15
Dienstag DI 15 März 2022
16
Mittwoch MI 16 März 2022
18
Freitag FR 18 März 2022
19
Samstag SA 19 März 2022
20
Sonntag SO 20 März 2022

Philharmonic Five © Julia Wesely

Philharmonic Five

»Slavonic Soul«

Dienstag 22 März 2022
19:30 Uhr
Mozart-Saal

 

Besetzung

Philharmonic Five

Tibor Kováč, Violine

Lara Kusztrich, Violine

Holger Tautscher-Groh, Viola

Orfeo Mandozzi, Violoncello

Adela Liculescu, Klavier

Programm

Antonín Dvořák

Klavierquintett A-Dur op. 81 (1887)

***

»Slavonic Soul«

Sergej Prokofjew

Romeo und Julia. Ballett op. 64 (Teilaufführung in Bearbeitung von Tibor Kováč) (1935–1936)

Ihor Schamo

Jak tebje ne lyubiti, Kiewe mij »Wie könnte man Dich nicht lieben, mein Kiew« (Bearbeitung: Irina Dankevich) (1962)

Peter Iljitsch Tschaikowsky

Kuda, kuda, kudavi udalilis »Wohin seid ihr entschwunden« (Arie des Lenskij aus »Eugen Onegin«) (Bearbeitung: Tibor Kováč) (1877–1878)

Tibor Kováč

Slavonic tunes for piece

Antonín Dvořák

Kdyz mne stará matka »Als die alte Mutter mich noch singen lehrte« op. 55/4 (Zigeunermelodien) (Bearbeitung: Tibor Kováč) (Bearbeitung für Violine und Klavier: Fritz Kreisler) (1880/1914)

Georg Breinschmid

Wien bleibt Krk (Bearbeitung: Georg Breinschmid, Aleksey Igudesman und Tibor Kováč)

-----------------------------------------

Zugabe:

Harold Arlen

Over the rainbow (Aus dem Film »The Wizard of Oz«, Regie: Victor Fleming, USA 1939) (Bearbeitung: Orfeo Mandozzi) (1939)

Anmerkung

Unterstützt von Wiener Städtische Versicherungsverein und Wiener Städtische

Zyklus Philharmonic Five

Links https://www.philharmonicfive.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Slawische Seele

Musik, die man nicht nur hört, sondern mit allen fünf Sinnen erlebt. Drei Musiker aus den Reihen der Wiener Philharmoniker, ein internationaler Solist am Cello, sowie eine Ausnahmepianistin vereinen ihre Klangästhetik, Phrasierungskunst und Virtuosität mit moderner Ausdrucksdynamik und erschaffen dadurch eine einzigartige Musikwelt, in der Alt und Neu zu strahlender Harmonie verschmelzen.

Diesmal widmet sich das Ensemble Dvořáks Klavierquintett, dessen Entstehung einem Zufall geschuldet ist. Als der Komponist 1887 beim Kramen auf die Partitur seines frühen Klavierquintetts, op. 5, stieß, war er mit dessen Qualität so unzufrieden, dass er ein neues Werk in gleicher Besetzung, Tonart und Anlage schrieb. Bis heute ist es eines der meistgespielten des Komponisten, denn es repräsentiert das Paradigma der Dvořákschen Kammermusik: Reiche melodische Erfindung, üppiger Klang, meisterliche Form, Volkstümlichkeit neben spätromantischem Pathos, tschechische Einflüsse, die sich in den Titeln der Mittelsätze niederschlagen. Im zweiten Teil des Konzerts blicken Philharmonic Five dann mit Werken von Peter Iljitsch Tschaikowsky, Sergej Prokofjew u. a. tief in die »Slawische Seele«.


Unterstützt von

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 8. September | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern