Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Donnerstag DO 1 August 2019
3
Samstag SA 3 August 2019
4
Sonntag SO 4 August 2019
5
Montag MO 5 August 2019
7
Mittwoch MI 7 August 2019
8
Donnerstag DO 8 August 2019
10
Samstag SA 10 August 2019
11
Sonntag SO 11 August 2019
12
Montag MO 12 August 2019
14
Mittwoch MI 14 August 2019
15
Donnerstag DO 15 August 2019
17
Samstag SA 17 August 2019
18
Sonntag SO 18 August 2019
19
Montag MO 19 August 2019
21
Mittwoch MI 21 August 2019
22
Donnerstag DO 22 August 2019
24
Samstag SA 24 August 2019
25
Sonntag SO 25 August 2019
26
Montag MO 26 August 2019
28
Mittwoch MI 28 August 2019
29
Donnerstag DO 29 August 2019
31
Samstag SA 31 August 2019

Die Knödel © A. Linke (Ausschnitt)

Die Knoedel

Montag 17 Juni 2019
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Mozart-Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Die Knoedel

Catherine Aglibut, Violine

Andreas Lackner, Trompete

Margret Köll, Harfe

Michael Öttl, Gitarre

Alexandra Dienz, Kontrabass

Walter Seebacher, Klarinette

Christof Dienz, Fagott, Zither

Charlie Fischer, Schlagwerk

Golnar Shahyar, Stimme

Anmerkung

Unterstützt von Wiener Städtische Versicherungsverein und Wiener Städtische
Medienpartner Der Standard und Ö1 Club
Im Anschluss an das Konzert signieren Die Knoedel ihre CDs im Mozart-Saal-Foyer für Sie.
Carlos Mena musste seine Mitwirkung aufgrund einer Erkrankung leider kurzfristig absagen. Golnar Shahyar wird statt ihm als Gastsängerin auftreten.

Festival 39. Internationales Musikfest

Links http://www.dienz.at/die-knoedel/

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Die Knoedel

Was mit vier Alben innerhalb von zwei Jahren begann, findet nach 17 Jahren seine lang ersehnte Fortsetzung. Die Knoedel sind wieder zurück! Mit neuer Filmmusik (»Das Wunder von Wörgl«) und mit neuem Studioalbum. Auf die Bühne kommt – mit Ausnahme einer Geige, die durch Schlagwerk ersetzt wurde – nahezu die Originalbesetzung. Längst legendär sind ihre ersten Alben »Verkochte Tiroler« und »Die Noodle« (beide 1993), die nichts an Frische eingebüßt haben. Was Die Knoedel aus dieser Zeit mitgenommen haben, sind der avantgardistische Humor, die Spielfreude, alte Hits im neuen Gewand und der Knödelgeist – kurzum: ein urtümlich tirolerisches Instrumentarium für eine erfrischend freche Musikwelt.