Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001

Thomas Gansch © www.lukasbeck.com (Ausschnitt)

Thomas Gansch Big Band

»A Tribute to Thad Jones & Mel Lewis«

Freitag 17 Mai 2019
21:00 – ca. 23:00 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Thomas Gansch Big Band

Thomas Gansch, Trompete, Flügelhorn, Leitung

Thorsten Benkenstein, Trompete

Tobias Weidinger, Trompete

Matthieu Michel, Trompete

Stefan Zimmermann, Trompete

Dominik Stöger, Posaune

Adrian Maers, Posaune

Alois Eberl, Posaune

David Taylor, Bassposaune

Florian Trübsbach, Altsaxophon

Mauro Negri, Altsaxophon

Thomas Kugi, Tenorsaxophon

Roman Schwaller, Tenorsaxophon

Gary Smulyan, Baritonsaxophon

Oliver Kent, Klavier

Joshua Ginsburg, Kontrabass

Mario Gonzi, Schlagzeug

Programm

Thad Jones

The farewell

Tiptoe

The waltz you swang for me

Little Pixie

Kids are pretty people

Little rascal on a rock

Greetings and salutations

A good time was had by all

A child is born

Cherry juice

Groove merchant

To you

Anmerkung

Unterstützt von Erste Bank
Medienpartner Ö1 Club

Zyklus Thomas Gansch
Jazz

Festival 39. Internationales Musikfest

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

»A Tribute to Thad Jones & Mel Lewis«

In den 1960er-Jahren trafen der Trompeter Thad Jones und der Schlagzeuger Mel Lewis in New York aufeinander – eine folgenreiche Begegnung, die den Grundstein für eines der bedeutendsten Jazzorchester der Post-Swing-Ära legen sollte. Selbst gut 50 Jahre nach Gründung sorgt dieses in seiner Geschichte eng mit dem Traditionsclub Village Vanguard verbundene Ensemble noch für Nachhall. Dies verdeutlicht der Trompeter und Konzerthaus-Porträtkünstler Thomas Gansch mit einem einzigartigen Projekt, mit dem er seine Wertschätzung gegenüber dem Schaffen von Thad Jones und Mel Lewis zum Ausdruck bringt. Dabei lässt sich ein solches Vorhaben wohl kaum treffender realisieren als mit einer eigens zu diesem Zweck zusammengestellten Big Band. Thomas Gansch zögert nicht lange und präsentiert mit einem exklusiv für den Abend im Wiener Konzerthaus handverlesenen Ensemble seine Hommage an das Thad Jones-Mel Lewis Orchestra.