Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Donnerstag DO 1 August 2019
3
Samstag SA 3 August 2019
4
Sonntag SO 4 August 2019
5
Montag MO 5 August 2019
7
Mittwoch MI 7 August 2019
8
Donnerstag DO 8 August 2019
10
Samstag SA 10 August 2019
11
Sonntag SO 11 August 2019
12
Montag MO 12 August 2019
14
Mittwoch MI 14 August 2019
15
Donnerstag DO 15 August 2019
17
Samstag SA 17 August 2019
18
Sonntag SO 18 August 2019
19
Montag MO 19 August 2019
21
Mittwoch MI 21 August 2019
22
Donnerstag DO 22 August 2019
24
Samstag SA 24 August 2019
25
Sonntag SO 25 August 2019
26
Montag MO 26 August 2019
28
Mittwoch MI 28 August 2019
29
Donnerstag DO 29 August 2019
31
Samstag SA 31 August 2019
16
Dienstag DI 16 Juni 2015
17
Mittwoch MI 17 Juni 2015
20
Samstag SA 20 Juni 2015
21
Sonntag SO 21 Juni 2015
29
Montag MO 29 Juni 2015

Matthias Goerne © Marco Borggreve/harmonia mundi

Orchestre Philharmonique du Luxembourg / Goerne / Krivine

Sonntag 7 Juni 2015
19:30 – ca. 21:15 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Orchester

Matthias Goerne, Bariton

Emmanuel Krivine, Dirigent

Programm

Anton Webern

Passacaglia d-moll op. 1 für Orchester (1908)

Gustav Mahler

Kindertotenlieder für eine Singstimme und Orchester (1901-1904)

***

Richard Strauss

Also sprach Zarathustra. Tondichtung frei nach Friedrich Nietzsche op. 30 (1896)

Anmerkung

Schule des Staunens: Zu diesem Konzert gestaltet Bertl Mütter ein Vorspiel, Berio-Saal, 18.00 Uhr

Zyklus Orchester international

Festival 37. Internationales Musikfest

Links http://www.opl.lu
http://www.matthiasgoerne.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Orchestrale Emotionen

Gustav Mahlers Lieder zeichnen sich grundsätzlich durch einen besonders hohen technischen Anspruch aus. Seine Vertonungen der Gedichte von Friedrich Rückert, die »Kindertotenlieder«, stellen den Solisten zugleich vor eine große emotionale Herausforderung und bilden das gefühlvolle Herzstück eines Abends, den das Orchestre Philharmonique du Luxembourg unter der Leitung von Emmanuel Krivine zusammen mit dem exzellenten Bariton Matthias Goerne, einem Portraitkünstler der aktuellen Wiener Konzerthaus-Saison, gestalten wird. Umrahmt wird das tief bewegende Werk von Anton Weberns expressiver Passacaglia und der weltberühmten Tondichtung »Also sprach Zarathustra« von Richard Strauss.