10
Donnerstag DO 10 Mai 2018
20
Sonntag SO 20 Mai 2018
21
Montag MO 21 Mai 2018
31
Donnerstag DO 31 Mai 2018
Gemischter Satz

Gemischter Satz © Julia Wesely (Ausschnitt)

Musicbanda Franui

Musicbanda Franui © Bernd Uhlig

Echo vom Zürihorn

Echo vom Zürihorn © Echo vom Zürihorn (Ausschnitt)

Sjaella

Sjaella © Lutz Wiechmann (Ausschnitt)

Gemischter Satz

Samstag 5 Mai 2018
18:00 Uhr
Alle Säle

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Brandt Brauer Frick, Techno-Projekt

Echo vom Zürihorn, Alphorntrio

Florian Boesch, Bassbariton

Fauré Quartett

Musicbanda Franui

Kollegium Kalksburg

Víkingur Ólafsson, Klavier

Sjaella

Dörte Lyssewski, Lesung

Regina Fritsch, Lesung

Johannes Silberschneider, Lesung

Steinbrener / Dempf & Huber, Bühnenraumkunst

Programm

Großes Foyer, 18:00 Uhr

Prolog: Echo vom Zürihorn / Dörte Lyssewski

Berio-Saal, 18.30 Uhr, 19.30 Uhr, 20.30 Uhr

Sjaella / Regina Fritsch / Kollegium Kalksburg
Simultankonzerte, Konzertdauer jeweils 40 Minuten

Mozart-Saal, 18.30 Uhr, 19.30 Uhr, 20.30 Uhr

Musicbanda Franui / Florian Boesch / Vikingur Olafsson / Echo vom Zürihorn / Dörte Lyssewski
Simultankonzerte, Konzertdauer jeweils 40 Minuten

Großer Saal, 18.30 Uhr, 19.30 Uhr, 20.30 Uhr

Brandt Brauer Frick / Fauré Quartett / Johannes Silberschneider
Simultankonzerte, Konzertdauer jeweils 40 Minuten

Säle, Foyers und Gänge, ca. 21.30 Uhr:

Promenade: Vikingur Olafsson, Franui, Kollegium Kalksburg, Echo vom Zürihorn, Sjaella

Großer Saal, ca. 22:00 Uhr

Finale: Sjaella / Regina Fritsch / Musicbanda Franui / Florian Boesch / Vikingur Olafsson / Echo vom Zürihorn / Dörte Lyssewski / Brandt Brauer Frick / Fauré Quartett / Kollegium Kalksburg / Johannes Silberschneider

Anmerkung

Unterstützt von WienWein
Kartenpreise beinhalten die zur Verkostung angebotenen Weine
Freie Platzwahl

Zyklus Package: Gemischter Satz

Festival Gemischter Satz 2018

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Gemischter Satz

Prolog

Einer der beliebtesten Treffpunkte vor oder nach den Konzerten und Veranstaltungen im Wiener Konzerthaus ist für Besucherinnen und Besucher zweifellos die Beethoven-Statue im Großen Foyer. Letzteres nützt das Festival «Gemischter Satz» als zusätzliche Bühne: So dürfen der Gigant der Musikgeschichte wie auch das Publikum der Rezitation von Dörte Lyssewski sowie den modernen, locker improvisiert en Alphorn-Tönen des Ensembles Echo vom Zürihorn lauschen, die das Foyer als kleiner Willkommensgruß durchfluten. Anschließend werden die Gäste zu den Simultankonzerten begleitet. Es wartet ein Abend voller (künstlerischer) Überraschungen, der durch das gesamte Wiener Konzerthaus führen wird.

Simultankonzerte

Für drei jeweils 40-minütige Konzerte finden sich im Berio-, Mozart - und Großen Saal Koryphäen ihres jeweiligen Faches zusammen. Das A-cappella-Ensemble Sjaella und Florian Boesch brillieren stimmlich, die Musicbanda Franui und das Fauré Quartett interpretieren Klassisches erfrischend neu, die auf klassischen Instrumenten spielende Techno-Formation Brandt Brauer Frick sorgt für populäre Töne, das Kollegium Kalksburg verbreitet wienerisches Flair, das Echo vom Zürihorn begeistert volksmusikalisch, Víkingur Ólafsson wartet mit schwarz-weißen Tönen auf und Dörte Lyssewski, Regina Fritsch und Johannes Silberschneider bieten
literarische Preziosen.

Konzerte jeweils ca. 40 Min., Pausen jeweils 20 Min.
mit Weinverkostung

Promenade

Im Anschluss an die vielfältigen Simultankonzerte durchleben der Festivalabend wie auch das Wiener Konzerthaus einen Transformationsprozess. Das Konzert wird zum Fest, und die Künstlerinnen und Künstler verteilen sich im ganzen Haus, um an einer musikalischen Promenade von grenzenloser Spontaneität mitzuwirken. Während die Festival-Besucherinnen und -Besucher in entspannter Atmosphäre durch die Pausenfoyers, Gänge und Säle flanieren, können sie sich mit Speis und Trank stärken, um bestens für das große Finale gerüstet zu sein.

Finale

Zum großen Festival-Finale treffen alle Beteiligten nochmals im Großen Saal zusammen: Musikerinnen und Musiker, Schauspielerinnen und Schauspieler, Künstlerinnen und Künstler und natürlich: das Publikum! Vor der eindrucksvoll gestalteten Kulisse des Künstlerkollektivs Steinbrener/Dempf & Huber werden – getreu dem Festivalcredo – gemeinsam die Synergien der interdisziplinären Verschmelzung von Musik, Wort, Kunst und Kulinarik gefeiert.

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten und telefonischer Kartenverkauf von 25. Juni bis inklusive 26. August 2018:
Montag bis Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern