4
Montag MO 4 Februar 2019
7
Donnerstag DO 7 Februar 2019
9
Samstag SA 9 Februar 2019
10
Sonntag SO 10 Februar 2019
14
Donnerstag DO 14 Februar 2019
2
Mittwoch MI 2 Mai 2018
3
Donnerstag DO 3 Mai 2018
4
Freitag FR 4 Mai 2018
5
Samstag SA 5 Mai 2018
6
Sonntag SO 6 Mai 2018
Molden/Resetarits/Soyka/Wirth

Molden/Resetarits/Soyka/Wirth © Stephan Mussil, www.mussil.eu

Sväng

Sväng © Jimmy Träskilen (Ausschnitt)

Víkingur Ólafsson

Víkingur Ólafsson © Ari Magg

Fauré Quartett

Fauré Quartett © Mat Hennek

Dörte Lyssewski

Dörte Lyssewski © Philipp Horak (Ausschnitt)

Gemischter Satz: Vorspiel

Donnerstag 3 Mai 2018
19:00 – ca. 22:00 Uhr
Mozart-Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Florian Boesch, Bassbariton

Musicbanda Franui

Fauré Quartett

Dorothee Oberlinger, Blockflöte

Dörte Lyssewski, Lesung

Víkingur Ólafsson, Klavier

Die Strottern & Blech

Willi Resetarits, Gesang, Mundharmonika, Ukulele

Ernst Molden, Gesang, Gitarre

Walther Soyka, Wiener Knopfharmonika, Gesang

Hannes Wirth, Gitarre, Gesang

Steinbrener / Dempf & Huber, Bühnenraumkunst

Programm

19:00 Uhr, 1. Teil

Fauré Quartett / Dorothee Oberlinger / Dörte Lyssewski
Dauer ca. 40 Minuten

Luciano Berio

Gesti (1966)

Aristophanes

Die Vögel

Gustav Mahler

Klavierquartettsatz a-moll (1876)

Philippe Jacottet

Der Himmel ein Wein (Landschaften mit abwesenden Figuren)

Hildegard von Bingen

O ecclesia. Antiphon

Dorothée Hahne

Commentari III (2000)

Toshio Hosokawa

Klänge von Lethe (2016)

Felix Mendelssohn Bartholdy

Klavierquartett h-moll op. 3 (3. Satz: Scherzo) (1925)

Isang Yun

Der Affenspieler (Chinesische Bilder) (1993)

***

20:10 Uhr, 2. Teil

Musicbanda Franui / Florian Boesch / Dorothee Oberlinger / Víkingur Ólafsson / Dörte Lyssewski
Dauer ca. 40 Minuten

Philip Glass

Glassworks (1. Satz: Opening) (1982)

Marco Michael Wanda

Ein letztes Wienerlied

Gustav Mahler

Ging heute morgen übers Feld (Lieder eines fahrenden Gesellen) (Bearbeitung / Arrangement: Kraler / Schett) (1883–1885)

Johann Sebastian Bach

Partita a-moll BWV 1013 für Flöte solo (1. Satz: Allemande) (1720 ca.)

Annette Humpe

Blaue Augen (1980)

Gustav Mahler

Die zwei blauen Augen (Lieder eines fahrenden Gesellen) (Bearbeitung / Arrangement: Kraler/Schett) (1883–1885)

Johann Sebastian Bach

Partita a-moll BWV 1013 für Flöte solo (3. Satz: Sarabande) (1720 ca.)

Peter Handke

Stammeln

Johann Sebastian Bach

Partita a-moll BWV 1013 für Flöte solo (2. Satz: Corrente) (1720 ca.)

Gustav Mahler

Wenn mein Schatz Hochzeit macht (Lieder eines fahrenden Gesellen) (Bearbeitung / Arrangement: Markus Kraler und Andreas Schett) (1883–1885)

Philip Glass

Étude Nr. 3 (Études for piano, Volume 1) (1994–1995)

Robert Schumann

Es fiel ein Reif in der Frühlingsnacht op. 64/3 Nr. 2 (Romanzen und Balladen) (1841)

Johann Sebastian Bach

Partita a-moll BWV 1013 für Flöte solo (4. Satz: Bourée anglaise) (1720 ca.)

Philip Glass

Étude Nr. 9 (Études for piano, Volume 1) (1994–1995)

Gustav Mahler

Ich hab' ein glühend Messer (Lieder eines fahrenden Gesellen) (Bearbeitung / Arrangement: Markus Kraler und Andreas Schett) (1883–1885)

Moritz Moszkowski

Serenade op. 15 (Bearbeitung / Arrangement »Liebe kleine Nachtigall«: Markus Kraler und Andreas Schett)

Aristophanes

Die Vögel

***

21:30 Uhr, 3. Teil

Dorothee Oberlinger / Dörte Lyssewski / Die Strottern & Blech & Molden / Resetarits / Soyka / Wirth
Dauer ca. 40 Minuten

Stefan Zweig

Hinein ins Lebendige (Phantastische Nacht)

Anton Heberle

Sonate brillante für Sopranblockflöte solo (1. Satz Allegro molto à la Menuetto und 2. Satz: Rondo presto)

David Müller

Wia tanzn is

Klemens Lendl, David Müller

U1

Haundschuach aus Saumt

Café Westend

David Müller

I gabat ois dafia

Klemens Lendl, David Müller

Grüß Gott, ich bin das Wienerlied

Untar da ead

Ernst Molden

Hammerschmidgossn

Awarakadawara

rudschduam

Stagl ma d'schui

De blia

Yeah

Sankt Elisabeth

Anmerkung

Unterstützt von WienWein
Kartenpreise beinhalten die zur Verkostung angebotenen Weine

Zyklus Package: Gemischter Satz

Festival Gemischter Satz 2018

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Gemischter Satz: Vorspiel

Beim Vorspiel erfüllen facettenreiche Klänge den Mozart-Saal. Das Fauré Quartett präsentiert »Klassik ohne Grenzen« und die Musicbanda Franui gibt sich mit Bariton Florian Boesch gewohnt vielfältig. Zum Abschluss vereinen sich Die Strottern & Blech mit Molden/ Resetarits/Soyka/Wirth für einen einmaligen Auftritt zur Band. Als Bindeglied fungieren Rezitationen von Dörte Lyssewski sowie pianistische und flötistische Interludien von Víkingur Ólafsson und Dorothee Oberlinger.

Konzerte jeweils ca. 40 Min., Pausen jeweils 25 Min.
mit Weinverkostung