12
Montag MO 12 Februar 2024
1
Montag MO 1 April 2024
2
Dienstag DI 2 April 2024
9
Dienstag DI 9 April 2024

Boriso-Glebsky / Hakhnazaryan / Tchaidze © Neda Navaee

Boriso-Glebsky / Hakhnazaryan / Tchaidze

Montag 29 April 2024
19:30 Uhr
Mozart-Saal

Vorverkauf für Mitglieder ab 1. März, allgemein ab 8. März 2024

Verkaufsbeginn vormerken

Die Termin-Erinnerung sowie der Online-Einkauf auf unserer Website sind einfach und sicher. Wir bitten Sie, sich hierfür anzumelden bzw. als neuer Kunde zu registrieren.

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich!

Besetzung

Nikita Boriso-Glebsky, Violine

Narek Hakhnazaryan, Violoncello

Georgy Tchaidze, Klavier

Programm

Ernest Bloch

Drei Nocturnes für Klaviertrio (1924)

Mieczysław Weinberg

Klaviertrio op. 24 (1945)

***

Josef Suk

Elegie Des-Dur op. 23 »Pod dojmem Zeyerova Vyšehradu / Unter dem Eindruck von Zeyers Vyšehrad« (Fassung für Klaviertrio) (1902)

Antonín Dvořák

Klaviertrio e-moll op. 90 »Dumky-Trio« (1890–1891)

Zyklus Klaviertrio

Links http://boriso-glebsky.info
http://georgytchaidze.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Freundschaften

Ein feines Netz aus Freundschaften und die Beschäftigung mit den eigenen Ursprüngen bilden die außermusikalischen Bezugspunkte dieses Konzerts. Gemeinsam mit Smetana begründete Dvořák vor allem mit den Klaviertrios op. 65 und op. 90 einen spezifisch »tschechischen Typus« der Gattung, der u. a. das Schaffen seines Schwiegersohns Josef Suk beeinflusste. Suks Elegie op. 23 entstand im Gedenken an seinen Freund Julius Zeyer und mit Bezug auf dessen Gedichtzyklus »Vyšehrad«. Von den Nationalsozialisten aus Polen vertrieben fand Weinberg in Moskau eine neue Heimat und in Schostakowitsch einen Freund und Förderer. Im Trio op. 24 von 1945 zitiert er aus dessen Trio op. 67, mit dem jener auf die Verfolgung der jüdischen Bevölkerung in der UdSSR reagierte. Der ebenfalls jüdische, schon 1924 in die USA emigrierte Bloch beschäftigte sich in seinen Werken intensiv mit seiner Religion, der Schweizer Herkunft und der neuen Heimat.
TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern