Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
24
Samstag SA 24 Dezember 2022
25
Sonntag SO 25 Dezember 2022
26
Montag MO 26 Dezember 2022
27
Dienstag DI 27 Dezember 2022

Fröst / Tamestit / Wosner

Samstag 12 November 2022
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Mozart-Saal

 

Besetzung

Martin Fröst, Klarinette

Antoine Tamestit, Viola

Shai Wosner, Klavier

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart

Klaviertrio Es-Dur K 498 »Kegelstatt-Trio« (1786)

Gabriel Fauré

Klaviertrio d-moll op. 120 (Bearbeitung für Klarinette, Viola und Klavier: Shai Wosner) (1922–1923)

***

Johannes Brahms

Zwei Gesänge op. 91 (Bearbeitung für Klarinette, Viola und Klavier) (1864)

Trio a-moll op. 114 für Klarinette, Violoncello und Klavier (Bearbeitung für Klarinette, Viola und Klavier: Shai Wosner) (1891)

-----------------------------------------

Zugabe:

Robert Schumann

3. Satz: Ruhiges Tempo, mit zartem Ausdruck (Märchenerzählungen op. 132) (1854)

Zyklus Kammermusik

Links https://www.martinfrost.se
https://www.antoinetamestit.com
https://www.shaiwosner.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Original und Annäherung

Der schwedische Klarinettist Martin Fröst, der französische Bratschist Antoine Tamestit und der israelische Pianist Shai Wosner sind international höchst erfolgreiche Solisten, die immer wieder gerne als Kammermusiker in Erscheinung treten. In beiden Eigenschaften waren sie auch bereits vielfach im Wiener Konzerthaus zu Gast – Martin Fröst zuletzt mit Solokonzerten von Aaron Copland, Carl Maria von Weber und Wolfgang Amadeus Mozart, Antoine Tamestit mit solchen von Jörg Widmann und William Walton. Ähnlich vielfältig ist das Programm, wenn sich die drei Virtuosen nun zu einem gemeinsamen Kammermusikabend zusammentun: Mozarts »Kegelstatt-Trio« ist das erste und zugleich berühmteste Originalwerk für Klarinette, Viola und Klavier der Musikgeschichte. Das zauberhafte Klarinettentrio von Johannes Brahms sieht dagegen eigentlich ein Violoncello anstelle der Viola vor, und für dieselbe Besetzung plante Gabriel Fauré ursprünglich auch sein einziges Klaviertrio. Für die Annäherung an Faurés anfängliche Idee zeichnet mit Shai Wosner der Pianist des Abends verantwortlich, der in jungen Jahren auch Komposition studierte.
TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 8. September | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern