7
Montag MO 7 Jänner 2019
1
Freitag FR 1 September 2017
3
Sonntag SO 3 September 2017

Janoskas go Hollywood

Montag 25 September 2017
20:00 – ca. 22:20 Uhr
Mozart-Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Janoska Ensemble

Ondrej Janoska, Violine

Roman Janoska, Violine

František Janoska, Klavier

Julius Darvas, Kontrabass

Barbara Rett, Moderation

Programm

Max Steiner

The lost fledermaus (Gone with the wind) (Bearbeitung nach Johann Strauß Sohn: František Janoska und Janoska Ensemble)

Ennio Morricone

Deborahs Thema (Aus dem Film »Once Upon a Time in America / Es war einmal in Amerika«, Regie: Sergio Leone, 1984) (Bearbeitung als »Deborah in Vienna«: František Janoska und Janoska Ensemble)

František Janoska, Roman Janoska

007 at the Naschmarkt

František Janoska

Cole over Beethoven (nach Themen von Ludwig van Beethoven und Cole Porter)

Alexandre Desplat

Mr Moustafa (Aus dem Film »The Grand Budapest Hotel«, Regie: Wes Anderson, USA/D/UK 2014) (Bearbeitung als »Csárdás for Mr Moustafa«: František Janoska und Janoska Ensemble) (2014)

***

František Janoska

Kaiser Franz in Marokko (nach Themen von Johann Strauß Sohn)

John Williams

Thema (Aus dem Film »Sabrina«, Regie: Sydney Pollack, USA 1995) (Bearbeitung als »Sabrina meets La vie en rose«: František Janoska und Janoska Ensemble) (1995)

Carlos Gardel

Por una cabeza (Bearbeitung: František Janoska und Janoska Ensemble) (1935)

Lalo Schifrin

Thema (Aus der Fernsehserie »Mission: Impossible«) (Bearbeitung als »Mission Impossible at the Konzerthaus«: František Janoska und Janoska Ensemble)

František Janoska

Paganinoska (nach Themen von Niccolò Paganini)

Veranstalterinformation

Janoska Ensemble
Ondrej Janoska, Violine
Roman Janoska, Violine
František Janoska, Klavier
Julius Darvas, Kontrabass

Mit ihrem neuem Programm »Janoskas go Hollywood« widmet sich das atemberaubend virtuose Janoska Ensemble erstmals dem Genre der Filmmusik. Dabei begeben sich die Janoskas mit ihrer zutiefst persönlichen Vision moderner Werkinterpretation, dem »Janoska Style«, auf eine musikalische Reise – zu den Ursprüngen der Wiener Filmmusik bis zu heutigen Soundtrack-Highlights, wie man sie noch nie gehört hat.
Mit viel Esprit, Witz und Lust am Improvisieren spannt das Ensemble den Bogen von Johann Strauß zu den Werken Wiener Filmmusik-Pionieren wie Max Steiner (»Vom Winde Verweht«, »Casablanca«). Man trifft ihre prominenten Nachfolger wie Lalo Schifrin, (»Mission Impossible«), Ennio Morricone (»Spiel mir das Lied vom Tod«, »Cinema Paradiso«) und John Williams (»E.T.«, »Schindlers Liste«, »Star Wars«), aber auch Alexandre Desplat (»Grand Hotel Budapest«) oder Justin Hurwitz (»La La Land«).Mit Eigenkompositionen wie 007 am Naschmarkt, basierend auf Monty Normans James Bond Thema landet das Ensemble wieder im Wien der Gegenwart.
Der Sehnsuchtsort Hollywood wird zum zentralen Motiv, ohne dass die musikalische Heimat des Ensembles vergessen wird.
Strauß trifft auf Steiner! Mozart auf Pulp Fiction! »Janoskas go Hollywood« – wer kommt mit?

Eine Veranstaltung des »Hollywood in Vienna« Festivals

Anmerkung

»10 Years Hollywood in Vienna. Opening Concert Hollywood in Vienna Festival«

Veranstalter & Verantwortlicher Music for Media Verein zur Förderung der Filmmusik in Österreich