Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Avi Avital

Avi Avital © Christoph Koestlin

Avi Avital, Ksenija Sidorova & Amir Wahba

»Between Worlds«

Mittwoch 6 April 2022
19:30 – ca. 21:00 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

Avi Avital, Mandoline

Ksenija Sidorova, Akkordeon

Amir Wahba, Percussion

Programm

»Between Worlds«

Béla Bartók

Román népi táncok »Rumänische Volkstänze« Sz 56 (1915)

Anonymus

Nacyem Nacyem

Johann Sebastian Bach

Sonate Nr. 6 G-Dur BWV 1019 für Violine und Cembalo: (1. Satz: Allegro) (1725 vor/1740 vor)

Anonymus

Mi Yitneni Of

Johann Sebastian Bach

Ouverture / Partita nach französischer Art h-moll BWV 831 (Sarabande) (1735))

Amir Wahba

Improvisation

Anonymus

Bucimis

Manuel de Falla

Siete canciones populares españolas (1914–1915)

Heitor Villa-Lobos

Aria »Cantilena« (Bachianas brasileiras Nr. 5 für Mezzosopran und acht Violoncelli) (Bearbeitung) (1938)

Nikolai Budashkin

Konzert a-moll für Mandoline

-----------------------------------------

Zugabe:

Ernest Bloch

Nigun »Improvisation« (Baal Shem. Drei chassidische Stimmungen für Violine und Klavier) (Bearbeitung) (1923)

Avi Avital

Avi's song

Anmerkung

Unterstützt von Kapsch
Unterstützt von Wiener Städtische Versicherungsverein und Wiener Städtische
Medienpartner Ö1 Club und Der Standard

Zyklus Grenzenlos Musik
World

Links https://www.aviavital.com
http://www.ksenijasidorova.com
https://www.amirwahba.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Zeitlos schön

Avi Avital begibt sich bei seiner Rückkehr ins Wiener Konzerthaus mit Ksenija Sidorova und Amir Wahba auf eine musikalische Reise durch Raum und Zeit. 2010 als erster Mandolinist für einen Grammy nominiert, hat Avi Avital den Ruf der Mandoline, die lange nur als Folkloreinstrument belächelt wurde, und ihr Repertoire virtuos entstaubt. »Ich betrachte es als meine Aufgabe, die historische Lücke in der Mandolinenliteratur zu füllen«, erklärt der 1978 in Be’er Scheva, im Süden Israels, geborene ECHO-Preisträger, der von der New York Times für seine »explosiv charismatischen« Live-Auftritte gefeiert wird.

Das Besondere bei »Between Worlds« ist die außergewöhnliche Besetzung: Mit Ksenija Sidorova und Amir Wahba holt Avital eine grandiose Akkordeonistin und einen international gefragten Schlagwerker an seine Seite. Wie Avi Avital gilt auch die Lettin Ksenija Sidorova als vielseitige Botschafterin ihres Instruments. Percussionist Amir Wahba bereichert das geniale Trio mit seiner Vorliebe für die unterschiedlichsten Musikstile der Welt. Die faszinierende Gratwanderung zwischen Stilen und Epochen, zwischen Regionen und Kulturen, die musikalisch eine unaufgeregte, harmonische Koexistenz führen, lässt ins Träumen geraten.

Unterstützt von

Medienpartner

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern