4
Montag MO 4 Februar 2019
7
Donnerstag DO 7 Februar 2019
9
Samstag SA 9 Februar 2019
10
Sonntag SO 10 Februar 2019
14
Donnerstag DO 14 Februar 2019
Programm & Karten – Höhepunkte – Jazz
22
FreitagFR 22 Februar 2019
3
SonntagSO 3 März 2019
9
SamstagSA 9 März 2019
12
DienstagDI 12 März 2019
24
SonntagSO 24 März 2019
30
SamstagSA 30 März 2019
27
SamstagSA 27 April 2019
29
MontagMO 29 April 2019
17
FreitagFR 17 Mai 2019
24
MontagMO 24 Juni 2019
30
SonntagSO 30 Juni 2019
1
MontagMO 1 Juli 2019

Thomas Quasthoff © Gregor Hohenberg

Thomas Quasthoff & Jazztrio

Thomas Quasthoff ist zurück und widmet sich bei seinem Comeback voll und ganz seiner großen Leidenschaft für den Jazz. Vor diesem Hintergrund knüpft er mit seiner neuen CD »Nice ’n’ Easy« an seine zuvor veröffentlichten Jazzalben an. Dabei verleiht er auf seinem aktuellen Werk großen Jazzstandards wie dem Lennon-Klassiker »Imagine« eine ganz persönliche Note. Zur Seite stehen ihm für dieses Unterfangen bekannte Weggefährten und zugleich Protagonisten der deutschen Jazzlandschaft, die sich zu einem hochkarätigen Trio vereinen.

Samstag, 09. März 2019, 19.30 Uhr

Brussels Jazz Orchestra © Marco Mertens

Brussels Jazz Orchestra

Das Prädikat »oscarreif« ist im Hinblick auf das Brussels Jazz Orchestra nicht nur im übertragenen Sinn, sondern wortwörtlich zu verstehen. Nun begibt es sich zurück zu den Anfängen des bewegten Bildes und haucht mit seiner Live-Darbietung zwei US-amerikanischen Stummfilm-Klassikern aus dem Jahr 1920 mit seinen jazzigen Klängen neues Leben ein: »An Eastern Westerner« mit dem großen Harold Lloyd in der Hauptrolle und »Pollyanna«, die Verfilmung des amerikanischen Kinderbuchklassikers, gespielt von Mary Pickford.

Sonntag, 24. März 2019, 19.30 Uhr

Benjamin Schmid © Friese

Benjamin Schmid Jazz Quartet feat. Diknu Schneeberger with special guest Biréli Lagrène

Dass er nicht selten eine Stradivari in den Händen hält, lässt bei Benjamin Schmid schnell die Klassik als musikalische Heimat vermuten. Und in der Tat ist die Liste der Spitzenorchester, mit denen Schmid bereits konzertierte, lang. Doch ist das Interessensspektrum damit längst nicht erschöpft, findet seine Begeisterung für Jazz und Improvisation doch ebenfalls Platz im künstlerischen Betätigungsfeld dieses Multitalents. Unter diesem Vorzeichen erinnert er mit seinem Quartett, ergänzt durch Gitarrenlegende Biréli Lagrène, an den 2018 verstorbenen Jazz-Geiger Didier Lockwood.

Samstag, 30. März 2019, 19.30 Uhr

Thomas Gansch © www.lukasbeck.com (Ausschnitt)

Thomas Gansch Big Band

In den 1960er-Jahren trafen der Trompeter Thad Jones und der Schlagzeuger Mel Lewis in New York aufeinander – eine folgenreiche Begegnung, die den Grundstein für eines der bedeutendsten Jazzorchester der Post-Swing-Ära legen sollte. Selbst gut 50 Jahre nach Gründung sorgt dieses in seiner Geschichte eng mit dem Traditionsclub Village Vanguard verbundene Ensemble noch für Nachhall. Dies verdeutlicht Thomas Gansch mit einem einzigartigen Projekt, mit dem er seine Wertschätzung gegenüber dem Schaffen von Thad Jones und Mel Lewis zum Ausdruck bringt.

Freitag, 17. Mai 2019, 21.00 Uhr

Anat Cohen, Marcello Gonçalves © Shervin+Lainez (Ausschnitt)

Anat Cohen & Marcello Gonçalves

Anat Cohen gehört zu den international gefragtesten Klarinettistinnen und Saxophonistinnen. Davon zeugen viele lobende Kritikerstimmen sowie regelmäßige Spitzenplatzierungen in renommierten Rankings. Bei dem Grammy-nominierten Duo-Projekt »Outra Coisa« lässt sie ihren musikalischen Blick nach Brasilien schweifen: Seite an Seite mit dem Gitarristen Marcello Gonçalves entstehen stimmungsvolle Dialoge, die, von Gonçalves eindrucksvoll arrangiert, ihren Ausgang im Schaffen des brasilianischen Komponisten Moacir Santos nehmen.

Montag, 24. Juni 2019, 19.30 Uhr