Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001

Julia Fischer © Uwe Arens

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin / Fischer / Jurowski

Donnerstag 31 März 2022
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Julia Fischer, Violine

Vladimir Jurowski, Dirigent

Programm

Josef Suk

Fantastické Scherzo op. 25 (1903)

Antonín Dvořák

Konzert für Violine und Orchester a-moll op. 53 (1879–1882)

-----------------------------------------

Zugabe:

Nicolò Paganini

Caprice B-Dur op. 1/13 für Violine solo (1805 ca.)

***

Valentin Silvestrov

Abschiedsserenade (2003)

Sergej Rachmaninoff

Symphonische Tänze op. 45 (1940)

-----------------------------------------

Zugabe:

Sergej Rachmaninoff

Vocalise op. 34/14 (14 Lieder) (1912/1915)

Zyklus Orchester international

Links http://www.juliafischer.com
https://www.rsb-online.de
http://www.vladimirjurowski.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Tiefschürfende Entgrenzung

Der Dirigent, Pianist und Musikwissenschaftler Vladimir Jurowski kennt keine musikgeschichtlichen, stilistischen oder dirigiertechnischen Grenzen. Nichts liegt ihm als persönliches Ziel ferner als jener imaginäre Punkt, an dem ein Mensch sagen könnte: »Ich habe ausgelernt.« Vielleicht ist Jurowski sogar der ideale Studierende unter den Dirigent:innen – nicht weil er bummelt, sondern weil er bohrt. (Albrecht Selge) Nun gastiert Vladimir Jurowski mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dessen Chefdirigent und künstlerischer Leiter er ist.

Solistin des Abends ist die »brilliante und musikalische tiefschürfende deutsche Geigerin« (The New York Times) Julia Fischer, die seit zwanzig Jahren zur Weltspitze der Geiger:innen zählt. Ihre Interpretation von Antonín Dvořáks Violinkonzert a-moll wurde von The Guardian euphorisch gelobt: »Dvořáks Violinkonzert, ein romantisches Bravourstück, das oft zugunsten von Bruch und Mendelssohn übergangen wird, hat einen delikaten langsamen Satz, der es mit beiden aufnehmen kann. Fischer ließ uns jede Note hören, bot uns jeden Takt mit absoluter technischer Sicherheit und in fließendem, schwerelosem Ton dar.«

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern