1
Montag MO 1 August 2022
2
Dienstag DI 2 August 2022
3
Mittwoch MI 3 August 2022
4
Donnerstag DO 4 August 2022
5
Freitag FR 5 August 2022
6
Samstag SA 6 August 2022
7
Sonntag SO 7 August 2022
8
Montag MO 8 August 2022
9
Dienstag DI 9 August 2022
10
Mittwoch MI 10 August 2022
11
Donnerstag DO 11 August 2022
12
Freitag FR 12 August 2022
13
Samstag SA 13 August 2022
14
Sonntag SO 14 August 2022
15
Montag MO 15 August 2022
16
Dienstag DI 16 August 2022
17
Mittwoch MI 17 August 2022
18
Donnerstag DO 18 August 2022
19
Freitag FR 19 August 2022
20
Samstag SA 20 August 2022
21
Sonntag SO 21 August 2022
22
Montag MO 22 August 2022
23
Dienstag DI 23 August 2022
25
Donnerstag DO 25 August 2022
26
Freitag FR 26 August 2022
27
Samstag SA 27 August 2022
28
Sonntag SO 28 August 2022
29
Montag MO 29 August 2022
30
Dienstag DI 30 August 2022
31
Mittwoch MI 31 August 2022
1
Montag MO 1 Februar 2016
2
Dienstag DI 2 Februar 2016
3
Mittwoch MI 3 Februar 2016
4
Donnerstag DO 4 Februar 2016
6
Samstag SA 6 Februar 2016
7
Sonntag SO 7 Februar 2016
8
Montag MO 8 Februar 2016
9
Dienstag DI 9 Februar 2016
10
Mittwoch MI 10 Februar 2016
11
Donnerstag DO 11 Februar 2016
13
Samstag SA 13 Februar 2016
29
Montag MO 29 Februar 2016

Thomas Hampson © Kristin Hoebermann

The Philharmonics / Thomas Hampson

»Golden Times«

Dienstag 16 Februar 2016
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

The Philharmonics

Tibor Kováč, Violine

Roman Janoska, Violine

Thilo Fechner, Viola

Stephan Koncz, Violoncello

Ödön Rácz, Kontrabass

Daniel Ottensamer, Klarinette

František Janoska, Klavier

Thomas Hampson, Bariton

Programm

»Golden Times«

Johann Strauß (Sohn)

Csardas (Ritter Pázmán op. 441) (Bearbeitung: Tibor Kováč) (1892)

Fritz Kreisler

Marche miniature viennoise (Bearbeitung: Tibor Kováč)

František Janoska

Presto fight (nach Themen von Fritz Kreisler und Django Reinhardt)

Camille Saint-Saëns, Henry Mancini

Big Baby Elephant (Bearbeitung: Stephan Koncz)

Irving Berlin

Blue Skies (Bearbeitung: Frantisek und Ferry Janoska) (1926)

George Gershwin

Love walked in (Aus dem Film »The Goldwyn Follies«) (Bearbeitung: Stephan Koncz) (1938)

Embraceable you (Girl Crazy) (Bearbeitung: Frantisek und Ferry Janoska) (1930)

František Janoska

Shark in the Danube nach Johann Strauß und Kurt Weill

***

George Enescu

Rumänische Rhapsodie A-Dur op. 11/1 (Zwei rumänische Rhapsodien) (Bearbeitung: Jacques Enoch und Frantisek Janoska) (1901)

Georges Bizet

La fleur que tu m'avais jetée »Hier an dem Herzen treu geborgen« (Blumenarie des Don José aus »Carmen«) (Bearbeitung: Tibor Kováč) (1873–1874)

Michel Camilo

Caribe (Bearbeitung: Frantisek Janoska)

George Gershwin

Summertime (Porgy and Bess) (Bearbeitung: Stephan Koncz) (1935)

Cole Porter

I've got you under my skin (Aus dem Film »Born to Dance«) (Bearbeitung: Stephan Koncz) (1936)

Let's do it! (Bearbeitung: Frantisek und Ferry Janoska) (1928)

George Gershwin

Somebody loves me (George White's Scandals of 1924) (Bearbeitung: Stephan Koncz) (1924)

I got rhythm (Girl Crazy) (Bearbeitung: Frantisek Janoska) (1930)

-----------------------------------------

Zugabe:

Cole Porter

Night and Day (Gay divorce) (Bearbeitung: Frantisek Janoska) (1932)

Emmerich Kálmán

Komm, Zigany (Arie des Tassilo aus »Gräfin Mariza«) (Bearbeitung: Frantisek Janoska) (1924)

Zyklus The Philharmonics

Links http://thephilharmonics.com
http://www.thomashampson.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

»Golden Times«

Als Thomas Hampson 2013 nach längerer Abwesenheit seine umjubelte Rückkehr ins Wiener Konzerthaus feierte, hat er zunächst in Verdis »Simon Boccanegra« den unglücklichen Dogen von Venedig porträtiert. Die folgenden Projekte gingen jedoch bereits weit über den üblichen Wirkungskreis des Baritons hinaus: Zuletzt spannte er mit Turbo-Schlagzeuger Martin Grubinger einen Bogen von den Anfängen des Jazz bis zur Gegenwart, davor unternahm er etwa einen stilistischen Brückenschlag vom »Gipsy Swing« zum Broadway. Schon damals wusste er »The Philharmonics« an seiner Seite – und mit dieser mitreißenden Formation beleuchtet Hampson nun ein verwandtes Thema: Unter dem Motto »Golden Times« widmet er sich Musik von Cole Porter, Irving Berlin, George Gershwin, Kurt Weill und anderen, gekleidet in kammermusikalisch exquisite und doch auch reichhaltige Arrangements. Gepaart mit Thomas Hampsons differenzierter Vortragskunst ergibt das Intimität und Opulenz zugleich.

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern