5
Monday MON 5 September 2016
6
Tuesday TUE 6 September 2016
7
Wednesday WED 7 September 2016
8
Thursday THU 8 September 2016
10
Saturday SAT 10 September 2016
11
Sunday SUN 11 September 2016
29
Thursday THU 29 September 2016
30
Friday FRI 30 September 2016

Wiener Akademie / Sidlin

»Defiant Requiem: Verdi at Terezín«

Tuesday 20 September 2016
19:30 – ca. 21:30
Großer Saal

Please find any information regarding the status of this event unde the section »Note«.

Performers

Wiener Akademie

Tschechischer Philharmonischer Chor Brno, Chor

Aga Mikolaj, Sopran

Annely Peebo, Mezzosopran

Bruce Sledge, Tenor

Jongmin Park, Bass

Katharina Stemberger, Erzählerin

Erwin Steinhauer, Rafael Schächter (Erzähler)

Miriam Zuziaková, Klavier

Murry Sidlin, Dirigent

Programme

Giuseppe Verdi

Messa da Requiem (1868–1874)

Promoter's details

Orchester Wiener Akademie
Tschechischer Philharmonischer Chor Brno
Aga Mikolaj, Sopran
Annely Peebo, Mezzosopran
Bruce Sledge, Tenor
Jongmin Park, Bass
Katharina Stemberger, Moderation
Erwin Steinhauer, Moderation
Murry Sidlin, Dirigent

Verdis Messa da Requiem im Ghetto Theresienstadt, ein sehr bewegendes Multimedia-Konzert, kombiniert mit Filmaufnahmen und Schilderungen. Erzählt wird die Geschichte der mutigen jüdischen Häftlinge, die trotz der erlebten Unmenschlichkeit Verdis Requiem inszenierten. Mithilfe einer eingeschmuggelten Partitur wurde das Oratorium sechzehn Mal aufgeführt, einmal sogar vor SS-Offizieren und einer Rot-Kreuz-Delegation. Oftmals musste Dirigent Rafael Schächter neubesetzen, da immer wieder Mitwirkende in die Todeslager deportiert wurden.

Note

Verdis Messa da Requiem im Ghetto Theresienstadt, ein Multimedia-Konzert, kombiniert mit Filmaufnahmen und Schilderungen.
»We will sing to the Nazis what we cannot say to them«
Diese Vorstellung des Defiant Requiem: Verdi at Terezín wird von der Stiftung The Defiant Requiem Foundation präsentiert und wird im Gedenken an Maestro Charles Ansbacher aufgeführt.
Ehrenschutz: Doris Bures, Präsidentin des Nationalrats

Presented by The Defiant Requiem Foundation