Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
9
Donnerstag DO 9 Mai 2024
18
Samstag SA 18 Mai 2024
7
Donnerstag DO 7 März 2024
23
Samstag SA 23 März 2024
24
Sonntag SO 24 März 2024

Halls Matthew © Benjamin Ealovega

Wiener Symphoniker / Wiener Singakademie / Halls

Bach: Matthäuspassion

Sonntag 17 März 2024
11:00 – ca. 14:00 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

Wiener Symphoniker

Wiener Singakademie

Stuart Jackson, Evangelist (Tenor)

Manuel Walser, Christus (Bariton)

Sophie Junker, Sopran

Hugh Cutting, Countertenor

Laurence Kilsby, Tenor

Samuel Hasselhorn, Arien, Petrus, Pilatus (Bariton)

Barbara Rett, Präsentation

Matthew Halls, Dirigent

Programm

Johann Sebastian Bach

Matthäuspassion BWV 244 (1727 vor)

Anmerkung

Robin Tritschler musste seine Mitwirkung als Evangelist der Matthäuspassion aus persönlichen Gründen kurzfristig absagen. Wir danken Stuart Jackson, der sich bereit erklärt hat, die Rolle zu übernehmen.
Dieses Konzert wird im Rahmen einer Kooperation zwischen der Wiener Konzerthausgesellschaft und den Wiener Symphonikern veranstaltet. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei Kooperationsveranstaltungen, Speicherdauer und Ihren Rechten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zyklus Matineen der Wiener Symphoniker

Links https://www.wienersingakademie.at
https://www.wienersymphoniker.at

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Tonkunst der Superlative

Sie ist wahrlich ein singuläres musikalisches Monument: Johann Sebastian Bachs »Matthäuspassion«. Dabei ist sie keine bloße musikalische Schilderung des Leidensweges Jesu Christi. Sie zeigt den Menschen in all seiner Verletzlichkeit, ihre Botschaft berührt unmittelbar. Und Friedrich Nietzsche meinte sogar, wer das Christentum völlig verlernt habe, der höre es in Bachs Matthäuspassion wirklich wie ein Evangelium. Nach dem Tod des Thomaskantors geriet die »Matthäuspassion« zwar vorübergehend in Vergessenheit, aber seit ihrer Wiederentdeckung durch den 20-jährigen Felix Mendelssohn Bartholdy im Jahre 1829 ist sie »das« monumentale Chorwerk par excellence. 90 Jahre später, am 12. April 1919, gelangte das Werk durch das Wiener Sinfonie-Orchester und die Wiener Singakademie erstmals im Wiener Konzerthaus zur Aufführung. Und auch bei seiner 95. Darbietung sind neben einer erlesenen Solist:innenriege die Wiener Symphoniker und die Wiener Singakademie zu erleben. Am Pult steht mit Matthew Halls der Chefdirigent des Tampere Philharmonic Orchestra.
TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern