sortiert nach Genres

œnm © Andreas Hechenberger & Markus Sepperer

œnm . österreichisches ensemble für neue musik

Das Programm dieses Konzerts veranschaulicht auf besonders eindrucksvolle Weise die Verwobenheit des Œuvres von Pierre Boulez: Das kurze Sextett «Dérive» ist, wie sein Titel schon andeutet, aus derselben Reihe «über den Namen Sacher» abgeleitet, die bereits einer zu Paul Sachers 70. Geburtstag entstandenen anderen Komposition zu Grunde liegt. «Dérive 2» wiederum entstand 1988 zum 80. Geburtstag Elliott Carters und wurde dann in mehr als 20-jähriger Arbeit immer mehr ausgeweitet.

Mittwoch, 07. Juni 2017, 19.30 Uhr

Diana Krall (Ausschnitt)

Diana Krall «Turn Up The Quiet World Tour»

Im Mai veröffentlicht Diana Krall ihr neues Album «Turn Up The Quiet» und kehrt dabei zu den Wurzeln zurück, mit denen sie die Basis ihrer Weltkarriere legte. Freuen Sie sich auf Klassiker des Jazz und unvergleichliche Lieder aus dem «Great American Songbook»!

Montag, 18. September 2017, 19.30 Uhr
Dienstag, 19. September 2017, 19.30 Uhr

Roman Rindberger / Mnozil Brass © Daniela Matejschek

Mnozil Brass «Cirque»

Wer die Konzerte des Ensembles Mnozil Brass kennt, weiß um die überbordende Spielfreude der siebenköpfigen Brassband. Im Herbst gastieren sie an zwei aufeinanderfolgenden Tagen mit ihrem neuen Programm «Cirque» im Wiener Konzerthaus, um das Publikum mit «angewandter Blechmusik für alle Lebenslagen» für sich einzunehmen: eine kräftige Prise Humor ist garantiert!

Freitag, 06. Oktober 2017, 19.30 Uhr
Samstag, 07. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Dianne Reeves © www.diannereeves.com

Dianne Reeves

Ihr Timbre: unverwechselbar. Ihre Musikalität: enorm. Ihre Ausstrahlung: faszinierend. An eine wirklich große Stimme wie der von Dianne Reeves darf man große Erwartungen knüpfen: Die Jazzikone steht für Musik, die über die Ohren direkt ins Herz geht. Man erkennt sie sofort beim ersten Ton. Seit den späten 1980er-Jahren zählt Dianne Reeves neben Cassandra Wilson und Dee Dee Bridgewater zur Top-Liga der afro-amerikanischen Jazz-Sängerinnen.

Sonntag, 15. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Imany © Barron Claiborne

Imany

Emotional und ehrlich wirkt die Musik von Imany. Die Sängerin schreibt ihre Lieder selbst, zuletzt etwa Songs vom Weggehen und von der Suche nach der Identität. Jedenfalls ist die französische Künstlerin mit ausdrucksstarker, rauchiger Stimme und Wurzeln in Afrika eine mit vielen Talenten gesegnete Grenzgängerin: Imany bezaubert mit eleganten Kontrasten im Spannnungsfeld zwischen Soul, Jazz, Folk, Blues und Pop.

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern