Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Donnerstag DO 1 April 2021
2
Freitag FR 2 April 2021
5
Montag MO 5 April 2021
8
Donnerstag DO 8 April 2021
13
Dienstag DI 13 April 2021
5
Montag MO 5 April 2021
8
Donnerstag DO 8 April 2021
13
Dienstag DI 13 April 2021

ORF Radio-Symphonieorchester Wien / Alsop

»All Together: A Global Ode to Joy«

Donnerstag 15 April 2021
19:30 Uhr
Großer Saal

Informationen zum Status der Veranstaltung siehe »Anmerkungen« weiter unten (nach den Programminformationen)

Aufgrund der aktuellen Situation kann das Konzert nicht stattfinden. Nähere Informationen s. u.

Verkaufsbeginn vormerken

Die Termin-Erinnerung sowie der Online-Einkauf auf unserer Website sind einfach und sicher. Wir bitten Sie, sich hierfür anzumelden bzw. als neuer Kunde zu registrieren.

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich!

Interpreten

ORF Radio-Symphonieorchester Wien

Wiener Singakademie

Superar Kinderchor

Zarina Abaeva, Sopran

Rachel Frenkel, Mezzosopran

Stuart Jackson, Tenor

Shenyang, Bass

Martin Grubinger, Schlagwerk

Salah Ammo, Bouzouk, Gesang

Peter Gabis, Hang, Percussion, Obertongesang

Marin Alsop, Dirigentin

Programm

Ludwig van Beethoven

Symphonie Nr. 9 d-moll op. 125 (1822–1824)

mit Interventionen von Tristan Schulze (UA), Martin Grubinger, Salah Ammo und Peter Gabis

Anmerkung

Gemeinsam veranstaltet mit RSO Wien
Medienpartner Ö1 Club
Unterstützt von Classical Futures Europe und dem Creative Europe-Programm der Europäischen Union
Bitte beachten Sie die folgende Programmänderung: Das ursprünglich für Freitag, 16. Oktober 2020, geplante Programm (»All Together: A Global Ode to Joy«) wurde mit teilweisen Änderungen gegen jenes von Mittwoch, 15. April 2021, getauscht.

Zyklus RSO Wien

Links http://www.wienersingakademie.at
http://rso.orf.at
http://www.marinalsop.com
www.superar.eu

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Aufgrund der aktuellen Situation kann das Konzert nicht stattfinden. Das Team des Wiener Konzerthauses ist bemüht, mit den Mitwirkenden die Möglichkeit eines Ersatztermins zu prüfen. Karteninhaber und -inhaberinnen werden schriftlich über die weitere Vorgehensweise informiert.