Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
9
Donnerstag DO 9 Mai 2024
18
Samstag SA 18 Mai 2024
13
Donnerstag DO 13 Juni 2024
21
Freitag FR 21 Juni 2024
30
Sonntag SO 30 Juni 2024

Piotr Beczala © Julia Wesely

Piotr Beczała, Tenor

Samstag 8 Juni 2024
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Großer Saal

Besetzung

Piotr Beczała, Tenor

Helmut Deutsch, Klavier

Programm

Peter Iljitsch Tschaikowsky

To bilo ranneju vesnoj »Es war im frühen Frühling« op. 38/2 (Sechs Romanzen) (1878)

Otschevo »Warum?« op. 6/5 (Sechs Romanzen) (1869)

Sred shumnovo bala »Inmitten des eitlen Getriebes« op. 38/3 (Sechs Romanzen) (1878)

Tak chto zhe? »Warum nur?« op. 16/5 (1872)

Khotel by v edinoe slovo »Ein einzig Wörtchen«

Sred' mračnïkh dney »In trüben Tagen« op. 73/5 (1893)

Sakatilas solnze »Sonnenuntergang« op. 73/4 (1893)

Nam zvezdi krotije sijaly »Für uns schienen milde Sterne« op. 60/12 (Zwölf Romanzen) (1887)

Den li tsarit? »Ob heller Tag?« op. 47/6 (Sieben Romanzen) (1880)

Edvard Grieg

Gruß op. 48/1 (1884–1888)

Dereinst, Gedanke mein op. 48/2 (1884–1888)

Zur Rosenzeit »I Rosentiden« op. 48/5 (1889)

Jeg elsker dig »Ich liebe dich« op. 5/3 (1864)

En dröm »Ein Traum« op. 48/6 (1884–1888)

***

Mieczysław Karłowicz

Idzie na pola op. 3/3 (Drugi śpiewnik) (1896)

W wieczorną ciszę op. 3/8 (Drugi śpiewnik) (1896)

Zaczarowana królewna op. 3/10 (Drugi śpiewnik) (1896)

Pamiętam ciche, jasne, złote dnie »Ich denke an Tage süß« op. 1/5 (Sechs Lieder) (1895–1896)

Robert Schumann

Wanderlied / Wanderlust op. 35/3 (Kerner-Lieder) »Wohlauf! noch getrunken« (1840)

Der Nussbaum op. 25/3 (Myrten) (1840)

Die Lotosblume op. 25/7 (Myrten) (1840)

Jasminenstrauch op. 27/4 (Lieder und Gesänge) (1840)

Du bist wie eine Blume op. 25/24 (Myrten) (1840)

Widmung op. 25/1 (Myrten) (1840)

Sergej Rachmaninoff

O, net, molju, ne ukhodi »O nein, ich fleh', geh' nicht von mir« op. 4/1 (Sechs Lieder) (1892)

Utro »Morgen« op. 4/2 (Sechs Lieder) (1891–1892)

V molchan'ji nochi tajnoj »In der Stille der Nacht« op. 4/3 (Sechs Lieder) (1890)

Ne poj, krasavica »Singe nicht, schöne Geliebte« op. 4/4 (Sechs Lieder) (1892–1893)

Uzh ty, niva moja »O, du wogendes Feld« op. 4/5 (Sechs Lieder) (1893)

Davno l', moy drug »Wie lang, mein Freund« op. 4/6 (Sechs Lieder) (1893)

Anmerkung

Medienpartner Die Presse und Ö1 Club

Zyklus Meisterstimmen

Links http://piotrbeczala.com
https://helmutdeutsch.at

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Der Liederfürst

Piotr Beczała ist ein gefeierter Star der Opernbühnen. Seine bisherige und kommende Agenda liest sich wie das Who is Who der Klassikwelt: Auftritte führten und führen ihn an die Mailänder Scala, das Brüsseler Théâtre de la Monnaie, die Deutsche Oper Berlin, die Wiener Staatsoper und an die Met, wo er 2006 sein Debüt als Duca in Verdis »Rigoletto« gab und u. a. für die Darstellung des Lenski in Tschaikowskys »Eugen Onegin« wiederkehrte. Erfolge feierte er auch bei den Bayreuther und Salzburger Festspielen, wo er etwa als Lohengrin seine Fähigkeiten im Wagner-Fach unter Beweis stellte. Eine völlig andere Seite von sich zeigt der Tenor bei seinem Auftritt im Wiener Konzerthaus, wo er bei einem Lied-Rezital mit Helmut Deutsch die vielen Nuancen romantischen Komponierens in der Musik Tschaikowskys, Schumanns oder Griegs auslotet.

Medienpartner

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern