Montag MO 1 Jänner 0001
sortiert nach Genres

Thomas Gansch © Maria Frodl

Thomas Gansch – Blasmusik Supergroup

»Was ist Blasmusik?« – dieser Frage geht Thomas Gansch gemeinsam mit rund zwei Dutzend Bläserkollegen im Großen Saal auf den Grund. »Blasmusik hat viel zu sagen. Das möchte ich mit meiner Supergroup zeigen.« Dazu holt sich der Startrompeter prominente Verstärkung: »Blasmusikkollegen u. a. von den Egerländer Musikanten, Mnozil Brass und Blechhauf’n, LaBrassBanda und den Wiener Philharmonikern führen vor Augen (und Ohren), wie großartig diese Musik sein kann und wofür sie noch steht.«

Montag, 21. Juni 2021, 18.00 Uhr

Shake Stew © Peter van Breukelen

Shake Stew

Shake Stew – »Österreichs Jazzband der Stunde« (Die Zeit) – gastiert zum ersten Mal im Großen Saal des Wiener Konzerthauses und präsentiert exklusiv sein brandneues Album »(A)live!«. Das ungewöhnlich besetzte Septett rund um Lukas Kranzelbinder nimmt seit seiner Gründung am Jazzfestival Saalfelden 2016 eine Sonderstellung in der heimischen Jazzszene ein: Der Standard bezeichnete Shake Stew als »magisch«, Die Presse titelte mit »Das Wunderensemble«, der NDR nannte sie eine »Kultband« und Die Zeit ließ ihren Redakteur Ulrich Stock fünf Tage die Konzerte der Band begleite.

Freitag, 25. Juni 2021, 20.00 Uhr

Daniil Trifonov © Dario Acosta

Turbulenzen der menschlichen Seele

Daniil Trifonov ist bekannt für seine makellose Fingerfertigkeit und seine leidenschaftlichen Interpretationen. Viele bezeichnen den 1991 geborenen Pianisten als Virtuosen, er selbst sieht das differenziert: »Für mich hat der Begriff dann etwas Positives, wenn er mit der inhaltlichen Vision der Musik verbunden wird. Er bedeutet für mich, dass die physische Kraft von der mentalen abhängt. An erster Stelle muss man eine Idee des Ausdrucks der Musik entwickeln.

Donnerstag, 01. Juli 2021, 19.30 Uhr

Ana Moura © Frederico Martins (Ausschnitt)

Fado of the present

Sie hat es gewagt, die Traditionen des Fado zu durchbrechen und das portugiesische Genre einem neuen, jüngeren Publikum zugänglich zu machen: Mittlerweile zählt Ana Moura zu den bekanntesten Fadistas unserer Zeit. Durch lebendige Rhythmen, Tanzbarkeit und zeitgemäße Instrumentierungen öffnete sie den Fado der Moderne. Der sensationelle Erfolg ihrer Alben »Desfado« und »Moura« sowie die Zusammenarbeit mit musikalischen Größen wie Prince, den Rolling Stones, Caetano Veloso, Herbie Hancock, Gilberto Gil, Milton Nascimento und dem Buena Vista Social Club Orchestra festigten ihren internationalen Ruf. Freuen Sie sich, wenn uns die »göttliche Fadista« (Le Figaro) in Wien beehrt!

Montag, 05. Juli 2021, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers
Bis Ende August 2021 gelten außerordentliche Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10.00–14.00 Uhr

Geschlossen: Samstag, Sonn- und Feiertage, 24. Dezember und Karfreitag

Abendkassen ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn

An den Abendkassen können nur Käufe und Abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages/Abends vorgenommen werden. Wir bitten Sie, eventuelle Wartezeiten zu entschuldigen und danken für Ihr Verständnis!

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern