9
DonnerstagDO 9 März 2017

nächste Veranstaltungen

Emerson String Quartet

Das vielfach mit Preisen bedachte Emerson String Quartet feiert sein 40-jähriges Bestehen und kehrt nach vier Jahren in den Mozart-Saal zurück. Benannt nach dem amerikanischen Philosophen und Poeten Ralph Waldo Emerson, wurde es schon früh für seine Aufführungspraxis bekannt. Im Wiener Konzerthaus bringt das New Yorker Ensemble neben klassischer und romantischer Quartettliteratur (im klassischen Ton!) Bergs «zum Trotz komponiertes» 3. Streichquartett zu Gehör.

Dienstag, 07. März 2017, 19.30 Uhr

Philippe Jaroussky (Ausschnitt)

Barocchisti / Jaroussky / Forsythe / Fasolis «Orfeo»

Alte Liebe rostet nicht. Kann es einen schöneren Beweis für die Wahrheit dieses Satzes geben als den antiken Mythos von Orpheus und Eurydike? Doch nicht allein die Anziehungskraft zwischen den beiden Liebenden ist seit Jahrtausenden ungebrochen. Auch der Stoff als solcher hat seit Urzeiten nichts von seiner Attraktivität für Künstlerinnen und Künstler eingebüßt. Philippe Jaroussky und Amanda Forsythe mimen das unsterbliche Paar in diesem Querschnitt durch die barocke Operngeschichte.

Donnerstag, 16. März 2017, 19.30 Uhr

Igor Levit © Robbie Lawrence (Ausschnitt)

Irish Chamber Orchestra / Levit / Jörg Widmann

Orchester und Dirigent(en) verbindet eine mehrjährige Partnerschaft mit Igor Levit. Dem jungen Deutsch-Russen wurde bereits 2010, vor seinem Konzertexamen, von der Presse bescheinigt, «einer der großen Pianisten dieses Jahrhunderts» zu sein. Bei seinem Debüt im Wiener Konzerthaus bringt der in Limerick beheimatete Klangkörper u. a. eines der populärsten Klavierkonzerte Mozarts und Mendelssohns selten zu hörende fünfte Symphonie zur Aufführung.

Donnerstag, 23. März 2017, 19.30 Uhr

Oum © Lamia Lahbabi (Ausschnitt)

Oum «Zarabi»

Im Süden der marokkanischen Wüste teilen Frauen einer alten Tradition gemäß abgetragene Kleidung in kleine Stücke und knüpfen daraus Erinnerungsteppiche, die sich «Zarabi» nennen. Ähnlich geht die Sängerin Oum bei ihrer musikalischen Selbstfindung vor. Sie hat sich mit ihren Musikern in das Oasendorf M’Hamid El Ghizlane unweit der algerischen Grenze begeben, um dort nach den musikalischen Wurzeln ihres Heimatlandes zu suchen und diese zu einem neuen, modernen Klangteppich zu verweben.

Freitag, 07. April 2017, 19.30 Uhr

Alan Broadbent © Juan Carlos Hernandez

Alan Broadbent «Heart to Heart»

Der Neuseeländer Alan Broadbent ist eine treibende Kraft im Jazz – als Interpret auf der Bühne ebenso wie hinter den Kulissen: Komponist und Arrangeur der legendären Woody Herman Big Band, Sideman von Größen wie Chet Baker und Gary Foster, Mitglied von Charlie Hadens Quartet West oder Begleiter von Irene Krals gefeierten Vocal Alben. Auch als Arrangeur und Dirigent arbeitete Alan Broadbent mit einigen der exzellentesten VokalistInnen – von Natalie Cole über Shirley Horn und Diana Krall bis zu Sir Paul McCartney – zusammen.

Dienstag, 18. April 2017, 19.30 Uhr

Tomatito © Alan Jacq (Ausschnitt)

Michel Camilo & Tomatito

Zum Porträt-Abschluss bietet Michel Camilo im Duo mit Tomatito, dem Meister an der Flamenco-Gitarre, feuriges südländisches Flair. Tomatito entstammt einer andalusischen Dynastie von Flamenco-Gitarristen, wurde früh von der Gitarren-Legende Paco de Lucía entdeckt und gilt heute als Inbegriff des Flamenco Nuevo. Die Musiker lernten sich in den frühen 1990er-Jahren kennen und spielen seit fast 20 Jahren immer wieder zusammen.

Mittwoch, 10. Mai 2017, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern