13
Donnerstag DO 13 Juni 2024
21
Freitag FR 21 Juni 2024
30
Sonntag SO 30 Juni 2024
9
Donnerstag DO 9 Mai 2024
18
Samstag SA 18 Mai 2024
Petr Popelka

Petr Popelka © Peter Rigaud

Wiener Symphoniker / Wiener Singakademie / Popelka

200 Jahre Beethovens Neunte

Dienstag 7 Mai 2024
19:30 – ca. 21:00 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

Wiener Symphoniker

Wiener Singakademie

Rachel Willis-Sørensen, Sopran

Tanja Ariane Baumgartner, Mezzosopran

Andreas Schager, Tenor

Christof Fischesser, Bass

Petr Popelka, Dirigent

Programm

Ludwig van Beethoven

Symphonie Nr. 9 d-moll op. 125 (1822–1824)

Anmerkung

Medienpartner Der Standard
Wir bedauern, dass Joana Mallwitz ihr Dirigat des Konzertes anlässlich des 200. Jahrestages der Uraufführung von Ludwig van Beethovens neunter Symphonie aus gesundheitlichen Gründen zurücklegen musste.
Im Rahmen einer länderübergreifenden TV-Produktion von ARTE/ORF III wird jeweils ein Satz der Symphonie durch ein europäisches Spitzenorchester beigesteuert. Der berühmte Schlusssatz mit der Ode »An die Freude« war mit der Dirigentin Joana Mallwitz prominent und weiblich besetzt. Wir haben im Interesse des Erhalts dieser bildgebenden Planung die Verfügbarkeit zahlreicher Dirigentinnen angefragt, jedoch war keine der zwanzig Dirigentinnen verfügbar.
Daher freuen wir uns besonders, dass der designierte Chefdirigent der Wiener Symphoniker, Petr Popelka, sich kurzfristig bereit erklärt hat, das Dirigat dieses Konzertes zu übernehmen.
Dieses Konzert wird im Rahmen einer Kooperation zwischen der Wiener Konzerthausgesellschaft und den Wiener Symphonikern veranstaltet. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei Kooperationsveranstaltungen, Speicherdauer und Ihren Rechten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zyklus Das STANDARD-Konzerthaus-Abo
Vermehrt Schönes! – Erste Bank Abo
Schenken Sie Musik. Das Package Ihrer Wahl
Schenken Sie Musik. Das Package Ihrer Wahl (Jugendpackage)

Links https://www.wienersingakademie.at
https://www.wienersymphoniker.at
https://www.petrpopelka.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Die erste Neunte

Am 7. Mai 2024 ist es auf den Tag genau 200 Jahre her, dass mit der Uraufführung von Beethovens 9. Symphonie im Wiener Kärnertortheater begann, was man die Mythisierung der Zahl 9 nennen könnte. Für spätere Symphoniker wie Bruckner oder Mahler wurde sie magisch. Sie nicht zu erreichen, bedeutete Scheitern. Tatsächlich hatte sich Beethoven selbst sehr schwer getan, seiner Achten noch ein weiteres symphonisches Werk folgen zu lassen. Was er dann jedoch nach beinahe zwölf Jahren geistigen Rumorens und Grübelns mit seiner Neunten da hinstellte, war ein gigantischer schöpferischer Kraftakt, dessen erschütternde Wirkung man selbst als Zuhörer:in in jeder packenden, stringenten  Aufführung des Werks bis heute nachvollziehen kann. Und eine solche steht nun zweifellos bevor, wenn Petr Popelka, designierter Chefdirigent der Wiener Symphoniker, »sein« Orchester leitet.

Medienpartner

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern