25
DonnerstagDO 25 Mai 2017
26
FreitagFR 26 Mai 2017

Sir András Schiff © Priska Ketterer

Klaviermatinee Sir András Schiff

Sonntag 7 Mai 2017
11:00 Uhr
Mozart-Saal

Interpreten

Sir András Schiff, Klavier

Programm

Johann Sebastian Bach

Capriccio sopra la lontananza del suo fratello dilettissimo B-Dur BWV 992 (1703-1706)

Béla Bartók

Sechs Tänze in bulgarischem Rhythmus Sz 107/148-153 (Mikrokosmos Band VI) (Nr. 1-3) (1937)

Johann Sebastian Bach

Duetto Nr. 1 e-moll BWV 802 (Clavier-Übung III) (1739))

Duetto Nr. 2 F-Dur BWV 803 (Clavier-Übung III) (1739))

Béla Bartók

Sechs Tänze in bulgarischem Rhythmus Sz 107/148-153 (Mikrokosmos Band VI) (Nr. 4-6) (1937)

Johann Sebastian Bach

Duetto Nr. 3 G-Dur BWV 804 (Clavier-Übung III) (1739))

Duetto Nr. 4 a-moll BWV 805 (Clavier-Übung III) (1739))

Béla Bartók

Sonate Sz 80 für Klavier (1926)

***

Leoš Janáček

V mlhách «Im Nebel». Vier Stücke für Klavier (1912)

Robert Schumann

Fantasie C-Dur op. 17 (1836-1838)

Zyklus Sir András Schiff

Links http://www.andrasschiff.com

Veranstalter Wiener Konzerthausgesellschaft

Bach – Bartók – Janáček – Schumann

Bach – Bartók – Janáček – Schumann; um diese vier Komponisten kreist auch das letzte der drei delikaten Solorezitals Sir András Schiffs im Rahmen seines aktuellen Porträts im Wiener Konzerthaus. Beim letzten Termin ummanteln die beiden genialen Einzelgänger der klassischen Moderne mit Bachs «Capriccio über die Abreise des beliebtesten Bruders» und Schumanns C-Dur-Fantasie ein kurioses Frühwerk aus der Feder des späteren Thomaskantors und ein Stück schwärmerischer Bekenntnismusik des verliebten Romantikers.

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern