Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Sonntag SO 1 August 2021
2
Montag MO 2 August 2021
3
Dienstag DI 3 August 2021
4
Mittwoch MI 4 August 2021
5
Donnerstag DO 5 August 2021
6
Freitag FR 6 August 2021
7
Samstag SA 7 August 2021
8
Sonntag SO 8 August 2021
9
Montag MO 9 August 2021
10
Dienstag DI 10 August 2021
11
Mittwoch MI 11 August 2021
12
Donnerstag DO 12 August 2021
13
Freitag FR 13 August 2021
14
Samstag SA 14 August 2021
15
Sonntag SO 15 August 2021
16
Montag MO 16 August 2021
17
Dienstag DI 17 August 2021
18
Mittwoch MI 18 August 2021
19
Donnerstag DO 19 August 2021
20
Freitag FR 20 August 2021
22
Sonntag SO 22 August 2021
23
Montag MO 23 August 2021
24
Dienstag DI 24 August 2021
25
Mittwoch MI 25 August 2021
26
Donnerstag DO 26 August 2021
27
Freitag FR 27 August 2021
28
Samstag SA 28 August 2021
29
Sonntag SO 29 August 2021
30
Montag MO 30 August 2021
31
Dienstag DI 31 August 2021
21
Montag MO 21 Dezember 2015
22
Dienstag DI 22 Dezember 2015
24
Donnerstag DO 24 Dezember 2015
25
Freitag FR 25 Dezember 2015
26
Samstag SA 26 Dezember 2015

Thomas Mraz

»Après Ski«

Donnerstag 31 Dezember 2015
19:00 – ca. 21:30 Uhr
Berio-Saal

Informationen zum Status der Veranstaltung siehe »Anmerkungen« weiter unten (nach den Programminformationen)

Programm

»Après Ski«

Veranstalterinformation

Georg Karner ist ein Durchschnittsmensch. Er verdient ein durchschnittliches Gehalt, hat durchschnittlich viele Kinder und durchschnittlich viel Übergewicht. Sein sicherer Job bei einem Pharmaunternehmen bringt ihn zum alljährlich stattfindenden Ärztekongress in das weltberühmte Schigebiet Bad Kitzmoss. Alles verläuft in gewohnten, berechenbaren Bahnen. Doch dann setzt er sich alleine auf den Sessellift der Nadelbahn. Um 16:46 Uhr. Eine Minute nach der letzten offiziellen Bergfahrt. Und während er sich durchschnittlich gut gelaunt Richtung Gipfel befördern lässt, drückt ein gedanklich bereits im Feierabend verweilender Sesselliftwart auf einen großen roten Knopf mit der Aufschrift: »Betriebsschluss«. Für diesen, sich anschließend im warmen Wirtshaus befindenden Liftwart ist das Ganze nur ein kleines Versehen. Doch er schenkt damit Georg Karner die Erfahrung, dass nicht nur die Seele baumeln kann ...
Was würden Sie machen, wenn Sie am Ende eines Schitages auf einem Sessellift vergessen werden? Würden Sie warten? Würden Sie springen? Wären Sie ein guter Alleinunterhalter? Oder würden Sie aus Verzweiflung mit einem Uhu über Ihr Leben sprechen?
Autor Klaus Eckel und Produzent Michael Niavarani: »Wir waren uns sofort sicher – diese Geschichte schreit nach einer Komödie.« Gespielt wird dieses Stück von Thomas Mraz, der nach seinen Auftritten in »Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott«, »Aufschneider« und »Encyclopädia Niavaranica« ein weiteres Mal sein großes komödiantisches Können unter Beweis stellt.
»Mraz gibt Lebensweisheiten zum Besten ... bringt mit Gesangseinlagen und Luftgitarrenspiel den Lift zum Wackeln. Die schwungvolle, bissige One-Man-Show lässt aber auch Raum für Tiefsinniges ... ein herzlich komischer, fast rauschhafter Selbstfindungstrip« (Die Presse)

Veranstalter & Verantwortlicher Hoanzl Agentur GmbH.

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten

September bis Juni
Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August:
Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Geschlossen

Sonn- und Feiertage
9. September 2021
24. Dezember und Karfreitag
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern