Programm, sortiert nach Interpreten

Georg Breinschmid © Julia Wesely

Thomas Gansch / Georg Breinschmid

Die genialen Instrumentalisten Thomas Gansch und Georg Breinschmid, die nicht nur musikalisch viel verbindet, treten in «herz- und kopferfrischender Manier» als Kontrabass- und Trompeten-Duo auf. Spielfreude, Spontaneität und ein breit gefächertes stilistisches Spektrum der beiden Musiker versprechen unter dem Motto «Bransch» einen Abend voller Überraschungen, den man sich nicht entgehen lassen sollte!

Sonntag, 02. Oktober 2016, 18.00 Uhr

Goran Bregović © Nebojsa Babic (Ausschnitt)

Goran Bregović / Bijelo Dugme Band

Die bosnische Rockband «Bijelo Dugme» (deutsch: ‹Weißer Knopf›) ist eine balkanische Legende. Von der Gründung im Jahre 1974 bis zur Auflösung 1989 haben Goran Bregović und Co. neun Langspielplatten veröffentlicht. Auf ihnen findet sich kaum ein Song, der kein transjugoslawischer Megahit geworden wäre. In den Siebzigerjahren führte die größte Plattenfirma Jugoslawiens, Jugoton, extra für Bijelo Dugme die «Diamantene Platte» ein: Die Verkaufszahlen hatten jeden Maßstab für eine Goldene gesprengt.

Samstag, 08. Oktober 2016, 21.00 Uhr

Daniil Trifonov © Todd Rosenberg (Ausschnitt)

Klavierabend Daniil Trifonov

Daniil Trifonov präsentiert ein Programm, das sowohl Werke der Romantik als auch der russischen Moderne umfasst: beginnend bei Schumanns Kinderszenen-Zyklus op. 15 bis zu Strawinskis richtungsweisendem «Feuervogel»-Ballett und seiner «in allen Klangfarben schillernden Musik», die in einer Bearbeitung von Guido Agosti erklingt ...

Dienstag, 11. Oktober 2016, 19.30 Uhr

Clara Luzia

Clara Luzia

Die Singer-Songwriterin Clara Luzia zählt zweifellos zu den interessantesten Persönlichkeiten der heimischen Musikszene. Mit ihren oft der «alternativen Szene» zugeordneten, kritische Töne treffenden, aber immer zugänglich geschriebenen Songs ist sie Wegbereiterin der neuen österreichischen Popwelle um Wanda und Bilderbuch.

Freitag, 09. Dezember 2016, 21.00 Uhr

Lizz Wright © Jesse Kitt

Lizz Wright

Die US-amerikanische Sängerin Lizz Wright führt seit ihrem Debütalbum «Salt» im Jahre 2003 sowohl die Jazz-Album-Charts in den Vereinigten Staaten als auch jene in Europa an. Vergleiche mit Größen wie Nina Simone, Billie Holiday oder Gladys Knight täuschen allerdings schnell über ihre Einzigartigkeit hinweg: Mit ihrer dunklen, sonoren Altstimme vermag sie ihrem gesamten Repertoire eine ureigene Prägung zu geben, die fasziniert und zugleich berührt.

Dienstag, 14. Februar 2017, 21.00 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten und telefonischer Kartenverkauf während der Sommermonate vom 27. Juni bis inklusive 28. August 2016: Montag bis Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr.
Am Donnerstag, 8. und Freitag, 9. September 2016 ist das Ticket- & Service-Center geschlossen.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern