Programm & Karten – Höhepunkte – Jazz
24
SonntagSO 24 März 2019
30
SamstagSA 30 März 2019
27
SamstagSA 27 April 2019
29
MontagMO 29 April 2019
17
FreitagFR 17 Mai 2019
24
MontagMO 24 Juni 2019
30
SonntagSO 30 Juni 2019
1
MontagMO 1 Juli 2019

Brussels Jazz Orchestra © Marco Mertens

Brussels Jazz Orchestra

Das Prädikat »oscarreif« ist im Hinblick auf das Brussels Jazz Orchestra nicht nur im übertragenen Sinn, sondern wortwörtlich zu verstehen. Nun begibt es sich zurück zu den Anfängen des bewegten Bildes und haucht mit seiner Live-Darbietung zwei US-amerikanischen Stummfilm-Klassikern aus dem Jahr 1920 mit seinen jazzigen Klängen neues Leben ein: »An Eastern Westerner« mit dem großen Harold Lloyd in der Hauptrolle und »Pollyanna«, die Verfilmung des amerikanischen Kinderbuchklassikers, gespielt von Mary Pickford.

Sonntag, 24. März 2019, 19.30 Uhr

Benjamin Schmid © Friese

Benjamin Schmid Jazz Quartet feat. Diknu Schneeberger with special guest Biréli Lagrène

Dass er nicht selten eine Stradivari in den Händen hält, lässt bei Benjamin Schmid schnell die Klassik als musikalische Heimat vermuten. Und in der Tat ist die Liste der Spitzenorchester, mit denen Schmid bereits konzertierte, lang. Doch ist das Interessensspektrum damit längst nicht erschöpft, findet seine Begeisterung für Jazz und Improvisation doch ebenfalls Platz im künstlerischen Betätigungsfeld dieses Multitalents. Unter diesem Vorzeichen erinnert er mit seinem Quartett, ergänzt durch Gitarrenlegende Biréli Lagrène, an den 2018 verstorbenen Jazz-Geiger Didier Lockwood.

Samstag, 30. März 2019, 19.30 Uhr

Stéphane Belmondo, Jacky Terrasson

Jacky Terrasson & Stéphane Belmondo

Das musikalische Reaktivieren einer Freundschaft, die vor etlichen Jahren ihren Anfang nahm, mündet auf ihrem Duo-Album »Mother« in einem ausdrucksstarken Dialog. Dabei entstehen lyrische Erzählungen und ergreifende Klanglandschaften, wenn tiefschürfend im behutsamen Aufeinander-Reagieren Chanson-Melodien auf Jazzthemen wie »In Your Own Sweet Way« oder auf Stevie Wonders Hit »You Are the Sunshine of My Life« treffen – der perfekte Stoff für ein unplugged-Konzert.

Samstag, 27. April 2019, 19.30 Uhr

Dianne Reeves © Jerris Madison

Dianne Reeves

Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme gehört Dianne Reeves nicht nur zu den erfolgreichsten, sondern auch zu den vielseitigsten Sängerinnen des Jazz. Mit mehreren Grammys ausgezeichnet, kommen im Schaffen der einst von Clark Terry entdeckten Reeves verschiedene Inspirationen und Stile zur Geltung – von R’n’B über Pop bis Reggae. Dies ist keineswegs ein Widerspruch der in der Jazztradition verwurzelten US-Amerikanerin, sondern das Resultat einer weitverzweigten Weltkarriere.

Montag, 29. April 2019, 19.30 Uhr

Diana Krall © Mary McCartney

Diana Krall

Die wohlige Stimme Diana Kralls vermittelt schnell ein Gefühl von Geborgenheit. Der Sängerin und Pianistin gelingt es mit ihrer Musik eine angenehme Vertrautheit aufzubauen und gleichzeitig coole Distanz zu wahren. Seit über 25 Jahren tourt die begnadete Kanadierin durch die Weltgeschichte – ausverkaufte Konzertsäle und über neun Millionen verkaufte Tonträger geben ihrem Erfolg Recht. Freuen Sie sich auf zwei exklusive Sommerkonzerte der sanften Jazzdiva.

Sonntag, 30. Juni 2019, 19.30 Uhr
Montag, 01. Juli 2019, 19.30 Uhr