25
Donnerstag DO 25 Februar 2021
Julian Rachlin & Sarah McElravy

Julian Rachlin & Sarah McElravy © Julia Wesely

Kunst der Stunde: Rachlin / Brovtsyn / McElravy / Maisky / Piirto

Mittwoch 9 Dezember 2020
19:30 Uhr
Großer Saal

Informationen zum Status der Veranstaltung siehe »Anmerkungen« weiter unten (nach den Programminformationen)

Interpreten

Julian Rachlin, Violine

Boris Brovtsyn, Violine

Sarah McElravy, Viola

Mischa Maisky, Violoncello

Johannes Piirto, Klavier

Programm

Johannes Brahms

Klavierquartett Nr. 2 A-Dur op. 26 (1856–1861)

***

Klavierquintett f-moll op. 34 (1865)

Anmerkung

Aufgrund der Maßnahmen der Bundesregierung dürfen vorerst keine Veranstaltungen stattfinden. Das Team des Wiener Konzerthauses ist darum bemüht, mit den Mitwirkenden aller betroffenen Konzerte die Möglichkeit von Ersatzterminen zu prüfen. Karteninhaberinnen und -inhaber werden voraussichtlich bis Mitte Dezember schriftlich über Ersatztermine bzw. Absagen informiert.

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Brahms kammermusikalisch – edel und gut

Mit Boris Brovtsyn, Sarah McElravy, Mischa Maisky und Johannes Piirto stehen dem Geiger Julian Rachlin ausgezeichnete Instrumentalistinnen und Instrumentalisten zur Seite, um Brahms einziges Klavierquintett und sein zweites Klavierquartett gekonnt zu interpretieren. Schon Brahms’ Zeitgenossen zeigten sich von den kammermusikalischen Kompositionen begeistert: »Das A-dur [Quartett] hat soviel Zartheit und Verklärung an vielen Stellen«, schrieb der befreundete Geiger Joseph Joachim verzückt an Clara Schumann, »wer so schreibt, ist edel und gut«. Diese freute sich ihrerseits schon sehr auf »den ruhigen Genuß [des] Quintetts, das sich gar reich ausnimmt.«