Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001

nächste Veranstaltungen

Salvatore Sciarrino © Rai Tedde

Irvine Arditti »Late night 6: Arditti solo«

Das Umschlagen von höchst komplexer Notenschrift in höhere Magie der Töne – in diesem Solo-Rezital zu später Stunde lässt es sich erfahren: Schlicht zauberhaft sind die »Sechs Capricci« für Violine solo des 1947 in Palermo geborenen Salvatore Sciarrino. Der Sizilianer unternimmt in Sachen Virtuosität eine Art Vervielfachung der berühmten gleichnamigen 24 Geigensolos von Niccolò Paganini. Auf der Bühne lassen Sciarrinos kapriziöse Stimmungsbilder aber jeden Gedanken an Technik, Schwierigkeit und Erdenschwere vergessen und eröffnen eine faszinierende Welt voller Geheimnis und nächtlicher Schatten.

Freitag, 23. November 2018, 21.30 Uhr

Camerata Salzburg © Pia Clodi

Camerata Salzburg / Sun / Ruzicka

Als langjähriger Salzburger Intendant ist er im Umgang mit dem Ungewissen sturmerprobt, als Künstler macht er es zum Thema: Peter Ruzicka stellt sich als Komponist und Dirigent in einem Geburtstags-Doppelkonzert im Mozart-Saal der Aufgabe, Unsicherheitsfaktoren mit sicherer Hand auszubalancieren. Teil 1, mit Ruzicka selbst am Pult der Camerata Salzburg und mit Sarah Maria Sun als Sopransolistin, kombiniert zwei frappierende »offene Werke« der späten 1960er Jahre mit Ruzickas eigenen Streichorchesterkompositionen »Mnemosyne« und »Ins Offene«.

Samstag, 24. November 2018, 19.30 Uhr

Grigorij Sokolov © Mary Slepkova/DG (Ausschnitt)

Klavierabend Grigory Sokolov

Er wird als »König des Klaviers« gerühmt, dabei sind ihm Personenkult und Inszenierung fremd. Grigory Sokolovs unvergleichliches Klavierspiel verzaubert schnörkellos. Die Süddeutsche Zeitung urteilte einst, dass Schuberts Impromptus beim russischen Pianisten so klängen, als »spiele Schubert sie selbst vom noch tintennassen Blatt«. Auch bei Beethovens rar zu hörenden Elf Bagatellen und seiner dritten Sonate lautet die Devise schlicht: zurücklehnen und genießen!

Dienstag, 04. Dezember 2018, 19.30 Uhr

Willi Resetarits © www.lukasbeck.com (Ausschnitt)

Willi Resetarits & Neue Wiener Concert Schrammeln

Der Blues und Wien treffen einander: Willi Resetarits, die Neuen Wiener Concert Schrammeln und Gäste schwelgen in einem »urgemütlichen« Lebensgefühl und einem Hauch augenzwinkernder Larmoyanz. »Ka Tanz z’wenig« eben!

Samstag, 08. Dezember 2018, 19.30 Uhr

Kenny Barron © Jordi Sunol (Ausschnitt)

Kenny Barron, Cyrus Chestnut, Benny Green & Dado Moroni

Mehr Klavier geht kaum, wenn an einem Abend gleich vier Meister ihres Faches mit zwei Flügeln den Mozart-Saal bei ihrem unplugged-Konzert in einen Jazzclub verwandeln. Rasante Tonfolgen, energiegeladene Rhythmen und raumfüllende Klangflächen entlocken die flinken Finger den schwarz-weißen Tasten und entführen in unterschiedlichen Konstellationen in das abwechslungsreiche Universum des Jazzpianos: So klingt das Zusammentreffen von vier Ausnahmepianisten, die sich zu einem musikalischen Schlagabtausch auf höchstem Niveau verabredet haben.

Montag, 21. Jänner 2019, 19.30 Uhr

Brussels Jazz Orchestra © Marco Mertens

Brussels Jazz Orchestra

Das Prädikat »oscarreif« ist im Hinblick auf das Brussels Jazz Orchestra nicht nur im übertragenen Sinn, sondern wortwörtlich zu verstehen. Nun begibt sich das Brussels Jazz Orchestra zurück zu den Anfängen des bewegten Bildes und haucht mit seiner Live-Darbietung zwei US-amerikanischen Stummfilm-Klassikern aus dem Jahr 1920 mit seinen jazzigen Klängen neues Leben ein: »An Eastern Westerner« mit dem großen Harold Lloyd in der Hauptrolle und »Pollyanna«, die Verfilmung des amerikanischen Kinderbuchklassikers, gespielt von Mary Pickford.

Sonntag, 24. März 2019, 19.30 Uhr

Stéphane Belmondo, Jacky Terrasson

Jacky Terrasson & Stéphane Belmondo

Das musikalische Reaktivieren einer Freundschaft, die vor etlichen Jahren ihren Anfang nahm, mündet auf ihrem Duo-Album »Mother« in einem ausdrucksstarken Dialog. Dabei entstehen lyrische Erzählungen und ergreifende Klanglandschaften, wenn tiefschürfend im behutsamen Aufeinander-Reagieren Chanson-Melodien auf Jazzthemen wie »In Your Own Sweet Way« oder auf Stevie Wonders Hit »You Are the Sunshine of My Life« treffen – der perfekte Stoff für ein unplugged-Konzert.

Samstag, 27. April 2019, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern