shani © Marco Borggreve (Ausschnitt)

Wiener Symphoniker / Bell / Shani

Die Zusammenarbeit mit den Wiener Symphonikern ist dem jungen israelischen Dirigenten Lahav Shani auf das Beste vertraut: Nach seinem Debüt im Jahr 2015 bei den Wiener Symphonikern rühmte er deren lebendigen Ausdruck. Für Sibelius’ Violinkonzert, dessen erster Satz zwischen konzertant und symphonisch oszilliert, ist das Orchester daher der kongeniale Partner für Virtuose Joshua Bell.

Sonntag, 15. Oktober 2017, 11.00 Uhr
Montag, 16. Oktober 2017, 19.30 Uhr

© Voyagerix / Adobe (Ausschnitt)

Wien Modern: Webern Kammerphilharmonie / Pironkoff «Les Espaces Acoustiques»

«Nur wenige Komponisten können von sich behaupten, eine ganze Stilrichtung erfunden zu haben. Debussy ist einer von ihnen, Webern ein anderer, Gérard Grisey – der 2016 seinen 70. Geburtstag gefeiert hätte – ein dritter. Grisey war Schöpfer der Spektralmusik (ein Name, den andere erfunden haben), die in Paris in den 1970ern entstand und die die Harmonik in die post-tonale Musik auf völlig neue Weise wieder eingefügt hat.» (Liam Cagney / Gramophone).

Donnerstag, 16. November 2017, 19.30 Uhr

Philippe Herreweghe © Michiel Hendryckx

Orchestre des Champs Elysées / Herreweghe

Die Chance, auch seltener zu hörende Kompositionen wie etwa Beethovens glanzvolle Fantasie c-moll op. 80 – mit Kristian Bezuidenhout am Klavier – oder die Kantate «Meeresstille und glückliche Fahrt» op. 112 im «Originalton» durch das Orchestre des Champs-Élysées und das Collegium Vocale Gent zu hören, sollte man sich keinesfalls entgehen lassen.

Montag, 27. November 2017, 19.30 Uhr

China Moses © Sylvain Norget (Ausschnitt)

China Moses «Nightintales Tour 2017»

Als «Familienbande» stellte sich China Moses mit ihrer Mutter Dee Dee Bridgewater vor zwei Jahren im Wiener Konzerthaus vor. In ihrem neuen Album «Nightintales» nimmt sich die Sängerin Hits aus dem frühen R&B und dem Jazz der 1950er-Jahre vor.

Freitag, 08. Dezember 2017, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten und telefonischer Kartenverkauf von 26. Juni bis inklusive 27. August 2017:
Montag bis Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern