13
Donnerstag DO 13 Juni 2024
21
Freitag FR 21 Juni 2024
30
Sonntag SO 30 Juni 2024
1
Montag MO 1 April 2024
2
Dienstag DI 2 April 2024
9
Dienstag DI 9 April 2024
Hojsa Constanze

Hojsa Constanze © Stephan Mussil

Palmisano Agnes

Palmisano Agnes © Stephan Mussil

Rudi Koschelu

Rudi Koschelu © Stephan Mussil

Hojsa, Hojsa & Koschelu / Schrammelbach feat. Agnes Palmisano & Albin Paulus

»Wienerlied, Schrammel & Bach«

Samstag 6 April 2024
19:30 Uhr
Mozart-Saal

 

Besetzung

Constanze Hojsa, Gesang

Tommy Hojsa, Akkordeon, Gesang

Rudi Koschelu, Kontragitarre, Gesang

Schrammelbach

Peter Hudler, Violoncello, Gesang

Andreas Teufel, Wiener Knopfharmonika, Gesang

Agnes Palmisano, Gesang

Albin Paulus, Maultrommel, Klarinette, Dudelsack, Gesang

Programm

»Wienerlied, Schrammel & Bach«

Walter Hojsa

Ich höre so gerne die Lieder aus Wien

Die oide Hüttn

Oskar Schima

Fesch muss geh'n

Jean Rinderspacher

Bis d'arme Seel in Himmel fliagt

Raimund Brettner

Wann d'Schrammeln anblasen san

Rudolf Kronegger

I hob di goa so gern

A Stückerl Alt-Wien

Anonymus

Ane von der Wäsche

C-Dur Landler

Pepi Wichart

Weanerisch!. Marsch

Ferry Andree

Amoi geht's no

Anonymus

Mei Bua der hot ma gschriebm

***

Johann Sebastian Bach

Quodlibet BWV 524 »Was sind das für große Schlösser« (1707)

Erbarme dich, mein Gott (Matthäuspassion BWV 244) (1727 vor)

Invention Nr. 14 B-Dur BWV 785 (1723)

Anonymus

Brunnstangl

Franz Schubert

Die Forelle D 550 (1817 ca.)

Johann Sebastian Bach

Komm süßer Tod, komm sel'ge Ruh' BWV 478 (G. C. Schemellis Musicalisches Gesang-Buch) (1736))

Agnes Palmisano, Helmut Stippich, Daniel Fuchsberger

Schdeam in Wean

Johann Schrammel

Wiener Heurigentänze

Andreas Teufel

Schrammelfuge

Anonymus

Schnitergruabn

Anmerkung

Medienpartner Ö1 Club

Zyklus Lieder aus Wien

Links https://www.agnes-palmisano.at
https://www.tommyhojsa.at
https://albinpaulus.com
https://www.schrammelbach.at

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

In einem Bächlein helle

Er gilt als wandelndes Wienerlied-Lexikon: Rudi Koschelu. Der freundliche Kontragitarrist und Sänger dürfte ohnehin allen Wiener:innen, die gerne urige Heurige besuchen, von seinen unzähligen Auftritten an der Weinperipherie der Stadt bekannt sein. Von seinem enormen Wissen über das Genre macht er dabei nie ein Aufheben, sondern lässt es ganz selbstverständlich in seinen unnachahmlichen Vortrag mit einfließen. An diesem Abend gesellt er sich mit Vater und Tochter Hojsa zu einem virtuosen Trio in den Mozart-Saal des Wiener Konzerthauses, ehe dort Schrammelbach das Ruder übernehmen. »Bach auf der Quetsch’n«, das macht auch Richard Galliano zum Beispiel. Aber bei Peter Hudler und Andreas Teufel klingt es dann doch wiederum vollkommen anders. Erwartet werden darf nicht weniger als »ein Quodlibet aus verschrammeltem Bach und båchanem Schrammel, aus Bachpräludien und Schrammelfugen, von Altwiener-Tanz-Suiten bis hin zu satirisch Sakralem, wobei sogar H. C. Artmann und J. S. Bach zueinander finden«. Prominente Verstärkung erhalten die beiden Herren bei dieser Gelegenheit durch Dudler-Diva Agnes Palmisano und den staunenswerten Multiinstrumentalisten Albin Paulus.

Medienpartner

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern