7
Montag MO 7 Jänner 2019
1
Mittwoch MI 1 März 2017
3
Freitag FR 3 März 2017
5
Sonntag SO 5 März 2017

Isabelle van Keulen © Marco Borggreve (Ausschnitt)

Wiener KammerOrchester / van Keulen / Vladar

Mittwoch 1 März 2017
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Wiener KammerOrchester

Isabelle van Keulen, Violine

Stefan Vladar, Dirigent

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart

Konzert für Violine und Orchester D-Dur K 218 (1775)
Kadenz: Isabelle van Keulen

Ludwig van Beethoven

Romanze für Violine und Orchester G-Dur op. 40 (1802 vor)

Romanze für Violine und Orchester F-Dur op. 50 (1802 vor)

-----------------------------------------

Zugabe:

Johann Sebastian Bach

Goldberg-Variationen BWV 988 (Aria in Bearbeitung für Violine) (1741-1742)

***

Franz Schubert

Symphonie Nr. 8 C-Dur D 944 »Große C-Dur-Symphonie« (1825 ?-1828)

Zyklus Symphonie Classique B

Links http://www.stefanvladar.com
http://www.kammerorchester.com
http://www.isabellevankeulen.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Olymp romantischer Orchesterliteratur

Zwölf Jahre ist es her, dass Isabelle van Keulen zuletzt im Wiener Konzerthaus zu Gast war. Damals interpretierte sie – zusammen mit den Wiener Symphonikern – Max Bruchs berühmtes g-moll-Konzert. Bei ihrer lange erwarteten Rückkehr gibt sich die niederländische Virtuosin nun betont klassisch: Mozarts 4. Violinkonzert und die beiden Beethoven-Romanzen stehen in der ersten Hälfte des Konzerts des Wiener KammerOrchesters unter der Leitung seines Chefdirigenten auf dem Programm, ehe man mit Schuberts »Großer C-Dur-Symphonie« den Olymp romantischer Orchesterliteratur besteigt.