Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
3
Sonntag SO 3 November 2019
6
Mittwoch MI 6 November 2019
18
Montag MO 18 November 2019
1
Sonntag SO 1 April 2018
16
Montag MO 16 April 2018
19
Donnerstag DO 19 April 2018
21
Samstag SA 21 April 2018
22
Sonntag SO 22 April 2018

Alpbach-Dialoge im Wiener Konzerthaus

Mittwoch 11 April 2018
19:00 Uhr
Berio-Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Angus Robertson, Gespräch
Public Diplomacy Consultant, ehemaliger Stellvertretender Vorsitzender der Scottish National Party, Edinburgh

Philippe Narval, Gespräch
Geschäftsführer Europäisches Forum Alpbach

Cornelia Vospernik, Moderation
Journalistin und Moderatorin, Ö1 Journale und ORF Weltjournal, Wien

Programm

Erleben wir eine politische Gründerzeit?

Anmerkung

Eintritt frei – Zählkarten können Sie sich auch online sichern. Nutzen Sie hierfür den Kaufvorgang.
Freie Platzwahl
Diese Veranstaltung wird im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Europäischen Forum Alpbach und der Wiener Konzerthausgesellschaft durchgeführt. Bitte beachten Sie die mit der Beantragung einer Zählkarte verbundenen Zustimmungserklärungen laut dem Punkt »Datensicherheit (Kooperationsveranstaltungen), Zustimmungserklärungen« in den Allgemeinen Verkaufs- und Abonnementbedingungen der Wiener Konzerthausgesellschaft.

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Alpbach-Dialoge im Wiener Konzerthaus

Entgegen der vielzitierten Politikverdrossenheit gibt es Menschen, die ihr politisches Schicksal in die Hand nehmen. Doch was können neue Parteien, Bewegungen und Initiativen und die damit verbundene Partizipation wirklich bewirken? Angus Robertson erlebte als langjähriger Parlamentarier und stv. Vorsitzender der Scottish National Party, wie die Aussicht auf Unabhängigkeit Menschen mobilisieren kann. Philippe Narval stellt in seinem soeben erschienenen Buch »Die freundliche Revolution« Beispiele zur Erneuerung demokratischer Systeme aus ganz Europa vor. Sehen wir die politische Partizipation durch eine Art rosarote Brille? Unter der Moderation von Cornelia Vospernik diskutieren sie die Möglichkeiten und Grenzen der politischen Selbstbestimmung.