Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Donnerstag DO 1 August 2019
3
Samstag SA 3 August 2019
4
Sonntag SO 4 August 2019
5
Montag MO 5 August 2019
7
Mittwoch MI 7 August 2019
8
Donnerstag DO 8 August 2019
10
Samstag SA 10 August 2019
11
Sonntag SO 11 August 2019
12
Montag MO 12 August 2019
14
Mittwoch MI 14 August 2019
15
Donnerstag DO 15 August 2019
17
Samstag SA 17 August 2019
18
Sonntag SO 18 August 2019
19
Montag MO 19 August 2019
21
Mittwoch MI 21 August 2019
22
Donnerstag DO 22 August 2019
24
Samstag SA 24 August 2019
25
Sonntag SO 25 August 2019
26
Montag MO 26 August 2019
28
Mittwoch MI 28 August 2019
29
Donnerstag DO 29 August 2019
31
Samstag SA 31 August 2019
2
Mittwoch MI 2 Mai 2018
3
Donnerstag DO 3 Mai 2018
4
Freitag FR 4 Mai 2018
5
Samstag SA 5 Mai 2018
6
Sonntag SO 6 Mai 2018
Mariza

Mariza © João Portugal

 

Mariza

»Fado Bailado«

Donnerstag 17 Mai 2018
21:00 – ca. 23:00 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Mariza, Gesang

José Manuel Neto, Portugiesische Gitarre

Pedro Jóia, Gitarre

Yami, Bassgitarre

Vicky Marques, Schlagzeug, Percussion

João Frade, Akkordeon

Programm

»Fado Bailado«

José Luís Gordo

Fado Tango

Mário José Lopes, Manuel de Almeida

Fado Lopes

Jorge Fernando

Sou Rochedo

Chuva

Mariza, Tiago Machado

Oração

Jorge Fernando

Quebranto

Matias Damásio

Quem me Dera

Mário Pacheco, Flávio Gil

Semente viva

Mário Pacheco

Rio de Mágoa

Caco Velho, Piratini

Barco negro

Frederico de Brito, Mário José Lopes

Fado Errado

Jorge Fernando, António Vilar da Costa

Trigueirinha

Héber Marques

Amor Perfeito

Arlindo de Carvalho

Limao verde Limao

Resende Dias

Rosa branca

Pedro Rodrigues

Primavera

Tiago Machado

Ò gente da minha terra

Pedro da Silva Martins, Luís José Martins

Saudade solta

Anmerkung

Unterstützt von Wiener Städtische und Wiener Städtische Versicherungsverein
Medienpartner Der Standard und Ö1 Club

Zyklus The Art of Song 2018

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Fado

Längere Zeit galt der Fado in Portugal als verstaubt. Mariza hat die dicke Staubschicht, die sich auf Portugals melancholischer Volksmusik abgelagert hatte, mit ihrer sanft schmelzenden Stimme weggehaucht. Von Anfang an hat sie, wie sie meint, einfach nur Musik gemacht, daher sah sie auch kein Problem darin, Elemente aus Gospel, Jazz, Pop, Bossa Nova oder Flamenco zu integrieren. Bereits als Fünfjährige gab die in Mosambik geborene und in Portugal aufgewachsene Mariza im Lokal ihres Vaters in Lissabon erste Auftritte. Nach Konzerten zu Ehren der legendären Fado-Königin Amália Rodriguez im Jahr 2000 wurde sie zur besten Fado-Stimme des Jahres gekürt. Mittlerweile tritt sie längst auf den großen Bühnen der Welt wie der Carnegie Hall in New York oder der Royal Albert Hall in London auf. Beheimatet ist Marizas Gesang trotz aller Erneuerungen wie der ursprüngliche Fado tief in der menschlichen Seele.