Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
24
Samstag SA 24 Dezember 2022
25
Sonntag SO 25 Dezember 2022
26
Montag MO 26 Dezember 2022
27
Dienstag DI 27 Dezember 2022
21
Dienstag DI 21 Dezember 2021
22
Mittwoch MI 22 Dezember 2021
24
Freitag FR 24 Dezember 2021
25
Samstag SA 25 Dezember 2021
26
Sonntag SO 26 Dezember 2021
27
Montag MO 27 Dezember 2021
28
Dienstag DI 28 Dezember 2021
29
Mittwoch MI 29 Dezember 2021
30
Donnerstag DO 30 Dezember 2021
31
Freitag FR 31 Dezember 2021

Paavo Järvi © Julia Baier (Ausschnitt)

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen / Paavo Järvi ABGESAGT

»Haydn – The Shakespeare of Music II«

Mittwoch 1 Dezember 2021
18:30 – ca. 20:30 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Orchester

Paavo Järvi, Dirigent

Programm

»Haydn und Händel«

Joseph Haydn

Symphonie c-moll Hob. I/95

Symphonie B-Dur Hob. I/98

***

Georg Friedrich Händel

Ouverture zu »Messiah« HWV 56

Joseph Haydn

Symphonie G-Dur Hob. I/100 »Militär-Symphonie«

Anmerkung

Die Veranstaltung muss aufgrund der von der österreichischen Bundesregierung beschlossenen Covid-19-Maßnahmen abgesagt werden. Die Rückabwicklung der erfolgten Kartenkäufe wird aktuell durchgeführt. Alle Kundinnen und Kunden werden in Kürze schriftlich informiert.

Zyklus Symphonie Classique A

Links https://paavojarvi.com
https://www.kammerphilharmonie.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Mit Pauken und Trompeten

Auf die Spuren Haydns und Händels in London begeben sich die Deutsche Kammerphilharmonie und Paavo Järvi: Als Joseph Haydn 1791 in London weilte, zählte zu den großen Ereignissen seines Aufenthalts das fulminante, viertägige Händel Commemoration Festival an Westminster Abbey mit Hunderten Mitwirkenden. Zwar konnte er Händels Werke auch aus Wien gekannt haben, wo sie in Konzerten der Tonkünstler-Societät oder im Umkreis Gottfried van Swietens zur Aufführung kamen. Der Händel-Kult mit riesigen Besetzungen, wie er in England verbreitet war, dürfte für ihn aber vollkommen neu und überwältigend gewesen sein. Händel war 1710, also 81 Jahre vor Haydn, erstmals in London eingetroffen und dort schließlich zum berühmtesten und erfolgreichsten Musiker des Landes avanciert. 

Im Gegensatz zu Händel ist Haydn in der Stadt an der Themse jedoch nicht heimisch geworden. Der »dicke Nebl« scheint ihm nicht nur in die Glieder, sondern auch ins Gemüt gefahren zu sein: »Aber ich habe fast immer eine englische Stimmung, d. h. eine melancholische […]«. Und so trat Haydn, der »Shakespeare of Music«, zu Mariä Himmelfahrt 1795 seine Heimreise nach Wien an. 

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 8. September | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern