Steward Copeland © Erik Holsvik

ORF Radio-Symphonieorchester Wien / Copeland / Emery

«Niblo: Ben Hur»

Montag 6 März 2017
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

ORF Radio-Symphonieorchester Wien

Stewart Copeland, Schlagzeug

Robert Emery, Dirigent

Programm

Film «Ben Hur» (Regie: Fred Niblo, USA 1925)

Stewart Copeland

Musik zu «Ben Hur» (Regie: Fred Niblo, USA 1925)

Anmerkung

Gemeinsame Veranstaltung mit dem RSO Wien
Medienpartner Der Standard

Zyklus Percussive Planet
Das STANDARD-Konzerthaus-Abo

Links http://rso.orf.at
http://www.kaufmanconductor.com

Veranstalter Wiener Konzerthausgesellschaft

«Ben Hur»

Es ist ein berauschender Live-Soundtrack, den Stewart Copeland, der einstige Schlagzeuger der New-Wave Band «The Police», zum Stummfilm «Ben Hur» komponierte. Gemeinsam mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien unter dem Dirigat von Robert Emery treibt Copeland die Erzählung durch Bilder wie Klänge gleichermaßen voran: Das legendäre Wagenrennen in Ben Hur gibt hier den entscheidenden Ton – und vor allem den Rhythmus – an.
Das Epos «Ben Hur» aus dem Jahre 1925 zählt zu den Klassikern des frühen Stummfilms. Regisseur Fred Niblo verknüpft das Leben und die Abenteuer des jüdischen Kaufmanns Ben Hur mit der Geschichte Christi und der römischen Besatzung Jerusalems. In «Ben Hur» wird der Untergang Ägyptens, der Aufstieg Roms, die Geburt Christi sowie die Zerstörung des Tempels in Jerusalem dargestellt. All diese Ereignisse markieren den Beginn der neueren Geschichte und sind bis in die Gegenwart spürbar. Die Aktualität der Story wird durch das neue Setting und die klangliche Erweiterung neu erlebbar; besonders interessant ist die Vergegenwärtigung der filmhistorischen Bilder und Techniken. Die großen Themen wie Freundschaft, Liebe und Verrat sowie die aufwändigen Kampf- und Massenszenen machten «Ben Hur» zum Kassenschlager und steuerten zu seinem heutigen Kultstatus bei.
Als Ausgangspunkt für die Partitur wählte der US-amerikanische Schlagzeuger und Komponist Stewart Copeland den Untertitel zum Film «A Tale of the Christ» und verweist damit auf die leidenschaftlich-religiösen Gefühle. Ganz in gewohnter Hollywood-Manier markieren sie die musikalische Grundstimmung: große Emotionen, Pathos, actiongeladenes Staccato, Orient-Exotik und romantische Sequenzen. Als Solist erfüllt Copeland dabei alle Erwartungen: kraftvoll virtuos und gleichzeitig nuanciert bearbeitet er als Meister der rockenden Synkope das Schlagzeug. Seinen unverwechselbaren Stil verdankt Copeland nicht zuletzt seiner in Syrien und dem Libanon verbrachten Kindheit: die polyrhythmischen, komplexen Strukturen seines Spiels sind hörbar von orientalischer Musik inspiriert, womit der Kreis zu «Ben Hur» wieder geschlossen wird.

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten und telefonischer Kartenverkauf von 26. Juni bis inklusive 27. August 2017:
Montag bis Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern