5
Dienstag DI 5 Juli 2022
8
Freitag FR 8 Juli 2022
9
Samstag SA 9 Juli 2022
10
Sonntag SO 10 Juli 2022
11
Montag MO 11 Juli 2022
12
Dienstag DI 12 Juli 2022
13
Mittwoch MI 13 Juli 2022
14
Donnerstag DO 14 Juli 2022
15
Freitag FR 15 Juli 2022
16
Samstag SA 16 Juli 2022
17
Sonntag SO 17 Juli 2022
18
Montag MO 18 Juli 2022
19
Dienstag DI 19 Juli 2022
20
Mittwoch MI 20 Juli 2022
21
Donnerstag DO 21 Juli 2022
22
Freitag FR 22 Juli 2022
23
Samstag SA 23 Juli 2022
24
Sonntag SO 24 Juli 2022
25
Montag MO 25 Juli 2022
26
Dienstag DI 26 Juli 2022
27
Mittwoch MI 27 Juli 2022
28
Donnerstag DO 28 Juli 2022
29
Freitag FR 29 Juli 2022
30
Samstag SA 30 Juli 2022
31
Sonntag SO 31 Juli 2022
Über uns – News

Spotify Playlist September 2014 (Classical)

von Wiener Konzerthaus

Spotify Playlist

Die Monats-Playlist stellt jeden Monat die in Konzerthaus-Veranstaltungen gespielten Werke (Klassik hier, Jazz & World gesondert) vor.

Spotify Playlist

 September ist ein kurzer Monat in der Konzerthaussaison, aber auch der hat es in sich: Gleich ein Qualitätspaukenschlag zu Beginn mit dem Cleveland Orchestra und seinem Musikdirektor Franz Welser-Möst. Auch auf der Playlist spielt dieser technisch unglaublich versierte Klangkörper den Brahms, den es im Konzert zu hören gibt: noch unter dem legendären George Szell. 

Das Klangforum Wien spielt so neue Musik (allein drei Österreichische Erstaufführungen), daß es mit Ausnahme von Varèses «Offrandes» noch kein Werk auf Spotify zu hören gibt... genauso wie bei dem Cleveland Konzert Jörg Widmanns «Teufel Amor» abgeht.

Das Konzert des Orchestre National de Lyon mit Baiba Skride unter Leonard Slatkin birgt eine nette amerikanisch-französische Mischung, die man auf Spotify gänzlich vorkosten kann... mit Leonard Slatkin selber, seinem Mentor Bernstein, Itzhak Perlman im Saint-Saënschen Violinkonzert, und sogar die Orchesterversion von Gaspard de la nuit war auffindbar: Gespielt von den Duisburger Philharmonikern unter der Leitung des feinen Jonathan Darlington, von dem man in den nächsten Jahren immer mehr hören wird.

John Eliot Gardiner blickt auf eine so reiche Diskographie zurück, daß es nicht eine Frage ist, ob ein im Konzert mit den  English Baroque Soloists und dem  Monteverdi Choir am 28. September gespieltes Werk mit ihm vorliegt, sondern welche Version man nimmt. Hier im Falle Bachs und Händels jeweils die zweite, neueste. Der Vorgeschmack auf das Stabat Mater von Domenico Scarlatti liegt derweil in Rinaldo Alessandrinis guten Händen. Viel Spaß beim Hören. ¶ jfl

11.09.2014 um 10:04 | Publiziert in: Hörprobe, Playlist | 0 Kommentar(e)

Kommentare

Nettiquette | AGB

Blogarchiv

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern