Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001

Thomas Ades © Marco Borggreve

Wiener Philharmoniker / Adès

Mittwoch 30 März 2022
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

Wiener Philharmoniker

Christianne Stotijn, Mezzosopran

Mark Stone, Bariton

Thomas Adès, Dirigent

Programm

Alban Berg

Drei Orchesterstücke op. 6 (1914/1929)

Maurice Ravel

La valse. Poème chorégraphique pour orchestre (1919–1920)

***

Thomas Adès

Totentanz (2013)

Anmerkung

Medienpartner Der Standard

Zyklus Meisterwerke
Das STANDARD-Konzerthaus-Abo

Links https://www.wienerphilharmoniker.at
http://thomasades.com
http://www.christiannestotijn.com
https://www.markstone.info

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Ungeahnte Welten entdecken

Thomas Adès verbindet am Pult der Wiener Philharmoniker die vielseitigen Entwicklungen der Musik des 20. Jahrhunderts mit einem seiner erfolgreichsten eigenen Werke, dem »Totentanz«.

Dazu kombiniert er »Drei Orchesterstücke« von Alban Berg. Sie bieten eine äußerst anschauliche Musik wie auch Maurice Ravels »La Valse«. Als Ravel im Jahr 1920 diese Symphonische Dichtung fertig stellte, hatte sie noch einen ganz anderen Namen: Sie hieß »Wien«. Denn es sollte darin um »Wien und seine Walzer« gehen. So hatte sich Sergej Diaghilew, der Gründer und Leiter des Ballets Russes, dieses Auftragswerk gewünscht, als eine Ballettmusik. Erst nach dem Ersten Weltkrieg änderte man den Titel in das neutrale »La Valse«, denn Wien beziehungsweise Österreich waren jetzt für die Franzosen mit traumatischen Erinnerungen behaftet.

Thematisch schließt Adès’ 40-minütiger »Totentanz« an das zweite Stück aus Bergs Opus 6 an, das in Anlehnung an Schnitzlers Drama den Titel »Reigen« trägt. Der deutsche Text von Adès’ Todesreigen geht zurück auf mittelniederdeutsche Reimverse und die dazugehörigen Bilder auf Leinwand in der Lübecker Marienkirche. Adès glaubt keineswegs, dass er seinem Publikum zu viel abverlangt. »Die Leute wollen nicht das bekommen, was sie ohnehin erwarten. Sie wollen Welten entdecken, von denen sie nicht geahnt hätten, dass sie sie erleben wollten.«


[SponsorTemplates.DerStandard]
TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern