Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
2
Freitag FR 2 Februar 2018
4
Sonntag SO 4 Februar 2018
5
Montag MO 5 Februar 2018
6
Dienstag DI 6 Februar 2018
7
Mittwoch MI 7 Februar 2018
8
Donnerstag DO 8 Februar 2018
11
Sonntag SO 11 Februar 2018
12
Montag MO 12 Februar 2018
13
Dienstag DI 13 Februar 2018
14
Mittwoch MI 14 Februar 2018
15
Donnerstag DO 15 Februar 2018
16
Freitag FR 16 Februar 2018
17
Samstag SA 17 Februar 2018
18
Sonntag SO 18 Februar 2018
19
Montag MO 19 Februar 2018
20
Dienstag DI 20 Februar 2018
22
Donnerstag DO 22 Februar 2018
23
Freitag FR 23 Februar 2018
24
Samstag SA 24 Februar 2018
25
Sonntag SO 25 Februar 2018
26
Montag MO 26 Februar 2018
27
Dienstag DI 27 Februar 2018
28
Mittwoch MI 28 Februar 2018
Matthias Goerne

Matthias Goerne © Marco Borggreve / Harmonia Mundi (Ausschnitt)

Daniil Trifonov

Daniil Trifonov © www.lukasbeck.com

Matthias Goerne / Daniil Trifonov

Freitag 16 Februar 2018
19:30 – ca. 21:15 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Matthias Goerne, Bariton

Daniil Trifonov, Klavier

Programm

Alban Berg

Vier Lieder op. 2 für eine Singstimme mit Klavier (1909-1910)

Robert Schumann

Dichterliebe. Liederzyklus nach Gedichten von Heinrich Heine op. 48 (1840)

Hugo Wolf

Drei Gedichte von Michelangelo (1897)

Dmitri Schostakowitsch

Dante (Suite nach Gedichten von Michelangelo Buonarroti op. 145) (1974)

Tod (Suite nach Gedichten von Michelangelo Buonarroti op. 145) (1974)

Nacht (Suite nach Gedichten von Michelangelo Buonarroti op. 145) (1974)

Johannes Brahms

Vier ernste Gesänge op. 121 (1896)

-----------------------------------------

Zugabe:

Johann Sebastian Bach

Bist du bei mir BWV 508 (1725))

Zyklus Lied

Links http://www.matthiasgoerne.com
http://www.daniiltrifonov.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

»Dichterliebe«

Matthias Goerne und Daniil Trifonov interpretieren Schumanns »Dichterliebe«. Mit seinen Liedern wollte Schumann Neues schaffen. Nicht zuletzt spiegelt sich das im expressiven Klaviersatz wider: Er macht das Instrument zum Kommentator der Poesie, greift Melodien auf und spinnt Gedanken fort. Die Musik rückt den Text in ein Licht, »wo etwas anfängt zu schweben und entrückt zu sein«, so Goerne. Die beiden Ausnahmekünstler werden zeigen, wie Schumann als Erneuerer in folgenden Komponistengenerationen weitergewirkt hat: Rund um die »Dichterliebe« gruppieren Goerne und Trifonov Werke, die das utopische Moment des Genres aufgegriffen haben. Ohne Unterbrechung und Pause verbinden sie im Konzert Lieder von Alban Berg, Hugo Wolf, Dmitri Schostakowitsch und Johannes Brahms zu einer musikalisch-poetischen Erzählung.

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern