Montag MO 1 Jänner 0001
5
Samstag SA 5 Oktober 2019
12
Samstag SA 12 Oktober 2019
1
Sonntag SO 1 April 2018
16
Montag MO 16 April 2018
19
Donnerstag DO 19 April 2018
21
Samstag SA 21 April 2018
22
Sonntag SO 22 April 2018

Ostravská banda © Ostravská banda / schultz+schultz-Mediengestaltung

Ostravská banda

Samstag 14 April 2018
20:30 – ca. 21:45 Uhr
Berio-Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Ostravská banda, Ensemble

Petr Kotík, Dirigent

Programm

Kurt Schwertsik

Trio op. 3 für Violine, Horn und Klavier »… aus den Salonstücken« (1960)

Petr Kotík

Musik für 3. In memoriam Jan Rychlík (1964)

Bernhard Lang

Monadologie XVII.2 (Redux ....for Petr Kotík) (2017) (UA)

Klaus Lang

weiße farben. (2016)

Petr Kotík

Nine + 1 (2012-2013)

Anmerkung

Mit freundlicher Unterstützung durch die Botschaft der Tschechischen Republik in Wien und das Tschechische Zentrum Wien
Freie Platzwahl

Zyklus Bridges

Festival Bridges 2018

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Bridges

Wie Fabián Panisello ist auch der tschechische Komponist Petr Kotík durch seine Ausbildung mit Österreich verbunden: In den 1960er-Jahren studierte er bei Karl Schiske, Hanns Jelinek und Friedrich Cerha an der Wiener Musikakademie und freundete sich mit Kurt Schwertsik an. Seit 1969 lebt er in den USA, wo er bereits 1970 das bis heute aktive S.E.M. Ensemble gründete, das sich der vorwiegend der experimentierfreudigen damaligen »downtown music« widmete. Trotz ihrer Nähe zu deren Tendenzen klingt Kotíks hierzulande fast unbekannte Musik viel »europäischer« als die seiner amerikanischen Kollegen – und harmoniert bestens mit den Loops Bernhard Langs oder dem eigenwilligen Schönklang Klaus Langs. 2000 rief Kotík das Ostrava Center for New Music und 2005 die Ostravská banda ins Leben, die nun erstmals im Wiener Konzerthaus zu erleben ist.