Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
6
Montag MO 6 Juni 2022

Yuja Wang © Kirk Edwards

Fridays@7: Wiener Symphoniker / Wang / Viotti

Freitag 10 Juni 2022
19:00 – ca. 20:15 Uhr
Großer Saal

Besetzung

Wiener Symphoniker

Yuja Wang, Klavier

Lorenzo Viotti, Dirigent

Im Anschluss an das Konzert im Großen Foyer:

Yuja Wang, Klavier

Paula Barembuem, Gesang, Percussion

Flip Philipp Band

Flip Philipp, Vibraphon, Percussion

Daniel Mesquita, Gitarre

Thatiana Fonseca-Gomes, Bass

Bertl Mayer, Mundharmonika

Roberta Karim, Pandeiro, Percussion

Antônio de Pádua, Trompete, Cavaquinho, Percussion

Programm

Sergej Rachmaninoff

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 fis-moll op. 1 (1890–1891/1917)

Sergej Prokofjew

Symphonie Nr. 5 B-Dur op. 100 (1944)

Im Anschluss an das Konzert im Großen Foyer:

Konzertausklang mit Yuja Wang und Paula Barembuem & Flip Philipp Band

Anmerkung

Unterstützt von OMV
Dieses Konzert wird im Rahmen einer Kooperation zwischen der Wiener Konzerthausgesellschaft und den Wiener Symphonikern veranstaltet. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei Kooperationsveranstaltungen, Speicherdauer und Ihren Rechten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zyklus Fridays@7

Links https://www.wienersymphoniker.at
http://www.yujawang.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Russische Klangfülle

Es raubt einem schier den Atem, wenn Yuja Wang Rachmaninoff spielt. Bei aller Virtuosität und hohen technischen Anforderungen merkt man, dass ihr seine Musik Spaß macht: »Rachmaninoff ist reine Romantik oder ein bisschen jazzig – aber nicht sehr sentimental« meint die Pianistin und gerät ins Schwärmen: »Diese russischen Stücke haben eine Art, all die Emotionen, Sehnsüchte und nostalgischen Gefühle in uns hervorzurufen, sodass wir uns wirklich menschlich fühlen, aber gleichzeitig sind sie wie etwas Überlebensgroßes, Übermenschliches, etwas, mit dem wir alle verbunden sind, wie ein kollektives glorreiches Gefühl.«
Rachmaninoffs erstes Klavierkonzert zeigt einen jungen, ehrgeizigen Komponisten, der seinen Stil definiert und seine Stimme verfeinert. Er komponierte es im Alter von 18 Jahren als Student am Moskauer Konservatorium und überarbeitete es 26 Jahre später, als er zu einem weltgewandten Künstler geworden war. Das Werk bietet Rachmaninoffs charakteristischen romantischen Stil mit der unverschämten Effekthascherei, die man von einem jugendlichen Virtuosen, der seine Muskeln spielen lässt, erwartet. Mit Prokofjews fünfter Symphonie steht ein weiteres Werk aus russischer Feder am Programm, das an üppiger Orchestrierung und Klangfülle seinesgleichen sucht. Überlebensgroß.

Unterstützt von

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern