MontagMO 1 Jänner 0001
1
DienstagDI 1 September 2015
2
MittwochMI 2 September 2015
3
DonnerstagDO 3 September 2015
4
FreitagFR 4 September 2015
5
SamstagSA 5 September 2015
6
SonntagSO 6 September 2015
7
MontagMO 7 September 2015
8
DienstagDI 8 September 2015
9
MittwochMI 9 September 2015
10
DonnerstagDO 10 September 2015
11
FreitagFR 11 September 2015
12
SamstagSA 12 September 2015
13
SonntagSO 13 September 2015
23
MittwochMI 23 September 2015
24
DonnerstagDO 24 September 2015

Ivo Pogorelich © Alfonso Batalla (Ausschnitt)

Klavierabend Ivo Pogorelich

«Durchaus fantastisch und leidenschaftlich», so lautet Robert Schumanns Vortragsanweisung für den ersten Satz seiner C-Dur-Fantasie, jedoch könnte es sich ebenso um eine Beschreibung des Stils von Ivo Pogorelich handeln. Eigenwillige, bewegende Interpretationen zeichnen die Konzerte des kroatischen Pianisten aus, der schon früh polarisierte. Bei seinem Recital im Großen Saal wird Pogorelich eben jene monumentale Fantasie in C-Dur von Schumann spielen, die so durchdrungen ist von poetisch-musikalischen Bezügen.

Dienstag, 06. Oktober 2015, 19.30 Uhr

Strings4You(th © schultz+schultz Mediengestaltung / Wiener Konzerthaus

Strings4You(th)

Jetzt Jugendmitglied bei der Wiener Konzerthausgesellschaft werden, Engagement für eine bedeutende kulturelle Einrichtung zeigen und dabei besonders profitieren: die Aktion «Strings4You(th)» macht’s möglich. Mit einem Beitrag von nur € 20 pro Saison können junge Menschen (bis zum vollendeten 26. Lebensjahr) den privaten, gemeinnützigen Verein bei seiner Mission unterstützen, möglichst viele Menschen nachhaltig mit exzellenter Musik in Bezug zu bringen. Im Gegenzug erhält jedes Jugendmitglied u. a. 50% Ermäßigung ...

weiter ...

President's Dinner im Großen Saal

Konzerthaus-Soirée

Schon seit mehreren Jahren veranstaltet das Wiener Konzerthaus jeweils zu Saisonbeginn ein Fundraising-Dinner, das der Unterstützung der kulturellen Bestrebungen seiner Trägergesellschaft dient. Heuer wenden wir uns mit dieser Veranstaltung erstmals bewusst an eine größere Öffentlichkeit, um Menschen, die willens und in der Lage dazu sind, zu motivieren, dem Wiener Konzerthaus dabei zu helfen, exzellente künstlerische Leistungen einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Donnerstag, 01. Oktober 2015, 19.00 Uhr

Martin Grubinger © Felix Broede (Ausschnitt)

The Percussive Planet Ensemble / Grubinger

Am Ende des langen Abends sollte unter Beweis gestellt sein, wie Komponisten im Laufe des 20. und 21. Jahrhunderts das Selbstbewusstsein des Schlagzeugs als Soloinstrument gefördert haben ...

Sonntag, 27. September 2015, 15.00 Uhr

François-Xavier Roth © Celine Gaudier (Ausschnitt)

Les Siècles / Wiener Singakademie / Roth

Gossecs «Grande Messe des Morts» haben Les Siècles neben Mozarts sakralem Meisterwerk, seiner «Krönungsmesse» C-Dur, für ihr Debüt auf das Programm gesetzt ...

Donnerstag, 08. Oktober 2015, 19.30 Uhr

Children of the Light © imnworld.com

Children of the Light: Perez / Patitucci / Blade

Als der legendäre Saxophonist Wayne Shorter eine Band suchte, mit der er seinen Sound weiterentwickeln konnte, wandte er sich an drei der einflussreichsten und dynamischsten Musiker ...

Dienstag, 27. Oktober 2015, 20.00 Uhr

Igudesman & Joo © Julia Wesely (Ausschnitt)

Wiener Symphoniker / Igudesman & Joo

So virtuos wie Igudesman & Joo verbindet heute kaum jemand Musik mit Komik auf höchstem Niveau. «Es gibt keinen Unterschied zwischen E- und U-Musik. E steht für Entertainment und U für Unterhaltung» ...

Mittwoch, 25. November 2015, 19.30 Uhr

Das STANDARD-Konzerthaus-Abo

Wie sich dem Phänomen Musik nähern, wie sein Geheimnis ergründen? Hörend und genießend natürlich. Sind aber nicht Verstand und Wissen im Wege? Soll man grübelfrei hören, Wissen und Analysen ignorieren, die vielleicht tiefe Erkenntnisse ermöglichen? Auch Interpreten fragen sich dies. Dirigent Daniel Barenboim etwa, der im Rahmen dieses Zyklus mit den Wiener Philharmonikern Gustav Mahlers 9. Symphonie interpretieren wird, sieht kein Entweder-oder, nur eine Koexistenz von Gefühl und Verstand. «Die geschriebenen Noten können uns die Vorstellungskraft des Komponisten vermitteln – seine unausgedrückten Gedanken. Doch nur durch unsere Fantasie können wir die volle Bedeutung der Geschriebenen verstehen. In der Musik kann es keine Trennung zwischen Gedanken und Emotion geben, zwischen Vernunft und Intuition. Doch nach jeder Beobachtung und Analyse gibt es immer ein Element, das unbegreiflich bleibt.»

Zur Abonnementbestellung

Mozart-Saal

konzerthaus for rent

Feiern und Tagen in edlem Ambiente

Wer die besondere Atmosphäre und den Ruf des Wiener Konzerthauses für eigene Veranstaltungen nutzen will, ist hier herzlich willkommen. Unser Team besitzt reiche Erfahrung mit kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen aller Art, eine Kompetenz, die nicht nur unseren eigenen Veranstaltungen zugute kommt, sondern auch denen unserer Kunden. Flexibilität der Organisation ist hier oberste Devise: die Zusammenarbeit kann nach den Bedürfnissen des Kunden frei gestaltet werden – von der Vermietung ohne Zusatzleistungen bis zur vollständigen Abwicklung einer Veranstaltung.

weiter ...