Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Samstag SA 1 September 2018
2
Sonntag SO 2 September 2018
17
Montag MO 17 September 2018
22
Samstag SA 22 September 2018
23
Sonntag SO 23 September 2018
26
Mittwoch MI 26 September 2018
27
Samstag SA 27 Oktober 2018

Juan Diego Flórez © www.manfredbaumann.com

Great Voices: Juan Diego Flórez

Dienstag 16 Oktober 2018
19:30 Uhr
Großer Saal

Interpreten

Juan Diego Flórez, Tenor

& Band

Programm

Eine musikalische Reise durch Lateinamerika mit

Tomás Mendéz

Cucurrucucú paloma (1954)

Joseíto Fernández

Guantanamera

Chabuca Granda

José Antonio (1957)

Consuelo Velázquez

Bésame mucho

und anderen Liedern

Anmerkung

Kooperation der Wiener Konzerthausgesellschaft mit MünchenMusik und Semmel Concerts
Medienpartner Kronen Zeitung und Ö1 Club

Zyklus Great Voices
Das Wiener Konzerthaus im digitalen Abo

Links https://www.juandiegoflorez.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Great Voices

Lateinamerikanische Popularmusik in höchster Brillanz mit einem der weltbesten Tenöre unserer Zeit. Juan Diego Flórez widmet ein ganzes Konzert jener Musik, mit der er im heimatlichen Peru aufgewachsen ist. Es wird ein sehr persönliches, berührendes wie leidenschaftliches Liederfest, wenn Flórez beispielsweise Kompositionen von Chabuca Granda singt, die schon sein Vater Rubén, ein peruanisch-kreolischer Sänger, für Platte einspielte und die er auch gemeinsam mit ihm sang. «Mein Vater war der beste Interpret ihrer Lieder, weil er ihre Inhalte wie kein anderer erzählte», stellte er fest und wurde darin von Granda selbst bestätigt, die seinen Vater als ihren bevorzugten Cover-Sänger adelte. Dass in Flórez’ südamerikanischer Heimat die Grenzen zwischen E- und U-Musik wesentlich fließender sind als in Europa, beweisen nicht nur der souverän zwischen diesen Sphären pendelnde Interpret, sondern auch viele Programmnummern wie zum Beispiel das mexikanische Liebeslied Bésame mucho, das sich weder die Beatles noch Elvis Presley entgehen ließen und das ein Thema des «E-Komponisten» Enrique Granados zitiert. Wie Flórez beweist, kann der Weg von in Bars vorgetragenen Canciones zu Opernarien stimmig sein. Einen Abend lang gilt es, die musikalische Heimkehr zu diesen Wurzeln zu feiern!

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern