Monday MON 1 January 0001
Monday MON 1 January 0001
Monday MON 1 January 0001
Monday MON 1 January 0001
Monday MON 1 January 0001
Monday MON 1 January 0001
1
Sunday SUN 1 August 2021
2
Monday MON 2 August 2021
3
Tuesday TUE 3 August 2021
4
Wednesday WED 4 August 2021
5
Thursday THU 5 August 2021
6
Friday FRI 6 August 2021
7
Saturday SAT 7 August 2021
8
Sunday SUN 8 August 2021
9
Monday MON 9 August 2021
10
Tuesday TUE 10 August 2021
11
Wednesday WED 11 August 2021
12
Thursday THU 12 August 2021
13
Friday FRI 13 August 2021
14
Saturday SAT 14 August 2021
15
Sunday SUN 15 August 2021
16
Monday MON 16 August 2021
17
Tuesday TUE 17 August 2021
18
Wednesday WED 18 August 2021
19
Thursday THU 19 August 2021
20
Friday FRI 20 August 2021
22
Sunday SUN 22 August 2021
23
Monday MON 23 August 2021
24
Tuesday TUE 24 August 2021
25
Wednesday WED 25 August 2021
26
Thursday THU 26 August 2021
27
Friday FRI 27 August 2021
28
Saturday SAT 28 August 2021
29
Sunday SUN 29 August 2021
30
Monday MON 30 August 2021
31
Tuesday TUE 31 August 2021
About us – News

Magazin > Literatur

Dorothee Hartinger, © Stephan van der Deken (Ausschnitt)

Schonungslose (Selbst-)Abrechnung: Jelineks «Winterreise»

von Wiener Konzerthaus

In direkter Nachbarschaft zum Wiener Konzerthaus steht das Wiener Akademietheater, Spielstätte des Burgtheaters und Bühne der österreichischen Erstaufführung von Elfriede Jelinek «Winterreise». Dorothee Hartinger ist Teil des wunderbaren Ensembles, das sich mit dem Regisseur Stefan Bachmann auf die dunkle «Reise im Stillstand», wie Jelinek es selbst formulierte, machte. Die schroffe, abweisende Bühne tauscht Hartinger nun gegen den lichtdurchfluteten Schubert-Saal wenn sie Ausschnitte des prämierten Theaterstücks als Abschluss des Themenschwerpunkts Exil der Reihe Musik und Dichtung liest. An ihrer Seite ist dabei der Pianist Christoph Berner. Mit Werken von Schubert über Liszt bis zu Ernst Kreneks «Echoes from Austria» und Ruth Schönthals «Paradise» lässt er weiterklingen, was Jelineks radikale persönliche Bilanz dominiert: das unüberwindbare sich Fremdfühlen in der Gegenwart, die Erfahrung des inneren (Schubert) oder geografischen (Krenek, Schönthal) Exils.

weiterlesen ...

16.06.2015 um 12:03 | Publiziert in: Literatur | 0 Kommentar(e)

Christoph Ransmayr: «Atlas eines ängstlichen Mannes»

von Wiener Konzerthaus

Im «Originalton» zu erleben ist der literarische Seelenerkunder Christoph Ransmayr, wenn er Episoden aus seinem «Atlas eines ängstlichen Mannes» liest. Es sind Augenblickshelden, auf die Ransmayr bei dieser virtuos-verführerischen Reise um die Welt stößt.

weiterlesen ...

22.01.2015 um 16:35 | Publiziert in: Literatur | 0 Kommentar(e)

Wolf Haas liest «Brennerova» (No.1)

von Wiener Konzerthaus


 Wolf Haas liest «Brennerova» (excerpt)

Ausschnitt aus der Lesung im Mozart-Saal des Wiener Konzerthaus, vom Montag, den 6. Oktober 2014 ¶

Evtl. auch von Interesse: Die 3 Literaturzyklen im Wiener Konzerthaus:

Zyklus OT Originalton 4 Lesungen mit Musik im Berio-Saal

Zyklus MUD Musik und Dichtung | «Fremd bin ich eingezogen …» 10 Mittagskonzerte mittwochs im Schubert-Saal

Zyklus LIT Literatur im Konzerthaus 5 Lesungen im Mozart-Saal

weiterlesen ...

15.10.2014 um 18:02 | Publiziert in: Allgemein, Hörprobe, Literatur | 0 Kommentar(e)

Blogarchiv

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstrasse 20
A-1030 Wien

Telephone +43 1 242 002
Fax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Opening and telephone hours

September to June
Monday to Friday 10.00 am to 6.00 pm
Saturday 10.00 am to 2.00 pm

July and August
Monday to Friday 10.00 am to 2.00 pm

Evening box office

1 hour prior to performances
Only ticket purchases and collections for the events of the respective day or evening can be made.

Closed

Sundays and public holidays
9th September 2021
24th December and Good Friday
Please purchase your tickets on these days online.

The Wiener Konzerthaus would like to thank all its sponsors and cooperation partners.